Sie sind nicht angemeldet.

Galerie von:
fjäril

Gästebuch von:
fjäril

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Sonstiges

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

201

Samstag, 21. Mai 2016, 15:57

Ich möchte mich ein bisschen anhängen, allerdings ohne allzu sehr darauf einzugehen - ich möchte die Essstörung nicht aufwecken. Also nichts mit Kalorien zählen oder "verzichten" oder irgendwie so.

Ich möchte meine Ernährung nach und nach in Richtung "artgerecht" lenken. Das heißt vor allem, dass ich Süßigkeiten reduziere und dafür anderes hochfahre. Die Süßigkeiten haben überhand genommen, weil ich eine fieße Zahngeschichte hatte, so dass ich einige Wochen nicht kauen konnte. Das ist immer noch schmerzhaft, aber nicht mehr so schlimm und es wird besser. Schoki lässt sich lutschen und von Suppe allein werde ich einfach nicht satt. Inzwischen geht das mit weicher, fester Nahrung besser, aber ich bin jetzt so an die Süßigkeiten gewöhnt, dass ich mich der Veränderung bewusst zuwenden muss. Zudem sollte ich den Zuckerkonsum aus gesundheitlichen Gründen unbedingt runterfahren. Ich weiß wo das hinführt, wenn ich jetzt nicht einschreite - es ist schon kurz vor zwölf - seufz. Noch ein bisschen weiter und ich stürze sehenden Auges über die Klippen.

Ist das okay für dich, anna, wenn ich mich einklinke in deinen Faden? Auch wenn ich vermutlich nicht allzuviel beitragen werde und auch nicht weiß, wie groß mein Durchhaltevermögen ist?

fjäril

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

anna31 (21. Mai 2016, 19:57)

anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

202

Samstag, 21. Mai 2016, 19:58

Klar! Ich freu mich Fjäril. :)
Das motiviert mich immer, wenn ich nicht alleine vor mich hin brodel.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

fjäril (21. Mai 2016, 21:01)

Jazzy

Seelenwanderer

Galerie von:
Jazzy

Gästebuch von:
Jazzy

Aktuelle Stimmung: aufgeregt

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

203

Sonntag, 22. Mai 2016, 17:18

Hallo Anna,

Respekt, dass du wieder anfängst, wo du doch so viel anderes um die Ohren hast! Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben. Zu enge Klamotten sind echt doof, da fühlt man sich auch nicht mehr wohl drin.

Hallo Fjäril,

ich wünsche dir auch viel Erfolg. So eine Essstörung ist nicht zu unterschätzen und ich habe lange nicht das Projekt Diät gestartet, weil ich eben auch gefährdet bin.


Aus diesem Grund muss ich wohl auch erstmal pausieren. Ich habe seit März (irgendwann, weiß nicht mehr so genau), regelmäßig Mahlzeiten in der Woche durch Diät-Shakes ersetzt. Oft auch zwei Mahlzeiten täglich (Frühstück und zu Mittag) und habe am frühen Abend erst warm das richtige Essen gegessen. Ich hab mir zwar eingeredet, ich mach mir nicht viel Stress, weil ich mir erlaubt habe, zwischendurch auch normal zu essen und am Wochenende sowieso, aber im Moment ist es echt schwierig.

Ich hatte gedacht, ich kann das so lange weitermachen, bis ich die gewünschten Kilos (im zweistelligen Bereich) runter habe, weil ich eine lange Zeit echt gut damit klar kam. Der Hunger ist es oft auch gar nicht, bzw. den konnte ich gut tolerieren. Aber jetzt geht es mir nicht mehr gut damit.
Ich weiß nicht, was im Moment mit mir los ist. Ich habe kaum noch Kraft, fühle mich psychisch schlecht und habe aber trotzdem kaum noch Hunger. Die Abnahme hat sich nicht so sehr weiter getan, wie ich gehofft habe. Wahrscheinlich habe ich Mangelzustände bekommen und das hat nichts mehr mit gesundem Abnehmen zu tun.
Im Moment wird körperlich bei mir geguckt, ob sich hinter meinem Zustand noch eine andere Krankheit verbirgt.

