Sie sind nicht angemeldet.

schweigsam

Ich bin mein Haus

  • »schweigsam« ist weiblich
  • »schweigsam« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
schweigsam

Gästebuch von:
schweigsam

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

1

Freitag, 9. September 2016, 15:51

Firefox Keine Rückmeldung

Hallo
Seit einigen Tagen "hängt sich mein PC auf", nachdem ich im Forum bin und z.B. auf "was ist neu" klicke oder wenn ich ein weiteres Tab öffnen möchte. Dann kommt die Nachricht: Firefox - Keine Rückmeldung.

Manchmal fängt sich der PC nach wenigen Minuten wieder und alles läuft wieder normal, vorhin habe ich auf irgendetwas zu klicken versucht und es öfffnete sich ein Fenster mit der Möglichkeit, die Sitzung zu beenden. Das habe ich getan, danach lief Firefox wieder ganz normal.

Updates werden automatisch durchgeführt, das letzte war am 28.08.16 (erfolgreich durchgeführt).

Woran kann das liegen, ich habe das nicht nur hier im Forum, auch auf anderen Seiten. Liegt das an meinem Laptop, habe ich einen Virus, liegt es an Firefox? Was kann ich tun, damit das nicht mehr passiert.

Für hilfreiche Auskünfte bin ich sehr dankbar.
Signatur von »schweigsam«
just keep swimming!

Lena1993

Roter Phönix

  • »Lena1993« ist weiblich

Galerie von:
Lena1993

Gästebuch von:
Lena1993

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 614

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. September 2016, 22:06

Huhu Schweigsam *girl203*

Leider kann ich dir technisch gar nicht helfen, außer dir den Tipp zu geben, es mal mit der Wiederherstellung (es gibt automatische Wiederherstellungspunkte) zu versuchen. Das bietet sich geradezu an, nachdem du schreibst, dass das Problem seit einigen Tagen besteht, du wählst dann einen Wiederherstellungspunkt, der davor liegt. Dateien die du in der Zwischenzeit gespeichert hast, sind davon nicht betroffen, nur falls du Programme installiert hast, müsstest du die danach nochmal installieren.

Ansonsten kann ich noch den Tipp geben, es mal mit Chrome zu versuchen, einer der stabilsten und einfachsten Browser.

Liebe Grüße *girl46*
Lena
Signatur von »Lena1993«
*girl169*

schweigsam

Ich bin mein Haus

  • »schweigsam« ist weiblich
  • »schweigsam« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
schweigsam

Gästebuch von:
schweigsam

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

3

Freitag, 9. September 2016, 22:44

Hallo Lena
Danke für den Tipp, das mit dem Wiederherstellungspunkt kenne und kann ich. Ich habe sogar auch daran gedacht, war aber nicht sicher, ob das hier helfen kann.

Bedeutet das, dass das Problem also bei mir ist, an meinem Laptop liegt und nicht ein Problem bei Firefox ist?

Chrome bedeutet Google Chrome? Kann man das downloaden, muss man das kaufen?
Signatur von »schweigsam«
just keep swimming!

Lena1993

Roter Phönix

  • »Lena1993« ist weiblich

Galerie von:
Lena1993

Gästebuch von:
Lena1993

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 614

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. September 2016, 05:41

Huhu Schweigsam *girl203*

Das Problem liegt ganz sicher an deinem Laptop ja, entweder an etwas anderem oder am Firefox, der befindet sich als installiertes Programm ja auch auf deinem Laptop.

Google Chrome ist kostenlos, wenn du auf Google gehst, also auf die Startseite von Google, sollte da eine Werbung dafür sein, da kannst du Google Chrome einfach downloaden.

Liebe Grüße *girl46*
Lena
Signatur von »Lena1993«
*girl169*

Virus

Soldat

Galerie von:
Virus

Gästebuch von:
Virus

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

5

Samstag, 10. September 2016, 18:56

Das kann an verschiedenem liegen.
Plugins oder Add-ons, bei denen schon ein paar Bytes an Daten verloren gegangen sind, können das immer wieder stattfindende Einfrieren bewirken.
Heraus findet man das, wenn man mal mit allen deaktiviert surft - wenn das Problem nicht mehr auftaucht, dann liegt es irgendwo daran.

