Sie sind nicht angemeldet.

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. Mai 2014, 11:03

Mein Minbubär

Meine Hündin verstarb letzten Freitag und ich möchte hier etwas sagen....

Mina

Aus schlechten Verhältnissen habe ich dich als Welpe zu mir genommen und dich von Anfang an sehr geliebt

Du wurdest größer und wir haben sehr viel unternommen- wir waren Rad fahren, joggen und sogar zusammen schwimmen. Ihr beiden Hunde habt im Meer gebadet und am Strand rumgetollt.

Wir waren zusammen in Urlaub mit Jack ( zweiter Hund) und nie wurdest du irgendwo hingegeben oder ich bin ohne dich gefahren- selbst als unsere Freunde anboten ein Wochenende auf euch aufzupassen sind wir nicht weg gefahren.

Zusammen Tag und Nacht auf unserem Lebensweg.Du warst der Hund der jede Nacht vor meinem Bett geschlafen hat um mich zu bewachen. Als ich mich damals von meinem Partner getrennt habe und wir in eine neue Wohnung gezogen sind, und ich abends so furchtbar geweint habe, hast du morgens neben mir im Bett gelegen. Du hast meine Tränen aus meinem Gesicht geleckt. Du warst immer jeden Tag deines Hundelebens für mich da. Nun haben sich unsere Wege getrennt. Es ist so schmerzlich. Denn welcher Mensch liebt so bedingungslos und immer wieder aufs Neue wie ein Tier.

Du hast mich immer angesehen - und dich gefreut. Mir meine dunkelsten Stunden erhellt. Du warst eine wahre Freundin. Ohne dich ist es hier so unsagbar leer.

Manchmal ist es als würde sich ein Ring um mein Herz legen und mir die Luft abschnüren- so weh tut es dass du nicht mehr bei mir bist.

Jeden Morgen und jeden Abend vermisse ich dich und deinen treuen Blick und dein weiches Fell. Deine Nase und dein Drängeln- als wolltest du sagen- so ein neuer Tag beginnt- komm.....streichel mich und hab mich lieb....wir gehen raus und ich bin für dich da. Als ich krank geworden bin- warst du noch anhänglicher als vorher. Immer an meiner Seite....

Du bist nicht mehr hier- und trotzdem fühle ich dich noch....

Du bist nicht mehr hier--aber du wirst immer bei mir sein- an meiner Seite....egal wo ich auch hingehe.....du bist bei mir...

Ich hoffe, ich konnte dir all das geben, was du wirklich brauchtest und ich hoffe ich habe dir auch genug Liebe geschenkt...die Liebe die du mir all die Jahre gegeben hast...

Ich habe dich so geliebt und liebe dich immer noch- du bist so tief in meinem Herzen ..ein so schlimmer Abschied...ich wünsche mir , dass es kein Abschied für immer ist- sondern nur eine Reise die du nun ohne mich gemacht hast. Eine Reise auf die ich auch irgendwann gehen werde und dich dann hoffentlich wieder in meine Arme nehmen kann und dich für immer bei mir habe.....Eine Reise ohne Wiederkehr...wo wir für immer zusammen sein können....

Für dich wünsche ich mir Frieden- da wo du jetzt bist- und eine unendliche Liebe die du jeden Tag spürst und die dich umgibt. Und dass du dort nicht einsam bist- sondern Freude hast...spielen kannst und neue Freunde und Begleiter findest......ich wünsche dir dort wo du jetzt bist - treue Seelen- so eine Seele wie du eine warst.

Egal wo du bist- bitte warte dort auf mich.....

so wie ich auf den Tag warte- an dem wir uns wieder sehen.....