Ich habe die Shakes lange gemocht und mag sie jetzt eigentlich auch noch, aber ich bin sie auch über und esse dann lieber gar nichts, als noch so nen Shake. Ich bin dann wahrscheinlich in Unterzucker gekommen und habe auch Kreislaufprobleme, Schwindel, Übelkeit und und und gehabt. Vor allem fehlt mir Kraft und ich bin sensibel und absolut nicht mehr stressresistent. Dabei hab ich grad so viel Stress und der steigert sich in den nächsten Wochen noch.

Von daher habe ich beschlossen, mir wieder Brote mitzunehmen und erstmal die Finger von dem Zeug zu lassen.
Es ist eine Gewichtsabnahme da, aber eigentlich ist sie im Rahmen, nicht zu viel und zu schnell. Aber irgendwas ist mir mir los.

Wenn sich morgen klärt, ob ich die Krankheit habe, müsste ich mich ernährungstechnisch eh neu orientieren und das ist auch nicht so einfach. Daher esse ich jetzt wirklich erstmal wieder lustbetont und genau das, wonach mir gerade ist.

Wichtig dabei ist für mich allerdings: Ich pausiere bewusst, ich habe nicht aufgegeben. Ich will immer noch runter vom Gewicht, aber jetzt ist erstmal der Aufbau der Kraft und Lebensfreude dran.

Ich hoffe, dass es an den Shakes lag und es mir bald besser geht und ich dann einen anderen Weg finden werde um abzunehmen.

Viele Grüße an alle und viel Erfolg weiterhin!

Jazzy


P.S.: Sorry Anna, dass ich dir jetzt gerade keine Abnehm-Partnerin sein kann.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

anna31 (22. Mai 2016, 17:51)

anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

204

Sonntag, 22. Mai 2016, 17:54

Alles gut Jazzy. :)
Was für Shakes hast du denn genommen?
Ich drück dir auch die Daumen, dass du nicht wirklich krank bist. Erzähl mal morgen (wenn du willst) was rausgekommen ist.

Jazzy

Seelenwanderer

Galerie von:
Jazzy

Gästebuch von:
Jazzy

Aktuelle Stimmung: aufgeregt

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

205

Sonntag, 22. Mai 2016, 18:13

Danke Anna!

Ich habe die Shakes von Layenberger Fit & Feelgood genommen.

Ich werde wahrscheinlich erst übermorgen zum Schreiben kommen, weil ich morgen Elternabend habe. Und dann werde ich wo schreiben, wo man es nicht allzu öffentlich sehen kann.

Ernsthaft krank will niemand sein. Aber manchmal ist es auch erleichternd zu wissen, was man hat, gerade dann, wenn man sich immer krank fühlt, geht zum Arzt und der sagt, alles ok. Dann zweifelt man an sich selbst und fühlt sich wie ne Simulantin/nen Hypochonder.
Ich hatte das schon mit anderen Geschichten. Aber erst, wenn man weiß, was es ist, kann man auch was gegen machen. Und wenn es die Krankheit ist, die vermutet wird, dann ist sie auch reversibel.
Naja, mal schauen. Hab erst morgen abend den Telefontermin. Und danach ab in den Funktionieren-Modus.

Heute abend gehen wir zum Chinesen. Jahrestag nachfeiern :P

Liebe Grüße

Jazzy

anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

206

Sonntag, 22. Mai 2016, 18:28

Dann viel Spaß beim Feiern. *winken*

Galerie von:
fjäril

Gästebuch von:
fjäril

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Sonstiges

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

207

Sonntag, 22. Mai 2016, 19:27

Danke für deine guten Wünsche, Jazzy.