Zuletzt auch noch eine andere Konstellation gehabt, da lag es sogar am Router.
Da hatten beide Firefox und Internet Explorer bei einer Seite die gleichen Anzeigeprobleme. Keine grafische Oberfläche und es dauerte überaus lang bis mal eine Unterseite lud.
Bei anderen lief es dagegen normal.
Probleme aber mit hin und wieder auftretendem Einfrieren hatte er bei einer anderen Seite aber auch.
Da brachte es die Lösung, den Router mal 'rauszuziehen und sich neu einwählen zu lassen, dass er sich neu mit dem übergeordneten Netzwerk des Telefonanbieters verbunden hat und damit neu ans Netz genommen wurde.
Der Sache kam ich auf die Spur, weil es vor längerer Zeit einmal irgendeinen Virus oder Trojaner mal gab, der den DNS-Wert manipuliert hat und dass aufgrund dessen irgendwas nicht richtig funktioniert oder manipuliert wurde. Gab auch eine größere Kampagne dazu und eine Checkseite.
Frag mich jetzt nicht, was das bei Computern für ein Wert war - der Grundidee meinerseits war, ob nicht der Router bei den Daten, die er auch an eine Internetseite sendet, irgendwelche korrumpierten oder kaputten Daten liefert, aufgrund dessen man keine angemessene Rückantwort von bestimmten Internetseiten bekommt, die sich daran stören.

Ich würde meinen, seit dem ist auch das Einfrieren hin und wieder, wenn ich Newsartikel einer bestimmten Seite längere Zeit auf habe, weg.

Ein wenig auf die Spur vor dem Gedanken bin ich da gekommen, weil Translators von den größeren Suchmaschinen mir diese für mich plötzlich nur noch schwer nutzbare Seite vernünftig anzeigen konnten, während, wenn ich sie direkt angewählt habe, das herauskam, was dabei eben herauskam.
So was kann nicht sein, wenn es an einer Internetseite allein liegen soll.
Insbesondere, wenn das browserübergreifend stattfindet.

schweigsam

Ich bin mein Haus

  • »schweigsam« ist weiblich
  • »schweigsam« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
schweigsam

Gästebuch von:
schweigsam

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

6

Samstag, 10. September 2016, 23:19

Ächz Virus..... Ich nix verstehn......

Plugins, Ad-ons, DNS-Wert? Ich kenne nur DNA. Wie surfe ich denn mit allen deaktiviert?

Meinst Du beim Router einfach mal Stecker ziehen, 3 Minuten warten und Stecker wieder rein?


Lena, ich traue mich doch nie, etwas downzuloaden, weiß nie, wo ich das ablegen soll, wenn ein Fensterchen aufgeht und ich das oder andere Dinge gefragt werde, wie z.B. mit welchem Programm ich etwas öffnen will etc.

Und wenn ich das versuchen würde mit den download, kann ich das rückgängig machen? Ich habe schwach in Erinnerung, dass ich negatives über Google Chrome gelesen habe. Ändert sich durch Google Chrome meine Bildschirmoberfläche?
Signatur von »schweigsam«
just keep swimming!

Lena1993

Roter Phönix

  • »Lena1993« ist weiblich

Galerie von:
Lena1993

Gästebuch von:
Lena1993

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 614

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 11. September 2016, 01:20

Huhu Schweigsam *girl203*

Bei fast allen Programmen funktioniert das so, dass der Speicherort für die Installation schon vorgegeben ist, das heißt du brauchst den vorgeschlagenen Ort nur bestätigen. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass zusätzlich angebotene kleine andere Programme, wie beispielsweise Toolbars , nicht mitinstalliert werden sollten. Also falls du gefragt wirst, ob du etwas mitinstallieren willst, dann deaktivier am besten die Häkchen.

Ja du kannst es rückgängig machen und deine Bildschirmoberfläche wird nicht verändert.

Liebe Grüße *girl46*
Lena
Signatur von »Lena1993«
*girl169*

Virus

Soldat

Galerie von:
Virus

Gästebuch von:
Virus

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 11. September 2016, 08:21

Ja, generell den Stecker ziehen, ein paar Minuten warten und dann wieder reinstecken, damit er sich neu am Netzwerk des Telefonanbieters anmeldet und ans Netz genommen wird.