Zwerg

nicht klein zu kriegen

  • »Zwerg« ist weiblich
  • »Zwerg« wurde gesperrt

Galerie von:
Zwerg

Gästebuch von:
Zwerg

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 21. Mai 2014, 13:56

ich glaube Mina würde dir einen Brief schreiben


Hallo meine liebe Flower,
ich war so froh, als du mich endlich gefunden hattest und dass du mich mitgenommen hast.
du hast mir ein so tolles zuhause geboten.ich durfte so viele schöne Ausflüge mit dir machen. Du hast mir immer genug zu futern gegeben und auf alle meine kleinen Wehwehchen sofort reagiert.
Ich habe mich bei dir so wohl gefühlt, dass ich nicht mal einen Gedanken daran hatte weg zu ziehen.
Nur ist jetzt leider der Punkt gekommen, wo mein Körper nicht mehr kann-.Hunde werden einfach nicht so alt wie Menschen.
Ich musste gehen.
Nachts bin ich gegangen, weil ich nicht wusste, dass es so kommt. Ich bin eingeschlafen. Ganz friedlich bin ich eingeschlafen, aber woanders wieder aufgewacht.
Ich sehedich von hier. Und ich sehe, wie du leidest. Das tut mir so leid. ich leide mit dir, und ich wäre auch gerne wieder bei dir.Aber mein Hundekörper ist schon zu alt.
So kann ich dich nur noch beobachten und von hier oben bei dir sein. Hier ist es schön, es ist warm und hellund hier sind viele andere Hunde, die auf ihre Herchen warten, die noch nach kommen müssen. Ich habe Grete kennen gelernt, ein seeehr großer Hund, der wartet auf Zwerg und freut sivh Abends eine Kerze angezündet zu bekommen.
Manche Hunde sind gegangenm, seit ich hier bin.Das Herrchen ist gekommen und sie sind zusammen gegangen-.
Ich warte hier auf dich. Jack wird irgentwann hiermit mir warten.
Aber lass dir viel Zeit! Es ist schön hier und ich schauedir so gerne zu.
Ich hoffe ganz doll, dass du bald wieder glücklich sein kannst. Ich sehe dich so gernelachen und ausgeglichen.
Ich bin sehr stolz darauf ein so tolles Frauchen zu haben. Du hast alles für mich gemacht, was ich mir nur vorstellen konnte. Ich hatte es so gut bei dir! Danke dafür!
Ich bin körperlich nicht mehr bei dir.
Aber fühle mal in dich rein, dann wirst du sehen,dass ich für immer in deinem herzen bei dir bin..
Und ich warte hier auf dich.
Denn eines Tages haben wir uns wieder.
lieben Gruß ,
deine Mina

Signatur von »Zwerg«
Du musst mich nicht verstehen, aber bitte respektiere mich trotzdem!

Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer und 1 Gast bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EndlessPain (30. Mai 2014, 15:36), anna31 (22. Mai 2014, 09:16), Ruhrengel (21. Mai 2014, 17:55), Eni (21. Mai 2014, 14:43), grit (21. Mai 2014, 14:12), Flower71 (21. Mai 2014, 14:01)

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 21. Mai 2014, 14:02

Danke Zwergi- das hast du soo schön geschrieben und es hat mich gerade zu Tränen gerührt.....

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 22. Mai 2014, 10:50

Heute morgen bin ich aufgewacht....ich habe von dir geträumt- ich konnte dich streicheln und sogar dein weiches Fell spüren.....

Du fehlst mir so...

Morgens wird mein Zustand schon ein wenig besser-es fühlt sich ein wenig leichter an- aber am Abend ist es besonders schlimm ohne dich.

Im Moment schaue ich nach einer Urne für dich- damit du bei uns im Garten sein kannst- etwas zu deinem Andenken- wo ich Blumen für dich hinlegen kann- die vielen tröstenden Worte von anderen Menschen helfen mir auch. Menschen die auch so einen Situation erlebt haben.

Die Vorstellung - dass du jetzt mit Zwergi´s Hund Grete im Hundehimmel bist - hat mir dabei auch geholfen. Auch dass du vielleicht dort mit meiner Oma spazieren gehst und jemand auf dich aufpasst - trösten mich ein wenig. Ich wünsche mir so, dass es dir dort gut geht und dass du Freunde findest- Freunde wie du einer warst- dass du keine Angst haben musst und ein riesengroßer Schäferhund dort auf dich aufpasst.

