Sie sind nicht angemeldet.

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

  • »Paradoxon« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 23. Juli 2015, 16:06

Doxy's Rührküche | Mängelbeseitigung, Schadensbegrenzung

Soho, zurzeit läuft das Thema essen zumindest soweit dass es nicht komplett ausgeklammert wird und wir haben uns vorgenommen mindestens einmal in der Woche etwas zu kochen oder zu backen. Also Kochen im Sinne davon dass es mehr als nur Nudeln in den Topf schmeißen ist. Wir versuchen meistens so viele Kalorien wie möglich in so wenig Essen wie möglich zu kriegen und ersetzen zum Beispiel bei unserem Morgenmüsli den normalen Joghurt durch den griechischen mit 10 % Fett (aber Vorsicht, der macht süchtig). Vielleicht ist die Motivation ja größer wenn wir mal ab und zu hier was aufschreiben, wie für heute erstmal unser Muffin-Grundrezept (gerade aus dem Ofen geholt, also die Muffins, nicht das Rezept ^^ ).

Muffins

12 Stück.
280 g Mehl (wir haben immer Instantmehl da)
2 TL Backpulver
1/2 TL Natron (wegen dem Anteil an Milchprodukt!)
1 Ei
130 g Zucker (inkl. ein Päckchen Vanillezucker, das ist eigentlich schon eher weniger als die meisten Rezepte auflisten)
50 ml neutrales Pflanzenöl (nehmen meistens etwas Margarine pi mal Daumen)
300 g Joghurt oder Buttermilch (bei der Buttermilch kommt etwas mehr Margarine dazu)

Variationen:
Vollmilch - Schokostückchen
Vollmilch - Schokoraspel
1 Apfel (Gala)
Backkakao

Backofen vorheizen: Umluft 180 Grad, O/U-Hitze 200 Grad.

Wichtig ist noch die richtige Zubereitung: Man arbeitet mit zwei Schüsseln und Rührlöffeln, nicht mit dem Mixer/Rührgerät!
Die trockenen Zutaten GUT miteinander vermischen. Das Ei verquirlen, Öl/Margarine und Joghurt/Buttermilch dazugeben und das alles sehr gut miteinander verrühren. Nun die trockenen Zutaten dazu geben und KURZ unterrühren; es dürfen noch \"Mehlnester\" da sein.

Ich teile den verrührten Teig in den zwei Schüsseln auf und gebe bei der einen den ganz klein geschnittenen Apfel und in die andere die Schokostückchen oder den Kakao und die Raspeln dazu.

Teig sofort in die Bleche verteilen und backen, im gut vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene.
Backzeit insgesamt: 20 bis 25 Minuten.
Nach dem Backen das Blech auf ein nasses Tuch stellen, nach ca. 10 Minuten die Muffins lösen und auf einem Gitter (praktischerweise steht hier immer der Tischgrill) abkühlen lassen . | Da wir Papierförmchen in die Muffinform und die ggf einzelnen Silikonformen (bei mehr Teig) geben kann man das mit dem Tuch weg lassen, aber die Regel-Nazis im Doxschen Kopf ziehen das gnadenlos durch... :D

Das schaffen sogar die unmotivierten und megafaulen Doxen weil es echt unkompliziert ist und schnell geht. Yeah. :)

Nachtrag 23.04.16:
Jetzt wo Gäste nicht mehr gucken können, verlager ich die doofen Fressangelegenheiten hier hin...
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paradoxon« (23. April 2016, 17:01) aus folgendem Grund: Titel geändert, Text erweitert


Es haben sich bereits 6 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eni (23. Juli 2015, 21:31), Wolpertinger (23. Juli 2015, 18:46), haleigha (23. Juli 2015, 18:25), Engelsstern1 (23. Juli 2015, 17:58), grit (23. Juli 2015, 17:26), anna31 (23. Juli 2015, 17:23)

Engelsstern1

Seelensturm

  • »Engelsstern1« ist weiblich

Galerie von:
Engelsstern1

Gästebuch von:
Engelsstern1

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 23. Juli 2015, 18:05

Das ist super liebe Doxys. Dass ihr euch das vorgenommen habt, 1x die Woche was zu kochen
oder zu backen finde ich toll. Eine gute Idee. Das ist ein erreichbares Ziel. Sollte ich vielleicht
auch mal probieren.
Danke für das Rezept.