Hm, dann gehe ich woohl recht der Annahme, dass du für Firefox keine Modifikationen verwendest?
Ich nutze ihn eben nicht wie von Werk ausgeliefert, sondern mit ein paar Einbauten. (Kann bei Mozilla herunterladen, ist also keine Eigenarbeit oder Wald- und Wiesen-Einbau aus dubiosen Quellen.)
Z. B. der Classic Theme Restorer oder Adblock Plus tauchen unter der Sektion "Add-ons" auf.
Zu Plugins gehören z. B. alles, was mit dem Flashplayer zu tun hat, aber auch VLC Media Player oder das Modul von Acrobat Reader, dass man PDF-Dateien im Browser direkt öffnen kann (die kommen in der Regel, wenn sie auf ein Programm bezogen sind, meist mit dem Programm selbst mit, wenn man es installiert)

Findet man alles, wenn man in Firefox das Symbol anklickt, wo drei waagerechte Linien sind, dann öffnet sich ein Auswahlfenster, worunter man verschiedene Symbole für verschiedene Aktionen findet, unter anderem "Einstellungen" und "Add-ons". Bei mir ist das ganz rechts, weiß jetzt nicht, wo es von Werk aus war... Im Ernstfall ist es auch oben in der Leiste, wo "Dateien" und "Bearbeiten" für gewöhnlich stehen unter "Extras" auch zu finden beides.
Da kann man dann unter den Punkten "Addons" und "Erweiterungen" alle seperat deaktivieren.

Will man grundsätzlich mit allen deaktiviert starten, bei der Installation von Firefox geben sie einem von Haus aus die Option mit für Fehlerlokalisierung, befindet sich im Startmenü (was mit der Windowstaste auf dem Keyboard geöffnet wird, oder eben klassisch links unten am Bildschirmrand zu tun finden ist), "alle Programme" auswählen, dann in den Ordner für "Mozilla Firefox" gehen, da müssten eigentlich zwei Einträge für Firefox zum Starten erscheinen. Einer davon hat in Klammern "abgesicherter Modus" dahinter zu stehen.
Das ist die Variante, die grundsätzlich mit deaktivierten Erweiterungsmodulen startet.
Ich weiß nur nicht mehr, ob sich das nur auf die Addons bezieht oder auch auf die Plugins von den großen kommerziellen Softwareherstellern.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Lena1993 (11. September 2016, 10:00)

schweigsam

Ich bin mein Haus

  • »schweigsam« ist weiblich
  • »schweigsam« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
schweigsam

Gästebuch von:
schweigsam

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 62

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 11. September 2016, 13:04

Hallo Lena

Danke für die Erklärung. Würde ich das dann rückgängig machen auch auf die Weise mit dem Zurücksetzen durch den Wiederherstellungspunkt? Ich dachte, dass installierte Software oder Downloads dadurch nicht deinstalliert werden.

Kann es sein, dass ich das Schlechte, dass ich gelesen habe verwechsele mit der sogg. Cloud, und dass nicht Google Chrome war, worüber viel gemeckert wurde?

Hallo Virus
Ich danke Dir für Deine Schritt-für-Schritt Anleitung, das ist genau das, was ich brauche. Habe schon bei Firefox geschaut, ist bei mir auch oben rechts die 3 schwarzen Balken, und habe da mal bei Add-ons und Plug-ins geschaut. Das meiste ist bei mir deaktiviert, einiges aber nicht. Kann ich das hier mal auflisten und Du schreibst mir dazu, wozu das gut oder wichtig wäre und mir sagen, was ich davon aktivieren sollte und was nicht?

Wenn ich auf Alle Programme gehe und dann auf Firefox Mozilla und das anklicke, dann öffnet sich bei mir einfach nur meine Startseite, die Google ist. Zwei Optionen habe ich da nicht.
Signatur von »schweigsam«
just keep swimming!

Lena1993

Roter Phönix

  • »Lena1993« ist weiblich

Galerie von:
Lena1993

Gästebuch von:
Lena1993

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 614

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 11. September 2016, 14:17

Huhu Schweigsam *girl203*

Nein in dem Fall sollte man das Programm dann deinstallieren. Die Wiederherstellung löscht das Programm nicht, es kann nur sein, dass es nicht mehr funktioniert wenn es dazwischen installiert wurde, das hängt aber nicht damit zusammen, dass es gelöscht wäre, sondern eher mit anderen Kleinigkeiten, Verknüpfungen und Registryeinträgen, aber mehr und tief ins Detail kenn ich mich da dann nicht aus.

