Sie sind nicht angemeldet.

Thyrja

Düsterweibchen

  • »Thyrja« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Thyrja

Gästebuch von:
Thyrja

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

1

Samstag, 10. September 2011, 19:01

Einrichtung spiegelt Charakterzüge wider

Ist das bei euch auch so? ich bin ein sehr perfektionistischer mensch der gern geradlinig und vor allem ordentlich ist
und mir ist jetzt mal aufgefallen, dass sich dies tatsächlich sehr in meiner einrichtung wieder findet.

ich wohn in ner wg, hab aber nen sehr großes zimmer und alles was darin ist, ist schwarz oder weiß oder schwarz/weiß gemixt und schlicht und gerade. ich mag keine bunten spielereien. ich hab an einer zimmerwand ne schwarze barocktapete, das ist das einzige wirklich verschnörkelte.. natürlich mag ich auch deko aber die hält sich auch komplett in schwarz/weiß. ich mag auch nicht, wenn alles so derbst voll gestellt ist, das zeigt auch wieder diesen ordnungsdrang.

wie siehts da bei euch aus? =)

lg die thy
Signatur von »Thyrja«
~ Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt ~

Chaoswölfe

das personifizierte chaos

  • »Chaoswölfe« ist weiblich
  • »Chaoswölfe« wurde gesperrt

Galerie von:
Chaoswölfe

Gästebuch von:
Chaoswölfe

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

2

Samstag, 10. September 2011, 19:24

bei uns is chaos
in der wohnung
in der innenwelt
und im außenleben auch teilweise

auf sauberkeit achten wir einigermaßen das haben wir mitlerweile gelernt
aber die klamotten fliegen irgendwo rum
bücher überall verteilt
malsachen von den kleinen auf dem tisch
in unserer wohnung ...
ohne chaos könnten wir uns mehrheitlich gar nich wohlfühlen
was andere in ihrer wohnung machen is uns aber egal da sind wir anpassungsfähig
aber in der eigenen wohnung geht das nich

momentan leben wir in einem frauenhaus
und selbst hier haben wir mit einer tasche voll klamotten chaos produziert weil wirs einfach nich in den schrank getan haben :rolleyes:
Signatur von »Chaoswölfe«
Verletze lieber den Freund durch Wahrheit,
als die Freundschaft durch Lüge.


Alois Essigmann, (1878 - 1937)



Die Freundschaft vermehrt das Gute und verteilt das Schlimme; sie ist das einzige Mittel gegen das Unglück, sie ist das Aufatmen der Seele.

Baltasar Gracián y Morales, (1601 - 1658 )

Thyrja

Düsterweibchen

  • »Thyrja« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Thyrja

Gästebuch von:
Thyrja

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

3

Samstag, 10. September 2011, 20:08

also kann man sagen, zeigt sich das bei euch auch in der wohnumgebung wieder.

ich frage mich aber, ob es auch menschen gibt, bei denen das so gar nicht der fall ist - bei denen es zum beispiel genau gegenteilig ist?! ich find das recht interessant.
Signatur von »Thyrja«
~ Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt ~

Chaoswölfe

das personifizierte chaos

  • »Chaoswölfe« ist weiblich
  • »Chaoswölfe« wurde gesperrt

Galerie von:
Chaoswölfe

Gästebuch von:
Chaoswölfe

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

4

Samstag, 10. September 2011, 20:11

die frage is wirklich interessant
kann mir gut vorstellen dass das unterbewußtsein dafür sorgt das man das in der bude hat was zum charakter passt? *fra6*
Signatur von »Chaoswölfe«
Verletze lieber den Freund durch Wahrheit,
als die Freundschaft durch Lüge.


Alois Essigmann, (1878 - 1937)



Die Freundschaft vermehrt das Gute und verteilt das Schlimme; sie ist das einzige Mittel gegen das Unglück, sie ist das Aufatmen der Seele.