Zwerg

nicht klein zu kriegen

  • »Zwerg« ist weiblich
  • »Zwerg« wurde gesperrt

Galerie von:
Zwerg

Gästebuch von:
Zwerg

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 22. Mai 2014, 11:12

Meine liebe Menschen-mama,

du kannst dir gar nicht vorstellen, wei SCHÖN es hier ist.
Es ist immer hell und warm, es ist eine riesen große Wiese mit einem tollen Teich, wo viele schwimmen gehen. Am Rand ist ein großer Wald, man kann buddeln ohne Ende.
Hier, wo ich sitze ist ein sehr großes Fenster, aus dem ich direkt auf dein Haus schauen kann. Hier sitzen sehr viele Hunde, die nach mir gekommen sind. Auch die Besitzer sind sehr traurig und weinen viel. Wir können sie nicht trösten, so sehr wir auch wollen.
Du musst keine Angst um mich haben!
Hier sind so viele Hunde und wirklich alle sind lieb. Ich fühle mich hier wirklich wohl!
Ich wäre auch so gerne bei dir, aber man kann von meinem Ort nicht mehr an deinen zurück kommen. Aber ich weiß wirklich ganz genau, dass DU hier her kommen wirst zu mir. Aber lass dir Zeit damit.Hier kann man wunderbar warten!

Ich freu mich so sehr, dass ich dir so wichtig bin!
Grete hat auf ihr Grab einen Rosenstrauch gepflanzt bekommen. Der blüht jedes Jahr ganz schön und sie freut sich immer,wenn sie die kleine Kerze im Fenster entdeckt.
Grete wartet schon seit 13 Jahren. Und sie ist nicht eifersüchtig, dass Zwergi einen neuen Weggefährten hat.

Ich kann in manchen Nächten zu dir kommen. Aber nicht immer. Aber glaub mir, ich bin auch traurig darüber, dass ich schon gehen musste. Ich freue mich darüber, dass es dir langsam wieder besser geht. Es ist viel schöner, dich fröhlich zu sehen.

Zwergchen hat zum Abschied - als Grete schon gehen musste, war ja auch so plötzlich - einen Spaziergang zum Gedenken gemacht. An alle Orte, wo sie zusammen waren und viel schönes erlebt haben. Und zwerg spricht laut mit Grete, dass kann man hier oben hören, wenn man am Fenster steht. Abends wünscht sie ihr manchmal eine gute Nacht oder fragt sie, wenn sie sich verlaufen hat, welchen weg sie gehen soll - Grete kann das von oben sehen...
Ich würde mich freuen, wenn du mit mir redest, wenn es dir so schlecht geht.
Ich höre dass und du wirst merken, dass ich dir antworten kann.

Danke, dass du dich so viele Jahre so toll um mich gekümmert hast! Du bist so ein tolles Frauchen und ich warte ganz geduldig,bis wir uns eines Tages wieder in die Pfoten nehmen können!
Ich habe dich ganz doll lieb!
Deine Mina

Signatur von »Zwerg«
Du musst mich nicht verstehen, aber bitte respektiere mich trotzdem!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EndlessPain (30. Mai 2014, 15:37), Eni (22. Mai 2014, 15:45), Flower71 (22. Mai 2014, 11:55)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

6

Freitag, 23. Mai 2014, 10:50

Ach Mann, es ist einfach so gemein. Ich hab bisher nix dazu geschrieben weil es doch irgendwie keine richtigen tröstenden Worte gibt. Es tut mir einfach nur leid und mehr als einen virtuellen Drücker kann ich nicht da lassen. Wir denken an euch :( *trost5*
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (23. Mai 2014, 12:20)

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. Mai 2014, 12:43

1 Woche...

vor einer Woche bist du nun von uns gegangen

wir haben viel geweint und dich gesucht in jeder Ecke dieser Wohnung

auf den Spaziergängen fehltest du unglaublich

da wir jetzt nur noch einen Hund an der Leine führen

Es ist noch alles so wie du es verlassen hast

Ich rede sehr viel mit Menschen über dich - und deren Tiere die auch schon diese Welt verlassen haben. Das tröstet mich ein wenig. Durch das Reden bleibst du noch ganz tief in meinem Herzen und du wirst dort immer einen Platz haben

Abends habe ich Angst in das Schlafzimmer zu gehen, weil ich dich dort nicht mehr sehe und dich so schmerzlich vermisse.

Bald kommt die Asche deines Körpers nach Hause
doch dass bist nicht du

denn du hattest eine Seele ...

und wirst immer meine Schäferhundlady mit den Riesenohren bleiben, mit dem weichen Fell und dem treuen Herz.

Es fällt mir ein wenig leichter tagsüber wenn du nicht da bist
aber vergessen werde ich dich nie...