Meine Diäten haben mich genau dahin gebracht wo ich jetzt bin. Ich wünschte, ich hätte nie auf den Arzt damals gehört, der mir wegen zwei Kilo mehr als er genehm fand, die Hölle heiß machte. Danke, Herr Doktor, Sie haben mir sehr geholfen :cursing:

Ich kann nicht mehr Diäten, ich kann nur noch die Ernährung vorsichtig anpassen und wieder in den grünen Bereich steuern. Das wäre dann nicht nur "artgerecht", sondern auch im körperlichen Wohlfühlbereich. Vielleicht schaffen wir es ja doch noch irgendwann zusammenzuarbeiten, meine Essstörung und ich. :rolleyes:

Im Moment reduziere ich vorsichtig die Süßigkeiten und koche wieder für mich. Es ist so schwer da wieder raus und es reißt so flott und oft unbemerkt wieder ein. Seufz. Anna, das kennst du bestimmt auch. Ich glaub, ich mache mir eine Sternenkarte :)

fjäril

anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

208

Sonntag, 22. Mai 2016, 19:40

Ja Fjäril, kommt mir auch bekannt vor. Leider!

Galerie von:
fjäril

Gästebuch von:
fjäril

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Sonstiges

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

209

Samstag, 9. Juli 2016, 22:33

Nachdem ich mich gestern auf die Waage geplagt habe - ich war überzeugt, einiges zugenommen zu haben, denn meine Ernährung zur Zeit ist jenseits von gut und böse - habe ich zur Kenntnis genommen, dass drei Pfund verschwunden sind.

Ich wundere mich immer noch und hoffe, dass es nicht an zu schwachen Batterien liegt ... :rolleyes:

Anna, bist du noch dabei oder machst du Päuschen?

fjäril

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fjäril« (9. Juli 2016, 22:34)


anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

210

Sonntag, 10. Juli 2016, 00:09

*räusper* und *rotwerd*

Will dabei sein...ist aber grade echt schwer. Bin über dem Startgewicht. Mitte nächster Woche geht's mit meinen Jungs in Urlaub. Werde da auch nicht all zu sehr auf's Essen achten. Na ja...wenig Kohlenhydrate und viel Bewegung. Aber ohne zählen und rechnen.
Ich denke, nach dem Urlaub versuche ich das wieder etwas konkreter anzugehen.

Freu mich mit dir über deine verlorenen Pfunde, Fjäril. :)

vicky2713

Seelenkrieger

Galerie von:
vicky2713

Gästebuch von:
vicky2713

Danksagungen: 422

  • Nachricht senden

211

Sonntag, 10. Juli 2016, 06:50

Hatte ich schon erwähnt, daß ich meine Goldkarte bei den Weight Watchers um ein Jahr verlängern durfte? Bin so mega stolz - obwohl ich nicht weiß, wie ich das geschafft habe. Ein Jahr lang Gewicht gehalten, yeah!
Und ihr packt das auch!

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eni (11. Juli 2016, 18:14), anna31 (10. Juli 2016, 09:40)

Galerie von:
fjäril

Gästebuch von:
fjäril

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Sonstiges

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

212

Sonntag, 10. Juli 2016, 09:15

Tapfere Vicky - Glückwunsch!

fjäril

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

vicky2713 (10. Juli 2016, 13:27)

Galerie von:
fjäril

Gästebuch von:
fjäril

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Sonstiges

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

213

Sonntag, 10. Juli 2016, 09:19

@Anna - alles hat seine Zeit, Anna. No ned hudla, sagt der Schwabe ^^

fjäril

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

anna31 (10. Juli 2016, 09:40)

anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

214

Sonntag, 10. Juli 2016, 09:41

*smile23* Super Vicky! Das ist echt toll.
Und ja Fjäril, das sehe ich auch so. :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

vicky2713 (10. Juli 2016, 13:28)

caddy

Seelenkrieger

  • »caddy« ist weiblich

Galerie von:
caddy

Gästebuch von:
caddy

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

215

Montag, 25. Juli 2016, 09:00

Hat jemand Erfahrungen mit Flavdrops?