Baltasar Gracián y Morales, (1601 - 1658 )

EnidaN

Auf wackligen Beinen stehendes Stehaufweibchen

  • »EnidaN« ist weiblich

Galerie von:
EnidaN

Gästebuch von:
EnidaN

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 3571

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 11. September 2011, 23:46

Ich bin so'n Zwischending aus Chaos & Ordnungs,sowie bunt - & uniliebling :D,d.h. Ich mag es schon ordentlich und sauber um mich herum,aber ich ekel mich jetzt auch nich,wenn ich ma 2 Tage nich auber geemacht hab oder wenn der Sauger ma 2 Tage in der Ecke stwht,werd ich nich panisch und ich leb etwas nach dem Motto "wer suchet der findet" da alles etwas wirr in den Tegalfächern herumfliegt *abc18* .Nu zu den Farben,also ich liebees auch eher dezenter und nich ganz so durchwürfelt,es gibt auch schöne Dinge,die einfach uni sein können und trotzdem sehr gut zueinander passen,bin doch nich LA Langstrumpgf nd leb in der Villa Kunterbunt *smile2*.
Signatur von »EnidaN« Liebe Grüße,
Eni
Moderatorin

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt



Versuche nie, das Wesen eine Menschen danach zu beurteilen, was in Erscheinung tritt.
Halte nie eines seiner Worte oder einer seiner Handlungen für ein Zeichen seiner Gesinnung.
Es könnte sein, dass derjenige, den du nicht verstehst, Mühe hat sich auszudrücken
oder verständlich zu machen.

Khalil Gibran

6

Montag, 28. November 2011, 23:50

Mein Wohnzimmer habe ich in warmen Spätsommertönen eingerichtet, viele Grünpflanzen, kaum Deko.

Luna

Alien im Vollrausch

Galerie von:
Luna

Gästebuch von:
Luna

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Samstag, 31. Dezember 2011, 23:56

Hmh...nuja...ich glaube schon, dass da was Wahres dran ist und der Wohn-Stil den Charakter wiederspiegelt.

Um mal ein Beispiel zu nennen...
Bisher habe ich entweder in einer WG oder allein gewohnt, einmal auch mit einem damaligen Partner.
Bei mir ist es immer so...umso schlechter es mir ging/geht, umso chaotischer werde ich. Dann ist mir das auch egal.
Die Einrichtung ist eher...kontrolliert ungeradlinig. ^^ Also ich achte schon drauf, dass es ansatzweise zusammenpasst, was da steht.
Aber wenn z.B. nicht alles komplett zusammen passt, so ist es auch nicht schlimm - im Gegenteil.
Ich brauchs wohnlich, gemütlich.

Derzeit wohne ich mit dem Ex-Freund zusammen.
Er ist mein komplettes Gegenteil...alles muss stimmig sein, zusammenpassen und ordentlich muss es sein.
Hier passt z.B. der Kratzbaum des Katers zur Couch...die Möbel beinhalten viele Glaselemente.
Und Glas wirkt auf mich kalt. :(

Das hat wohl dazu geführt, dass ich hier nie angekommen bin...ich konnte es nicht - und ich habe immer mehr dicht gemacht.
Ich konnte nicht mehr ich sein.

Im März ziehe ich in meine eigene Wohnung - und ich weiß jetzt schon, dass ich aufleben werde. :)
(Zumal ich mich fast komplett neu einrichten werde.) *freu*
Signatur von »Luna«
Folge mir, bis in den Abgrund meiner Selbst,
bevor du die Angst des Alleinseins fühlst.
(c) by Luna (2006)

Liebe Grüße von Luna

Ruhrengel

verlorene Seele

  • »Ruhrengel« ist weiblich

Galerie von:
Ruhrengel

Gästebuch von:
Ruhrengel

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 1. Januar 2012, 12:10

Oh ja ich glaube auch, dass man den Charakter eines Menschen auch am Stil des Wohnens erkennen kann :!:

Ich bin vor 3 Jahren in das Haus meiner Eltern eingezogen und die haben sehr viele Holzdecken (Wohnzimmer, Flur und Badezimmer) und dann noch in einem Braun, was in meinen Augen krank macht und dann noch Dunkelbraune Möbel einfach igitt!!!! Und dann noch Teppich im Treppenhaus!!!! Jeder der mich mal besucht hat, sagt, wie kann man so ein schönes Haus verschandeln!!!!! Das Haus ist wird jetzt 82 Jahre alt!!!! Nur das liebe Geld zur Renovierung fehlt uns!!! Denn die Türen sind auch in Dunkelbraun!!!! Haus zu verkaufen, geht nicht, da würde ich nur Verluste machen!!!! Und eigentlich wollte ich drin wohnen bleiben, denn wer hat schon einen fast 1000 qm Garten in der Innenstadt :D

Ich bin in meinem Zimmer auch chaotisch, dat war ich aber immer schon!!!!! Damals als Kind/Teenie war mein Zimmer immer ein Chaos und wenn die Haushälterin mal mein Zimmer aufgeräumt hat, war ich ziemlich sauer, denn dann habe ich nie das gefunden, was ich brauchte!!!!! Bis heute *cool100* Meinem Göttergatte gefällt das nicht, aber in meinem Zimmer, dat ist mein Reich und dat sieht so aus, wie ich es will *cool100* Woanders ist es klar, dass es ordentlich aussieht!!!!!