Muffins backen wir auch immer sehr gerne. Weil das so herrlich einfach ist.
Ich nehme anstelle der Milch oder Buttermilch meistens Quark, das geht auch.
Manchmal (so um die Weihnachtszeit) mache ich auch mal so eine Mohnmischung mit rein
in die Muffins. Das ist auch lecker. Aber Schoko ist super. :)
Signatur von »Engelsstern1«
Liebe Grüße
Engelsstern1


Du weißt nicht,

wie schwer die Last ist,
die du nicht trägst.


Sprichwort aus Zimbabwe

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolpertinger (23. Juli 2015, 18:47), Paradoxon (23. Juli 2015, 18:10)

haleigha

Seelentänzerin

  • »haleigha« ist weiblich

Galerie von:
haleigha

Gästebuch von:
haleigha

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 725

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. Juli 2015, 18:28

Super Idee Doxy!! :thumbup:

8o .... und wenn Du das mit den Muffins und dem Rühren mit dem Rührlöffel (nicht mit dem MIxer) öfter machst, dann bekommst noch gute Muckis in den Armen dazu :thumbsup:

Bin gespannt, was Du noch so alles zauberst!
Danke fürs Teilen!

Liebe Grüße,
Haleigha
Signatur von »haleigha«
Ich versuche es zu machen, wie der Hahn. Wenn ganz viel Mist passiert, dann versuche ich, nicht darin zu versinken, sondern stelle mich aufrecht auf den Misthaufen und blicke in den Sonnenaufgang.

-von mir, Haleigha-

PS: Manchmal leise und manchmal mit lautem KIKERIKIIII! :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (23. Juli 2015, 18:48)

Wolpertinger

Seelensturm

  • »Wolpertinger« ist weiblich

Galerie von:
Wolpertinger

Gästebuch von:
Wolpertinger

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Juli 2015, 18:49

Hey wow, wie toll zu lesen, dass ihr euch ein bisschen mehr ans Thema Essen rantraut. Ihr seid mutig und könnt echt stolz sein.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (23. Juli 2015, 18:50)

Engelsstern1

Seelensturm

  • »Engelsstern1« ist weiblich

Galerie von:
Engelsstern1

Gästebuch von:
Engelsstern1

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. August 2015, 16:45

Hallo liebe Doxys,

ich weiß nicht ob das hier okay ist, aber ich wollte euch nur mitteilen, dass ihr mich sehr inspiriert habt
mit eurer Idee und heute habe ich es endlich geschafft, einen Quarkkuchen zu backen.
Der brutzelt grade fröhlich im Ofen rum. Wollte ich eigentlich schon am Sonntag machen,
aber da gings mir nicht so gut. Ist zwar eh schon sehr heiß heute, aber mir war grad danach.
Und auf ein paar Grad mehr in der Küche kommt es ja bei der Hitze (32 Grad) eh nicht mehr an. :D

Wie sieht es bei euch aus? Habt ihr es geschafft euch was zu kochen oder zu backen wie vorgenommen?
Würde mich freuen für euch.
Signatur von »Engelsstern1«
Liebe Grüße
Engelsstern1


Du weißt nicht,

wie schwer die Last ist,
die du nicht trägst.


Sprichwort aus Zimbabwe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (6. August 2015, 19:46)

Flower71

Seelenkrieger

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. August 2015, 17:23

Ich finds super doxy dass du dich ran traust und etwas fuer dich kochst.

Langsam und stetig...das ist prima. ^^

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (6. August 2015, 19:46)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

  • »Paradoxon« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. August 2015, 20:20

Danke ihr Lieben :)

Super Engelsstern, das freut mich aber, danke fürs Erzählen. :thumbup:
Haben ganz viel weiter gebacken, ob Muffins oder Kuchen (in kleiner und normaler Kastenform) war alles lecker und mit vielen Varianten. Wollten heute noch schnell nen Nusskuchen machen, aber wie Engelsstern schrieb, war sooo warm.

Was wir auch bald wieder mal machen wollten (und so gerne essen) sind Kartoffelspalten. Kartoffeln schrubben, in Spalten schneiden (halbieren und dann vierteln), kurz kochen nach Belieben würzen und dann für 20 min. in den Backofen. Leecker. Daran sieht man dann auch dass die Tiefkühlteile wirklich aus Kartoffeln gemacht werden, die schmecken nämlich fast genauso ^^
Würzen kann man ganz viel ausprobieren, wir packen immer Öl (Olivenöl etc.) mit Salz, ein bisschen Pfeffer (und evtl. etwas Paprika oder Rosmarin) in einen Gefrierbeutel und schütteln die Schnitze darin. Sabber.
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pianoforte (7. August 2015, 13:54), Eni (6. August 2015, 23:30)