Ob das die Cloud ist, über die gemeckert wurde, weiß ich auch nicht. Ich benutze Chrome und Gmail von Google und bin damit sehr zufrieden, die Cloud benutze ich nicht, da kann ich also nicht wirklich was sagen. Das einzige das ich in der Richtung benutze, ist die Funktion, dass meine Favoriten im Google-Account gespeichert werden - heißt also wenn ich mich an einem beliebigen Rechner irgendwo auf der Welt mit meinem Account in Chrome einlogge, dann hab ich meine Favoriten und Links alle zur Hand als wäre ich zuhause, danach einfach nur wieder ausloggen und derjenige, der den Rechner normalerweise benutzt, hat dann keinen Zugriff auf meine Links. Das ist praktisch und funktioniert wunderbar, ist aber nicht das selbe wie eine Cloud.

Liebe Grüße *girl46*
Lena
Signatur von »Lena1993«
*girl169*

Virus

Soldat

Galerie von:
Virus

Gästebuch von:
Virus

Danksagungen: 300

  • Nachricht senden

11

Montag, 12. September 2016, 00:40

Grundsätzlich, wenn man nach Fehlfunktionen von Zusatzmodulen bei Firefox sucht, kann das Addons als auch die Plugins von den großen kommerziellen Anbietern betreffen.
Meine Meinung dazu ist, es sind eher die Addons, die von anderen teils ehrenamtlich programmiert wurden und weniger die Module (die Plugins) von den großen kommerziellen Firmen. Da wird höchstens immer über Sicherheitslücken geredet oder sie haben einen generellen Bug übersehen, mit denen alle Probleme bekommen.

Man kann das lediglich auf die Art durchprüfen, einzeln zu deaktivieren und zu sehen, wie sich der Browser dann vehält.
Wenn plötzlich irgendwas aufhört, dann hat man die Sache gefunden.
In der Regel hilft da dann, das Plugin oder das Addon zu deinstallieren aus dem Browser und neu wieder zu installieren. (Sodass es sozusagen "frisch" aufgespielt wird. Jedenfalls kenne ich bisher nur Fehler damit, wenn irgendwann mit der Zeit ein paar Bytes von einem Programm verloren gegangen sind und es deshalb Fehlfunktionen verursacht. Spielt man es dann wieder frisch auf, denn sind die Dateien natürlich wieder neu und mit allen notwendigen Daten, um korrekt zu funktionieren.)

Bei allen Plugins und Addons müsste doch eigentlich rechts neben dem Namenseintrag in dem Menü, was man sich unter dem Symbol mit den drei Balken aufrufen kann, eine kleine aufrufbare Leiste sein, bei der man einstellen kann, "immer aktivieren", "niemals aktivieren" oder "nachfragen, ob aktiviert werden soll".
"Niemals aktivieren" schaltet eines dann aus. Für manche muss man auch den Browser neu starten, damit die Änderung in Kraft tritt - das steht dann aber dort geschrieben, wenn das der Fall ist.

Was mir auch noch einfällt: Eine potentielle Quelle von solchen Einfrier-Fehlern kann auch sein, wenn der Browser generell mal wieder eins neu aufgespielt werden muss, weil bei Dateien für diesen 3 Bytes verloren gegangen sind mit der Zeit.
Deinstallieren komplett mache ich dann zwar nicht, eher lasse ich ein Setup mit der gleichen Version noch einmal die Installation ausführen an dem selben Ort auf der Festplatte, sodass eben die Dateien nur noch einmal frisch installiert werden, die deckungsgleich sind (heißt: dieselben sind). Ob das richtig oder so günstig ist, weiß ich nicht, es ist mehr eine Schnellvariante, wenn es daran liegt, damit man nicht eine große Dateinsicherung von Bookmarks z. B. machen muss. Bisher ging da wenigstens nichts schief jedenfalls.

Solche Einfrierfehler, besonders wenn sie sich immer mal wieder noch für einige Zeit einrenken können, kenne ich mit Firefox nur, wenn irgendwelche Programmteile nicht mehr ordentlich funktionieren. Und das kommt, häufiger als man denkt, von korrumpierten Dateipfaden oder Dateien, die nicht mehr 100% vollständig sind, von denen aber die vollen 100% gebraucht werden. Je mehr auch, je älter und insgesamt verwittert die Festplatte in der Partition auch ist, auf dem der Firefox laufen muss.