Ich mag Farben, denn die bringen Leben in die Bude!!! Depressiv bin ich ja schon und Farben können einem schon aufheitern!!!!!
Signatur von »Ruhrengel« GGLG Ruhrengel *engel3*




Manchmal fühlt ein Mensch sich außerstande,
sein Leben neu zu gestalten.
Er findet die Kraft jedoch wieder,
sobald er sich vom fröhlichen Engel des Lebens leiten lässt

Rominchen1985

Seelenwanderer

  • »Rominchen1985« ist weiblich

Galerie von:
Rominchen1985

Gästebuch von:
Rominchen1985

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 3. Januar 2012, 17:50

Also ich muss ehrlich sagen, dass in meiner Wohnung das pure Chaos herrscht und dass ich damit nicht zufrieden bin aber das größte Problem ist eigentlich eher meine Aufschieberitis... wenn ich will oder bzw. wenn es unbedingt sein muss (zB wenn besuch kommt) wird auf den letzten Drücker aufgeräumt...das ist echt schlimm bei mir aber mir fehlt auch eine Art Ordnungssystem bei mir... Ikea finde ich in Sachen Ordnungshelfer immer ganz klasse.

painfully

Chaos-Bande auf dem Weg ins Licht

Galerie von:
painfully

Gästebuch von:
painfully

Danksagungen: 634

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 3. Januar 2012, 22:30

Ich finde auch, dass man in der Einrichtung Merkmale des Charakters finden kann, bei mir ist das glaube ich schon auch so.
Eigentlich bin ich glaube ist meistens sehr ordentlich, fast schon perfektionistisch in manchem, alles hat eigentlich einen Platz, besonders das Schulzeug gehört gut geordnet, etc.

Nur im Moment ist es meistens so, da ich einfach keine Motivation und Energie habe, etwas zu tun, ist es mir in meinem Zimmer gerade sehr egal, :( wenn es hier unordentlich ist, motzt niemand, ist aber gerade in ziemlich allem so, dass ich nichts hinbekomme. Aber wenn ich etwas mache, ist es meistens so, dass ich so lange aufräume, bis wirklich alles so ist, wie es gehört.

Irgendwie ist es so ganz oder garnicht, entweder ich räume halt nicht auf oder richtig, so ist es dann auch bei anderen Dingen, entweder ich lasse sie sein oder mache alles.
Signatur von »painfully«
Mein Leben ist ein Teufelskreis,
immer wieder gelange ich an den Punkt,
an dem ich genau weiß:
Egal, wie ich es tue, es ist sowieso falsch.

Und selbst wenn ich denke, ich mache etwas richtig,
gelange ich immer wieder an den Punkt,
an dem ich erkennen muss:
Jetzt ist alles noch schlimmer als vorher...

by painfully

DeadEyes

Mit beiden Beinen fest in den Wolken

  • »DeadEyes« ist weiblich

Galerie von:
DeadEyes

Gästebuch von:
DeadEyes

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 21

  • Nachricht senden

11

Freitag, 6. Januar 2012, 08:36

Ich denke auch, dass die eigene Wohnung oder das eigene Zimmer den Charakter wiederspiegelt.
Man richtet es sich ja so ein, wie es einem gefällt und gibt damit sein eigenes Wesen schon in gewisser Weise in den Raum weiter.
Meine Wände sind zum Beispiel nahezu plakatiert weil mich das simple Weiß erdrückt und ich mich einfach
nicht wohl fühle. Also habe ich es alles so gestaltet wie es mir gefällt und bis jetzt kam jeder rein und meinte:
"Das passt zu dir!" Problematisch dabei ist, dass ich mein inneres Chaos auch nach außen trage und es dementsprechend
immer in meinem Zimmer aussieht wie auf einem Handgranatenübungswurfstand. Wenn ich meinen Rappel kriege, ist
es auch mal ordentlich, aber das ist eher selten der Fall solange ich mich zurecht finde.
Signatur von »DeadEyes«
Zynismus meine Rüstung, Sarkasmus mein Schild, Ironie mein Schwert.
*wunsch200*

