Sie sind nicht angemeldet.

Engelsblut

Seelenzwilling

  • »Engelsblut« ist weiblich
  • »Engelsblut« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Engelsblut

Gästebuch von:
Engelsblut

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

1

Montag, 24. August 2015, 20:59

Mein Hund stirbt bald...

Am Wochenende haben meine Eltern unseren ältesten Hund in die Tierklinik
gebracht.Das Herz funtkioniert nicht mehr richtig.Der Tierarzt meint er
lebt höchstens noch ein paar Tage.
Ich sehe meinen Hund im Garten
liegen.Er zieht sich zurück,zuckt,kann nicht mehr laufen.Es bricht mir
das Herz ihn sterben zu sehen.
Wir haben ziemlich viele Hunde.Er
kam aus der Türkey und halb tod an.Wir haben ihn gesund gepflegt.Die
letzten Jahre hatte er es schön.Aber ich wills nicht wahr haben,dass er
jetzt tatsächlich geht.Vorhin habe ich sogar mit meinem Vater,den ich
eigentlich total ablehne zusammen geweint.Ich höre nicht auf zu heulen
.Es tut so weh!

Wie geht ihr mit der Trauer um und was habt ihr für Erfahrungen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Engelsblut« (24. August 2015, 20:59)


Schafi

Saved Soul

  • »Schafi« ist weiblich

Galerie von:
Schafi

Gästebuch von:
Schafi

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

2

Montag, 24. August 2015, 21:10

LIebe Engelsblut,

oh nein, ich kann deine Gefühle so gut nachvollziehen. Fühl Dich lieb umarmt (wenn Du magst)!
Während unser Kater damals starb, was dann sehr schnell ging war ich nur unter Schock und wollte es nicht wahrhaben.

Danach war es eben Trauer- alle Phasen die ich durchgemacht habe... Leugnen, zu denken gleich kommt er um die Ecke...
Wut, Depression eben alles...

Was mir geholfen hat war einen Brief zu schreiben was ich ihm gerne (noch) sagen wollte. Das tat mir unglaublich gut und war sehr befreiend.
Und da habe ich auch einige geschrieben, immer wieder mal. Vielleicht hilft Dir das ja auch.

Und ich denke es ist so schön für Euren ältesten Hund gekommen, dass er bei Euch war. Ihr ihn gesund gepflegt habt und er es so schön und gut bei Euch hatte.
Das zählt so viel und das darf Dich auch trösten liebe Engelsblut.

Ich wünsche Dir viel Kraft und liebe Menschen um Dich!
Signatur von »Schafi« Liebes Grüßle von Schafi *tier372*

Man sagte mir immer: "Reiß´ Dich zusammen!".
Schonmal ein entzweites Blatt Papier zusammengerissen?


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

erdenkind (25. August 2015, 13:53)

Dunkle_Seele

überleben & kämpfen

  • »Dunkle_Seele« ist weiblich

Galerie von:
Dunkle_Seele

Gästebuch von:
Dunkle_Seele

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. August 2015, 21:14

Dein Beitrag treibt mir die Tränen in die Augen...

Unsere Hündin (zu sehen auf meinem Profilbild) starb am Freitag, 13.03.15 - und ich konnte mich, im Gegensatz zu dir, nicht verabschieden. Im Gegenteil, 2 Wochen später hätte ich sie nochmal gesehen.

Ich habe 2 Tage geweint. Und dann verdrängt. Den Schmerz in mir tief verborgen.

Wir haben sie im Garten, in ihrer Lieblingsecke beerdigt, mit einem Herz aus Muscheln auf dem Grab. Meine Schwester hat ihr einen Brief mitgegeben und ein Kuscheltier.
Sie hat ihren letzten Weg, beim Tierarzt und das Begräbnis fotografisch festgehalten und mir geschickt. Auch wenn es hart war, die Bilder zu sehen - ich bin ihr dankbar dafür.

Jeder geht anders mit dem Tod um.
Ich an deiner Stelle würde die letzten Tage bewusst mit deinem Hund verbringen, ich würde noch ein paar schöne Bilder von/mit ihm machen.
Bilder sind eine sehr sehr kostbare Erinnerung...