Einige Lebensmittel würde ich theoretisch gerne für mehr Abwechslung in den Essensplan aufnehmen, die ich leider geschmacklich echt nicht runter bekomme (Quark z.B. oder mehr fettarme, laktosefreie Milch). Die Rezensionen in diesem Neuland scheinen ja gar nicht so schlecht zu sein, aber zur Kauf-Ausprobier-Entscheidung reichts bei mir noch net und negative Stimmen zu finden ist gar nicht so einfach - weil das nun so toll ist oder weil wegen des geringen Preises sich niemand die Mühe dazu macht? ^^
Signatur von »caddy« Grüße (was für welche kommt drauf an, wer du bist)

Caddy


Link zu AliAntonSchokoMuffinLina

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

216

Montag, 25. Juli 2016, 10:09

Hey :)

Ich kenn die nur aus Erzählungen von anderen und die waren positiv. In der Form positiv dass ich die auch testen wollte irgendwann, allerdings irgendwie noch nicht die Lust hatte mal selbst darüber nachzulesen. ^^
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paradoxon« (1. August 2016, 13:28) aus folgendem Grund: RSF


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

caddy (25. Juli 2016, 10:14)

cats48

Seelensturm

  • »cats48« ist weiblich

Galerie von:
cats48

Gästebuch von:
cats48

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

217

Montag, 1. August 2016, 09:57

Reihe mich mal wieder ein bei den Abnehmwilligen. Die ersten 2 Wochen habe ich geschafft und es zeigt sich schon
ein Erfolg auf der Waage. Eine Hosengröße kleiner, juhu. :D
Es liegt zwar noch ein langer Weg vor mir bis zu meinem Wohlfühlgewicht aber es hat klick gemacht im Kopf.
An die verhasste Bewegung, das wo mit ich mir am schwersten tue,seufz, taste ich mich auch ganz langsam wieder
ran und versuche mich an die 40 Minuten Abendspaziergang zu gewöhnen.

LightYagami

Seelenkind

Galerie von:
LightYagami

Gästebuch von:
LightYagami

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

218

Mittwoch, 3. August 2016, 12:57

So....ich komm ab sofort auch wieder zu euch. Hab das letzte Mal hingeschmissen und das war seeeehr ungut *winke in die Runde*

anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

219

Mittwoch, 3. August 2016, 16:27

Na denn...Auf ein Neues! Ich auch! :)

cay

Starfleet Captain

  • »cay« ist weiblich

Galerie von:
cay

Gästebuch von:
cay

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

220

Donnerstag, 4. August 2016, 22:53

Ich bin immer noch dabei, und immer noch recht erfolgreich. :) Echt schade, dass man das hier nicht angeben darf, ich würd soooo gern damit angeben, wie viel ich abgenommen hab. ^^ Aber in Sachen BMI bewege ich mich langsam, aber stetig auf die 30 zu (von einer knappen 40 kommend), ich denke, das sagt genug. Es soll zwar nochmal so viel runter, und selbst dann hätte ich noch kein Idealgewicht, aber dann sollte es reichen. Der Sport tut ja sein Übriges dazu, mit Muskelaufbau und so...

Allerdings ist mir ehrlich gesagt gar nicht so, als wäre ich auf Diät. Ich wüsste jetzt nicht so genau, was ich ändern sollte, wenn ich mein Wunschgewicht erreicht habe. Ich verzichte ja auf nix, auf mehr Essen hätte ich gar keinen Hunger und ungesünder will ich gar nicht mehr essen.
Sünden sind ja auch jetzt schon drin (letzte Woche Kino mit Eis und mittlerer Popcorn... *mjam*), von daher... Wer weiß, vielleicht werd ich auf meine alten Tage ja noch richtig schlank.
Signatur von »cay«