Ich hab dich unsagbar lieb.....

Eni

Auf wackligen Beinen stehendes Stehaufweibchen

  • »Eni« ist weiblich

Galerie von:
Eni

Gästebuch von:
Eni

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 3571

  • Nachricht senden

8

Samstag, 24. Mai 2014, 21:21

Liebtes Frauchen!

War vorhin mit deinem ehemaligen Arbeitskollegen Gasse - bzw. er mit mir. Als ich wieder meinen neuen Kumpels war, wollte ich mich grad auf meine dicke flauschige Wolke setzen, da kam Grete schon rübergerobbt und erzählte mir, das sie dich sah, schaust müde aus und gestern als ich beim Nachtspaziergang war hat sie bemerkt das da was anderes is bei dir. Sie erinnert sich an meine Erzählungen und sagte "die Jalousien waren unten, konnte nur Siluetten erkennen", das machte mich stutzig. In der Nacht wo ich friedlich einschlief robbte ich zu Jack und pfiff den Kater herbei und legte meine Pfoten um sie und wies sie an sich um dich und Herrchen zu kümmern, du sollst weiterhin angstfrei abends zu Bett gehen, denn du brauchst deinen Schpaf um den Kampfplan gegen die Depression meistern zu können und die Termine wie Arbeitsamt und Co. so meistern zu können, als wenn ich sie mit dir meistern würde oder besser gesagt, du aus dem Haus gehst mit nem viel Glück Schlabberkuss von mir. Du brauchst keine Angst zu haben Jack und Kater sind vollkommen eingewiesen worden, wie das Haus bzw. ihr zu bewachen seid.
Du brauchst also wirklich keine Angst zu haben.

Dicken Schlabberkuss

Minubär
Signatur von »Eni« Liebe Grüße,
Eni
Moderatorin

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt



Versuche nie, das Wesen eine Menschen danach zu beurteilen, was in Erscheinung tritt.
Halte nie eines seiner Worte oder einer seiner Handlungen für ein Zeichen seiner Gesinnung.
Es könnte sein, dass derjenige, den du nicht verstehst, Mühe hat sich auszudrücken
oder verständlich zu machen.

Khalil Gibran

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (24. Mai 2014, 21:46)

Tosho

Einsame Seele

  • »Tosho« ist weiblich

Galerie von:
Tosho

Gästebuch von:
Tosho

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

Samstag, 24. Mai 2014, 22:39

Tut mir sehr leid Flower. Die Tränen laufen mir gerade beim Lesen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (25. Mai 2014, 07:16)

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 28. Mai 2014, 11:26

Mein Minbubär,

heute kommst du zurück nach Hause.

Deine Urne haben wir mit viel Liebe ausgesucht und sie wurde gerade geliefert. Deine Asche dürfen wir heute nachmittag vom Tierbestatter nach Hause holen.

Es ist ein sehr komisches Gefühl und ich habe gerade wieder geweint.

Die Erinnerung an dich ist jeden Tag da. Ich vermisse dich nach wie vor- jeden Tag und jeden Abend.

Ich weiß, dass du nicht länger bei uns bleiben konntest und der Zeitpunkt da war für dich zu gehen. Es war bestimmt nicht leicht für dich uns zu verlassen. Oftmals sehen wir Menschen nur den unglaublichen Verlust wenn geliebte Menschen oder Tiere von uns gehen.

Doch die Zeit die du bei mir warst und mich begleitet hast- erfüllt mich mit soviel Stolz und soviel Dankbarkeit. Gestern habe ich stumm mit dir geredet, und dir gesagt, dass du gehen darfst und dass ich mir wünsche dass du glücklich bist. Deine Seele hat es verdient- du hast es verdient.

Danke dass du uns deine Liebe jeden Tag geschenkt hast. Danke, dass du so treu warst - jeden Tag deines Hundelebens.

Dass du zu uns nach Hause zurück kommst ist unsere Art zu zeigen, wie sehr wir dich geliebt haben und immer noch lieben.

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 28. Mai 2014, 12:21

Lass noch mal nen Drücker da, für euch beide ;(
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (28. Mai 2014, 12:41)

Zwerg

nicht klein zu kriegen

  • »Zwerg« ist weiblich
  • »Zwerg« wurde gesperrt

Galerie von:
Zwerg

Gästebuch von:
Zwerg

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 28. Mai 2014, 15:42

Hallo Mama,

da dur mir erlaubst zu gehen, kann ich nun vom Fenster weg und auch mal zum Teich und in Wald und mich hier umschauen. DANKE!!!