Jibrill

Seelenwanderer

Galerie von:
Jibrill

Gästebuch von:
Jibrill

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Freitag, 6. Januar 2012, 14:51

Hallo =)

Ich denke auch, dass es gewisse Merkmale gibt die sich in der Wohnung wiederspiegeln.
Bei mir fällt dies besonders duch die Farben auf aber auch an der dezenten Dekoration.
Ich mag es ordentlich... aber manchmal habe ich auch ein geordnetes Chaos und wenn nur Chaos herrscht (nicht so schlimm, aber für mich schon) dann geht es mir nicht sonderlich gut, wenn ich aber das Chaos in geordnetes Chaos aufräume, dann geht es mir meißtens wieder etwas besser.

Generell richtet man sich seine Wohnung oder sein Zimmer nach seinem Geschmack ein, daher ist immer etwas individuelles wiederzufinden. ;)
Signatur von »Jibrill« "Quoth the raven ´Nevermore´..."
- Edgar Allan Poe -

Rominchen1985

Seelenwanderer

  • »Rominchen1985« ist weiblich

Galerie von:
Rominchen1985

Gästebuch von:
Rominchen1985

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Januar 2012, 22:20

Ich muss auch sagen, dass meine Wohnung sich auch farblich noch in einem sehr ungemütlichen Zustand befindet da alle Wände noch weiß sind. Das soll in den nächsten Monaten alles mit farbigen Wandanstrichen fertiggemacht werden. Zuerst ist das Schlafzimmer dran und danach folgt das Wohnzimmer, dort sollen dann auch ein paar neue Ikeamöbel hinein. Nach dem Wohnzimmer kommt dann noch die Küche dran.

Susa

Seelenkrieger

  • »Susa« ist weiblich

Galerie von:
Susa

Gästebuch von:
Susa

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 238

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 21:57

Also, ich liebe bunte und vor allem helle Farben. Mein Wohnzimmer ist vorwiegend in knallrot gehalten, mein Schlafzimmer weiß und blau, alle meine Schränke und Tische sind hell, ich hab kein einziges dunkles Möbel. Die Bilder an den Wänden sind auch hell und bunt, farblich abgestimmt auf die Möbel. Die Garderobe im Flur ist auch rot. Ich überlege, ob ich die Wände im Flur in leuchtend grün streichen soll .... ^^

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 22:07

Ich überlege, ob ich die Wände im Flur in leuchtend grün streichen soll .... ^^
So ist meine Küche, so ein quietschiges gelbstichiges Grün, kann nur sagen "mach es" :D Allerdings mit schwarzer (und Edelstahl) Küche ^^
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

wolfpack

unregistriert

16

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 22:12

hmm...meine einrichtung ist schlicht in grau weiß schwarz gehalten, holz ist eiche. hab keine bilder an den wänden, nur nen kalendar und etwas deko (Säbel, Kreuz und die Flagge).

Manche würden es wohl als trist bezeichnen <-<

Susa

Seelenkrieger

  • »Susa« ist weiblich

Galerie von:
Susa

Gästebuch von:
Susa

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 238

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 22:14

Paradoxon, ich überleg schon ewige Zeiten, ich sollte es wirklich mal in Angriff nehmen! Stelle es mir ganz toll vor ... ^^

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 22:30

Paradoxon, ich überleg schon ewige Zeiten, ich sollte es wirklich mal in Angriff nehmen! Stelle es mir ganz toll vor ... ^^

Auf die Plätze... fertig... los... ^^
Die Farbe ist mittlerweile schon Jahre an den Wänden und macht irgendwie immer noch gute Laune, hab immer wieder Spässken dran :P
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Susa

Seelenkrieger

  • »Susa« ist weiblich

Galerie von:
Susa

Gästebuch von:
Susa

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 238

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 22:38

Also, dann los .... :thumbsup: Wäre ja schon toll !!! :thumbsup:

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 22:45

Ich hoffe das wird nicht zu OffTopic. Hab tatsächlich im Online-Album ein Bild davon gefunden: ^^
»Paradoxon« hat folgende Datei angehängt:
  • kueche.jpg (48,28 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. Mai 2015, 18:36)
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Ähnliche Themen