Flower71

Seelenkrieger

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. August 2015, 22:17

Die mache ich auch manchmal. Schmecken viel besser als das Tk Zeug.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (6. August 2015, 22:45)

pianoforte

Seelensturm

  • »pianoforte« ist weiblich

Galerie von:
pianoforte

Gästebuch von:
pianoforte

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 175

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. August 2015, 22:28

Ich hab da jetzt voll Lust drauf :D werde wohl morgen mal die Kartoffeln meiner verreisten Mitbewohnerin killen :)
Danke für die Motivation, die dieser Beitrag nicht nur für die Doxen bringt
Signatur von »pianoforte« Auch Schmerz verlangt gespürt zu werden!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (6. August 2015, 22:45)

haleigha

Seelentänzerin

  • »haleigha« ist weiblich

Galerie von:
haleigha

Gästebuch von:
haleigha

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 725

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. August 2015, 17:41

So still geworden in Doxys Rührküche ^^
Signatur von »haleigha«
Ich versuche es zu machen, wie der Hahn. Wenn ganz viel Mist passiert, dann versuche ich, nicht darin zu versinken, sondern stelle mich aufrecht auf den Misthaufen und blicke in den Sonnenaufgang.

-von mir, Haleigha-

PS: Manchmal leise und manchmal mit lautem KIKERIKIIII! :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (20. August 2015, 17:21)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

  • »Paradoxon« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 20. August 2015, 17:21

Ja, faul faul faul, aber es wurde zumindest viel weiter gebacken, gerade ist ein Nusskuchen im Ofen. Leider hat uns die Appetit-/Magenproblematik wieder ein bisschen eingeholt, deswegen gab es keine Experimente. Dann werden meist Kartoffeln mit Möhren und/oder Pastinaken/Wurzelpetersilie zusammen gematscht oder wahlweise mit Zucchini. Schmeckt aber zum Glück. ^^
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

haleigha (20. August 2015, 18:19)

haleigha

Seelentänzerin

  • »haleigha« ist weiblich

Galerie von:
haleigha

Gästebuch von:
haleigha

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 725

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. August 2015, 18:22

Oh du Backmeisterin *girl128*

Siehst Du, bei mir ist es gerade andersrum, ich koche gerne und backen, nur wenn ich muss.... oder meine zu müssen :D

Och Du, ich finde Deine Notlösungen auch nicht schlecht ^^ Wenn hier halt nichts kommt, werde ich dich immer mal wieder sanft anstubbsen wenns okay ist?
Signatur von »haleigha«
Ich versuche es zu machen, wie der Hahn. Wenn ganz viel Mist passiert, dann versuche ich, nicht darin zu versinken, sondern stelle mich aufrecht auf den Misthaufen und blicke in den Sonnenaufgang.

-von mir, Haleigha-

PS: Manchmal leise und manchmal mit lautem KIKERIKIIII! :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (20. August 2015, 20:42)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

  • »Paradoxon« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 20. August 2015, 20:46

Danke gerne, so ein stubbsen ist mir sehr willkommen, den eigentlich wollten wir das ja ernsthaft verfolgen, so nach dem Motto "Therapeutisch und lebenstechnisch wertvoll" :D
Der Nusskuchen ist etwas klitschig geworden, bahaha. Den werden wir verwursten und Kekse draus machen oder als Boden nochmal durchbacken, das wird ein Experiment. :D
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paradoxon« (20. August 2015, 20:47) aus folgendem Grund: Tablet hat xe gemacht^^


haleigha

Seelentänzerin

  • »haleigha« ist weiblich

Galerie von:
haleigha

Gästebuch von:
haleigha

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 725

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 20. August 2015, 20:58

Oh, dann viel Erfolg damit! hm... das mit den Keksen ist eine gute Idee! :thumbsup:

Ich wollte heute ja eigentlich auch noch einen Kuchen backen.... puh, ich glaube, das mache ich morgenfrüh noch schnell... brauche ihn ja erst bis morgen Mittag ^^
Sollte jetzt lieber was zu Essen machen...

Freue mich über Keksbilder, falls Du daraus Kekse machst... oder was auch immer! ^^
Signatur von »haleigha«
Ich versuche es zu machen, wie der Hahn. Wenn ganz viel Mist passiert, dann versuche ich, nicht darin zu versinken, sondern stelle mich aufrecht auf den Misthaufen und blicke in den Sonnenaufgang.