Aber, ich komme jeden Abend hier zum Fenster und schau zu dir runter und Wuff dir ganz laut zu!!!
Ich habe übrigens mit dem Mann vom Mond gesprochen, weil du ja Dunkelheit nicht so magst. Er hat versprochen den Mond die nächsten Wochen heller zu drehen, damit du keine Angst haben musst!

Auch die Sternwärter haben gesagt, dass sie nach Leibeskräften an den Rädern drehen werden, damit mehr Licht zu dir scheint.

Ich habe die Urne gesehen und sie gefällt mir!
Da darfst du meinen Körper rein legen.

Ich bin total stolz so ein tolles Frauchen zu haben!
Hier sind einige Hunde, deren Herrchen es nicht wichtig fanden einen Hund zu haben. Sie waren auf der Erde wirklich traurig.
Ich hingegen bin froh gewesen, mit so viel Glück eine so tolle Familie zu bekommen.

Übrigens, jede Träne die du weinst fällt hier im Himmel auch vom "Tränenbaum". Das ist richtig gut,
denn immer wenn ich dort hingehe, wenn du geweint hast, liegen in meinem Napf lauter tolle Dinge. Deine Liebe, die geht hier dann in meinen Magen.
Ochsenziemer, Leberwurst, Trochenfische, Käsewürfel, stinke Pansen...

Also wein ruhig weiter ;)

Grete findet auch nach 14 Jahren noch regelmäßig im Napf ein paar Leckerein.

Du musst mich nicht ganz loslassen.
Denn ich bleibe eh in deinem Herzen.
Und wir sehen uns ja auch wieder.
Aber es ist gut, wenn du wieder glücklich wirst und wieder lachen kannst!

Wir werden uns auch weiterhin unterhalten können und ich vergesse dich auch nie.
Denn du bist auch ganz fest in meinem Herzen!!!

Fühl dich quer über das Gesicht geschlabbert,
Mina
Signatur von »Zwerg«
Du musst mich nicht verstehen, aber bitte respektiere mich trotzdem!

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

EndlessPain (30. Mai 2014, 15:38), Eni (28. Mai 2014, 18:52), Flower71 (28. Mai 2014, 17:36)

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 29. Mai 2014, 11:49

Meine Kleine.....

nun bist du bei uns Zuhause. Es ist sehr tröstlich dich bei uns zu wissen. Es gibt mir eine Möglichkeit dich zu besuchen und deiner zu gedenken. Einen Platz der uns gehört und den ich für dich gemacht habe. Abends wird immer ein Licht für dich brennen.

Nach einigen Informationen über den Tod und das Leben bin ich dir sehr sehr dankbar.

Du hast dich von mir zurückgezogen- weil du wusstest ich hätte dich niemals gehen lassen können. Ich hätte geweint und du hättest nicht gehen können obwohl deine Zeit hier abgelaufen war. Selbst da hast du noch Rücksicht genommen. Du hast mir sogar noch die Entscheidung abgenommen- dich vielleicht beim Tierarzt einschläfern lassen zu müssen.. Du bist hier bei uns gestorben. In deiner gewohnten Umgebung mit allen Tieren und Menschen die dich lieben.

Das zeigt uns allen hier wie sehr du uns geliebt hast. Deine Liebe war uneigennützig und selbstlos. Du hattest einfach deine Mission bei uns auf Erden erfüllt und konntest nun in den Hundehimmel- wo du nicht immer auf Herrchen und Frauchen aufpassen musst- wo du nicht jeden Tag meine gedrückte Stimmung und Krankheit mitbekommst.

Du warst eine gute Lehrerin für mich- mir geht es gut und du hast mir geholfen mein Leben ein wenig anders zu betrachten. Dankbar zu sein, für die Dinge die ich habe und für die Zeit die uns hier bleibt.

Seitdem du fort bist bin ich wach......vielleicht die letzte Lektion die du mir erteilen musstest ......damit ich dich gehen lassen konnte......