Ich hätte unsere Hündin, wenn ich vor Ort gewesen wäre, begleitet auf ihrem letzten Weg.

Lass dir so viel Zeit zum Trauern, wie du brauchst. Während ich dies schreibe, laufen mir wieder die Tränen - und das ist in Ordnung.

Ich wünsche deinem treuen Freund, dass er noch einige schöne, schmerzfreie Tage verbringen kann. Mit dir.
Signatur von »Dunkle_Seele« I fear not pain nor death -
I fear cages and chains.





Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

erdenkind (25. August 2015, 13:54)

Engelsblut

Seelenzwilling

  • »Engelsblut« ist weiblich
  • »Engelsblut« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Engelsblut

Gästebuch von:
Engelsblut

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. August 2015, 21:29

Ich habe gerade einen Brief an ihn geschrieben,der kommt mit ins Grab.Es befreit wirklich.Das tat ich auch als die Freundin von meinem großen Bruder sich umbrachte.Wir waren im unfrieden und das klärte alles.Auch wenn sie zu dem Zeitpunkt schon tot war.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

erdenkind (25. August 2015, 13:54)

Schafi

Saved Soul

  • »Schafi« ist weiblich

Galerie von:
Schafi

Gästebuch von:
Schafi

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 25. August 2015, 20:08

Wie gehts Dir denn? Schick nochmal liebe Grüße und viel Kraft mit *trost4*
Signatur von »Schafi« Liebes Grüßle von Schafi *tier372*

Man sagte mir immer: "Reiß´ Dich zusammen!".
Schonmal ein entzweites Blatt Papier zusammengerissen?


Tanni 1971

<3 Schäferhunde <3

  • »Tanni 1971« ist weiblich

Galerie von:
Tanni 1971

Gästebuch von:
Tanni 1971

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 26. August 2015, 09:40

Das tut mir so leid zu lesen, denn ich weiß, wie es dir geht, wie weh der Schmerz tut und wie man leidet.
Fühl dich verstanden und virtuell gedrückt.
Ich habe viele meine Hunde viel zu früh verloren.
Meinen Seelenhund Bounty mit 5 durch einen Tierarztfehler und seinen Nachfolger Banjo mi 8 Monaten an einem Gehirntumor.
Mounty musste auch mit 7 über die Regenbogenbrücke gehen und nun haben wir den einjährigen Benji, der ständig krank ist.
Ich habe solche Angst und Sorge, dass er nicht alt wird...
Aber wir geben den Tieren ein Zuhause und sind dann für sie verantwortlich.
Und wenn dein Wauzi nicht mehr laufen kann, zuckt und liegt, dann solltest du ihn vielleicht erlösen und nicht warten, bis er stirbt.
Manchmal ist diese Gnade das Beste...
Signatur von »Tanni 1971«
Liebe Grüße von Tanni


"Wenn meine Augen lesen, gehen meine Gedanken spazieren, und ich jogge durch die ganze Welt meiner Bücher"

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

erdenkind (3. August 2016, 23:03)

Engelsblut

Seelenzwilling

  • »Engelsblut« ist weiblich
  • »Engelsblut« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Engelsblut

Gästebuch von:
Engelsblut

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

7

Freitag, 28. August 2015, 14:39

Mein Hund ist jetzt seit 2 Tagen tot.Als ich hörte,dass sanft sein Herz im Schlaf aufhörte zu schlagen fühlte ich mich befreit.Er hatte einen schönen tod und ist nicht elend an Wasser in seinem Körper erstickt.

Tani,das was deinen Hunden passiert ist,tut mir leid.das muss sicher schrecklich sein,so viele geliebte Tiere sterben zu sehen.

grit

Seelenkrieger

  • »grit« ist weiblich

Galerie von:
grit

Gästebuch von:
grit

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1939

  • Nachricht senden

8

Freitag, 28. August 2015, 16:58

es ist immer schlimm wenn so ein tierchen geht...aber wie du schon schreibst,das wichtigste ist.....es ist ihm gut gegangen so wie er sterben konnte.....daheim in seiner umgebung bei dir und ohne qualen

hoffe es geht dir eingigermaßen?
Signatur von »grit« Die Seele hat die Farben deiner Gedanken *jun29*

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Haustier, Tod, Trauer