-von mir, Haleigha-

PS: Manchmal leise und manchmal mit lautem KIKERIKIIII! :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (20. August 2015, 21:06)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

  • »Paradoxon« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

15

Freitag, 21. August 2015, 12:21

Tehe, ja Backen ist im Gegensatz zu Kochen nicht ganz so nervig hier. Aber nur wenn es schnell geht und kein Hefeteig vorkommt. Wir liiieben ja unseren "Wickelkuchen" (werde das Rezept mal anhängen) und haben den in der Klinik total oft gemacht, aber da hat jemand anders den Teig geknetet. Denn das ist hier etwas verrückt. Klebender zu knetender Hefeteig ist hier größter Verursacher für Wutanfälle und nicht selten landet der Teig dann mit Karacho an der Wand, auf dem Boden oder bestenfalls im Müll. Ich merk schon die Wut im Kopf wenn ich daran nur denke :D

Leuteeee, haben gerade Kekse aus dem verunfallten Nusskuchen gemacht, die - sind - sooo - lecker!! Hab den Kuchen gestern abend in einer geschlossenen Plastikdose in den Kühlschrank gestellt und ihn heute morgen zerbröselt (die Kruste oben konnte man schön essen, hehe), etwas Mehl dazu geknetet, Kügelchen geformt, platt gedrückt und für 20 Minuten in den vorgeheizten Backofen auf ein Backblech mit Papier getan. Kurz vor Schluss einmal umgedreht und dann nach Zeitablauf mit offener Tür auskühlen lassen. Woahhhhh, saaaabbeeer!! :thumbsup:

Hier ist der -->> index.php?page=Attachment&attachmentID=2812
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eni (21. August 2015, 16:07)

haleigha

Seelentänzerin

  • »haleigha« ist weiblich

Galerie von:
haleigha

Gästebuch von:
haleigha

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 725

  • Nachricht senden

16

Freitag, 21. August 2015, 13:46

Mhmmm, Wickelkuchen... danke für das Rezept!! 8o

Und ähm.... ich schlupfe jetzt mal kurz in Deine Küche und klaue mir so ein, zwei, drei.... Kekse ^^
Ist so echt coole Idee, den verunglückten Kuchen so zu verarbeiten, DANKE!!!
Signatur von »haleigha«
Ich versuche es zu machen, wie der Hahn. Wenn ganz viel Mist passiert, dann versuche ich, nicht darin zu versinken, sondern stelle mich aufrecht auf den Misthaufen und blicke in den Sonnenaufgang.

-von mir, Haleigha-

PS: Manchmal leise und manchmal mit lautem KIKERIKIIII! :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (21. August 2015, 13:54)

haleigha

Seelentänzerin

  • »haleigha« ist weiblich

Galerie von:
haleigha

Gästebuch von:
haleigha

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 725

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 17. September 2015, 19:16

*girl197* *Stups*
Signatur von »haleigha«
Ich versuche es zu machen, wie der Hahn. Wenn ganz viel Mist passiert, dann versuche ich, nicht darin zu versinken, sondern stelle mich aufrecht auf den Misthaufen und blicke in den Sonnenaufgang.

-von mir, Haleigha-

PS: Manchmal leise und manchmal mit lautem KIKERIKIIII! :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (18. September 2015, 11:49)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

  • »Paradoxon« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

18

Freitag, 18. September 2015, 11:49

Hehe, danke für den Stups.

Das letzte Experiment war am Montag ein Streuselkuchen, der zu dröge geworden ist aber vom Grund her lecker war. Man brauchte halt was zu trinken dabei :D
Wird optimiert. Dann auch mit Rezept. :)
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

haleigha (18. September 2015, 19:58)

caddy

Seelenkrieger

  • »caddy« ist weiblich

Galerie von:
caddy

Gästebuch von:
caddy

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

19

Freitag, 18. September 2015, 12:06

Kuchen ohne Kaffee geht doch eh nicht *jun112*


Im Alten- und Pflegeheim hätt das gar keiner gemerkt, weil eh jeder Kuchen im Getränk aufgelöst wird :D
Signatur von »caddy« Grüße (was für welche kommt drauf an, wer du bist)

Caddy


Link zu AliAntonSchokoMuffinLina

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

haleigha (18. September 2015, 19:58)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

  • »Paradoxon« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

20

Freitag, 18. September 2015, 12:13

Haha, du hast es erfasst, meine Schwiegermutter hat den ganz zufrieden gemümmelt und zwar nicht mehr an dem Tag als sie ihn bekam und am dem ich ihn schon nicht mehr gegessen hätte. :P *lala7*
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Verwendete Tags

Essen, Rezepte, zunehmen