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flower71« (29. Mai 2014, 11:50)


Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

14

Montag, 2. Juni 2014, 08:25

Mein Minbubär,

es sind jetzt über 3 Wochen seitdem du gestorben bist. Morgens und abends besuche ich dich.

Du fehlst mir noch immer und hast eine große Lücke in meinem Leben und in meinem Herzen hinterlassen. Ich frage mich oft wo du nun bist. Auch wenn es für viele Menschen hier total bescheuert klingt- du warst ein Teil von meinem Leben von unserem Leben.

Jackie vermisst dich abends und ist total unruhig- sucht dich - bleibt nicht auf der Decke liegen- weil ihr immer zu zweit dort geschlafen habt. Er läuft oft durch die Wohnung und scheint dich zu suchen. Du hast immer mit dem Kater geschmust- das übernimmt nun gerade Jack. Auch das was du immer getan hast- alle zwei Minuten zum Streicheln kommen und drängeln- das macht Jack jetzt auch. Er hat die Sachen die du immer gemacht hast- nun eins zu eins mit übernommen- obwohl er früher nicht so wahr. Vermutlich um mich zu trösten.

Es ist sehr hart etwas zu verlieren was man so sehr geliebt hat. Wenn ich Fotos von dir anschaue- merke ich einen Kloß im Hals. Ihr wart so ein tolles Team. Zwei Schäferhunde- immer zusammen.

Ich denke sehr oft an dich und rede viel mit deinem Herrchen über dich- so als wärest du noch da und gar nicht so weit weg gegangen. An einigen Tagen versuche ich den Schmerz weg zu drängen - an anderen ist es wie ein Messerstich.

Ich hoffe, dass die Zeit ein wenig die Wunden und die Trauer heilen kann. Niemand kann dich hier ersetzen - mein Minbubär. Du hast mich immer so verteidigt und bewacht- ich fühlte mich mit dir immer sicher. Nun muss ich alleine gehen und selber sicherer werden. Und noch eine Lektion die ich lernen muss.

Mein Riesenohrschäferhund du bist trotzdem noch bei mir und ich werde dich immer lieb haben.......

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. Juni 2014, 13:55

Uneigennützig deine Liebe
selbstlos - begleitend Tag und Nacht
hast du sogar meinen Schlaf bewacht

Kummer und Krankheit
haben dich nicht gestört
immer hast du mir zugehört

Mein Aussehen und Gewicht
das alles störte dich doch nicht

Treu zur Seite warst du mir
nun bin ich ohne dich hier

Mein kleines Minbubär
manchmal ist es ohne dich sehr schwer

Ich versuche zu verstehen
dass du musstest von mir gehn

Oft zerreißt es mir mein Herz
und ich fühle immer noch den Abschiedsschmerz

Meine Tränen zeigen mir
du bist immer noch bei mir
so tief war ich mit dir verbunden
in so vielen wertvollen Stunden

Die Erinnerungen verblassen nicht
doch ist es nicht auch meine Pflicht
dich freizugeben in ein anderes Leben
denn deines hast du mir gegeben.....

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eni (5. Juni 2014, 15:43), painfully (4. Juni 2014, 14:05)

painfully

Chaos-Bande auf dem Weg ins Licht

Galerie von:
painfully

Gästebuch von:
painfully

Danksagungen: 634

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Juni 2014, 14:07

Huhu flower,

Dein gedicht finde ich wunderschön, danke dass du es hier geteilt hast.

Ich schicke dir ganz viel kraft, ich weis dass der verlist eines geliebten Tieres wahnsinnig weh tut. :(

Liebe grüße painy :)
Signatur von »painfully«
Mein Leben ist ein Teufelskreis,
immer wieder gelange ich an den Punkt,
an dem ich genau weiß:
Egal, wie ich es tue, es ist sowieso falsch.

Und selbst wenn ich denke, ich mache etwas richtig,
gelange ich immer wieder an den Punkt,
an dem ich erkennen muss:
Jetzt ist alles noch schlimmer als vorher...

by painfully

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (4. Juni 2014, 14:08)

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 5. Juni 2014, 12:24

Heute vor vier Wochen....

Wie wenn das Leben wär nichts andres
als das Verbrennen eines Lichts!
Verloren geht kein einzig Teilchen,
jedoch wir selber geh'n ins Nichts!
Denn was wir Leib und Seele nennen,
so fest in eins gestaltet kaum
es läst sich auf in tausend Teilchen
und wimmelt durch den Raum.

Es waltet stets dasselbe Leben.
Natur geht ihren ew'gen Lauf;
in tausend neu erschaffnen Wesen
steh'n diese tausend Teilchen auf.

Theodor Storm

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

anna31 (5. Juni 2014, 12:47)

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 5. Juni 2014, 14:34

Ein Leben lang an meiner Seite
warst du mir zugetan
vor 4 Wochen tratest du ohne mich
die letzte Reise an

Ich schreibe nun die Zeilen
hier immer nur für dich
auch wenn viele anderen Menschen
verstehen dieses nicht

Vielen mögen meinen
es war doch nur ein Tier
sie können nicht erahnen
was du bedeutest mir

Sollst nicht spüren und sehen meinen Schmerz
glücklich soll sein dein Hundeherz

So rede ich von dir in vielen schweren Stunden
bis ich hab den Abschiedsschmerz für mich etwas verwunden

Ein Engel hat dich abgeholt
hinein ins helle Licht
sollst nun immer glücklich sein
egal wo du jetzt bist

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

painfully (5. Juni 2014, 16:11), Eni (5. Juni 2014, 15:46)

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

19

Samstag, 14. Juni 2014, 16:03

Ach Mine,

gestern und heute kommt die Trauer doch wieder durch. Ich denke an dich und an deine Mimik- und dass du immer TV geschaut hast - besonders Tiere suchen ein Zuhause.

Es ist schon sehr schwer ohne dich- du fehlst uns hier ganz doll. Jackie sucht dich oft- guckt ob du im Schlafzimmer bist oder bleibt an meinem Auto stehen und schnuppert. Das Auto was dich auf deiner letzten Reise begleitet hat.

Ich bin sehr traurig ohne dich. Alles ist irgendwie manchmal leer.

Und wieder und wieder wünsche ich mir, dass es deiner Seele gut geht - da wo sie jetzt ist...... :(

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 2. Juli 2014, 09:01

Gerade ist mir etwas Schönes eingefallen.

Wir beide waren sogar mal ganz alleine in Urlaub. Ich habe es Frauenurlaub genannt damals. Mein damaliger Freund ist mit Jack Zuhause geblieben und wir sind nach St. Peter Ording gefahren. Nur wir Beide eine Woche lang. Das war schön. Wir haben am Strand gespielt und getobt.

Als Welpe wolltest du sein wie eine Groß und konntest die Treppenstufen vom Garten nicht abschätzen und bist auf die Nase gefallen - und man sah nur deine Riesenohren.

Du hattest Angst vor Wind obwohl du ein Riesenschäferhund warst. Wir haben immer gekuschelt wenn es windig war und ich hab immer gesagt- der böse Wind bleibt ja draußen.

Im Garten haben wir immer rumgealbert und du hast vorbildlich gehört.

Du warst auch ne Zicke wenn du andere Hunde nicht ausstehen konntest. Du hast dein Fell aufgeplustert und laut gebellt und geknurrt.

Du hast mit dem Kater geschmust und ihn bewacht.

Wir hatten Einzelunterricht in der Hundeschule- das fandest du extrem blöd- hihi.

Am Strand bist du aufgeblüht und hast getobt.

Todesmutig bist du mit ins Wasser gegangen als du noch kleiner warst. Bist mit mir geschwommen- von da an hattest du Spaß am Schwimmen.

Du warst einzigartig und von Anfang an war ich in dich verliebt. Ein Fellknäuel auf meinem Arm und das Eis war gebrochen.

Viele ältere Männer haben dich bewundert und gefragt wo ich dich gekauft habe und wie ich das geschafft habe dass du so tolle stehende Ohren bekommen hast- Gar nichts haben wir gemacht- du durftest einfach Du sein.

Du hast mein Leben bereichert in vielen vielen Stunden. Eine treue Seele- in guten wie in schlechten Tagen. Wir waren ein Rudel und werden es immer sein.

Unzertrennlich....
»Flower71« hat folgende Datei angehängt:
  • Bild 017.jpg (633,18 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. Mai 2016, 19:07)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Flower71« (2. Juli 2014, 09:07)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eni (2. Juli 2014, 21:14)