Sie sind nicht angemeldet.

cats48

Seelensturm

  • »cats48« ist weiblich

Galerie von:
cats48

Gästebuch von:
cats48

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

241

Mittwoch, 10. August 2016, 19:59

Waaaaaaaaaaaaaah ! Das Ernährungstagebuch ist frustrierend. Habe vor lauter Schreck was das für eine
Zuckerbombe ist heute nur 140 Gramm Haribo gegessen. Seufz, das Leben ist hart.
Und der Erfolg des Abendspaziergangs kümmerlich. Ganze 133 Kalorien minus.

caddy

Seelenkrieger

  • »caddy« ist weiblich

Galerie von:
caddy

Gästebuch von:
caddy

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

242

Mittwoch, 10. August 2016, 20:37

Ich hasse Quark, aber es würde sich aus drei Gründen super in meinem Essensplan machen: 1) macht gut satt 2) hat wenige Kalorien je Sattmachmenge 3) hat viele Proteine.
In meinem neuen, heißgeliebten Abnehmforum geht es mehreren Leuten genauso.
Dann kam der Tipp "Skyr". Billig-Skyr vom Lidl.
Caddylein heute im Lidl gewesen, Butter gesucht, nebendran zufällig Skyr gefunden.
Ach... ähm... da war doch was...
Also mal welchen gekauft. Ne große Packung Natur und ne kleine mit Erdbeermatsche.

Die mit Erdbeermatsche find ich ganz gut. Hab etwas Zimtzucker drüber, sodass es dann auf die gleiche Kalorienmenge kam als wäre es etwas Leckeres, aber damit wars essbar. Vielleicht kann ich Zimtzucker eines Tages reduzieren und hätte dann die drei oben genannten positiven Effekte...


Ich kenn die nur aus Erzählungen von anderen und die waren positiv. In der Form positiv dass ich die auch testen wollte irgendwann, allerdings irgendwie noch nicht die Lust hatte mal selbst darüber nachzulesen. ^^
Jedenfalls hab ich Mike dann von den Flavdrops erzählt und dass ich die beim Natur-Skyr ausprobieren könnte aber aus Teuergründen nicht bestellt hab und mich nun ärgere.
Während er rauch.. äh dampfte.
Und dann sagte er so ganz nebenbei "hab ich doch ganz viele im Keller fürs Dampfen..?"
Diese Liquid-Geschmäcker sind auch nur Lebensmittelaromen, genauso wie die Flavdrops. Genau das gleiche nur ne andere Firma.

Caddylein schnappt sich also den Natur-Skyr, nen Löffel und wackelt zu M.s Dampfdingsis und probierts aus... :D


Kaffee/Cappu fand ich... Essbar, aber ich find diese Geschmacksrichtung ja in künstlich sowieso immer eher net so.
Kirsche fand ich deutlich besser. Geradezu runterwürgbar.
Hab nun Lust, mir echt mal White Chocolate zu bestellen. Aber irgendwie 8€ dafür, dass ichs dann vielleicht zwei Wochen ess und dann nimmer.. Weiß noch net.
Ist auf jeden Fall mega praktisch. Ein paar Tropfen drauf, mischen, schlabbern.

Erdbeer-Skyr werd ich definitiv wieder mitnehmen, falls ich mal wieder an nem Lidl vorbei komm.
Signatur von »caddy« Grüße (was für welche kommt drauf an, wer du bist)

Caddy


Link zu AliAntonSchokoMuffinLina

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (10. August 2016, 23:01)

LightYagami

Seelenkind

Galerie von:
LightYagami

Gästebuch von:
LightYagami

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

243

Mittwoch, 10. August 2016, 20:41

Ich hab Skyr nicht mal in gepimpter Form gemocht :) ich krieg das einfach nicht runter. Da bleib ich beim Naturjoghurt...

Aber ich weiss, dass total viele darauf stehen. Ist auch son Trend-Ding. Sieht man immer mehr.

Wie Chia-Samen (die ich liebe) oder Quiona (mein Sohn ist Fan).

cats48

Seelensturm

  • »cats48« ist weiblich

Galerie von:
cats48

Gästebuch von:
cats48

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

244

Donnerstag, 11. August 2016, 12:57

Bin gerade total frustriert. Die Diätshakes enthalten genau wie das Wasser mit Fruchtaroma das ich trinke
eine Menge Zucker. Von alleine wäre ich da wahrscheinlich nicht drauf gekommen, seufz.
Die Shakes sind so praktisch kochen ist mir viel zu aufwendig und anstrengend.
Was nun ? Mittags Diätfertiggerichte sind auch nicht so der Brüller. :(

cay

Starfleet Captain

  • »cay« ist weiblich

Galerie von:
cay

Gästebuch von:
cay

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

245

Donnerstag, 11. August 2016, 18:02

Dann such dir andre Shakes aus. Bei DM gibts auch Protein-Shakes von der Eigenmarke. Und die Proteinshakes von Layenberger. Das sind ein paar Gramm weniger pro Packung für denselben Preis wie die Eigenmarke. Die kan ich aber geschmacklich sehr empfehlen. :D
Ein paar Gramm Kohlenhydrate stehen da aber immer mit drauf. Manche Proteinshaks bringen eben wenige Gramm mit, und bei der Nährwertangabe pro Portion ist die Milch mit eingerechnet - und die schleppt ihren Milchzucker mit an. ;)
Allerdings sollte der Zuckergehalt da um die 10g pro 100g herum schwanken. Wenn deine Diätdrinks mehr haben, sind sie aus Low Carb-Perspektive wohl untauglich.

Wenn du dich an Atkins orientierst, sind Milchprodukte genau deswegen eher mit Vorsicht zu genießen - für mich ein Grund, Atkins nicht zu mögen. Ohne Quark, Joghurt, Milch und Käse geht bei mir gar nix.

Beim Wasser hast du Recht - da gibt es Schlimmeres. Aber wenn du die Kalorien auf deine tägliche Trinkmenge hochrechnest, ist das nunmal ein Bereich, in dem du echt gut was einsparen kannst. Selbst wenn du dein bisheriges Fruchtwasser erstmal auf die Hälfte reduzierst und ansonsten rumexperimentierst, was dir schmecken könnte, hast du ja schon ne Menge eingespart.

Bzgl. Süßstoff haste auch Recht, so richtig gesund ist das Zeug vermutlich nicht. Aber zum Beispiel die gern verbreitet Behauptung, dass Süßstoff den Insulinspiegel ansteigen lassen würde, wie Zucker es tut, und man dadurch Japp auf Süßes bekommt, stimmt definitiv nicht. In Maßen kann man Süßstoff eindeutig mal verwenden. Vielleicht haben irgendwelche Labormäuse, die man täglich mit der 500-fachen Dosis an Süßstoffen, die ein normaler Mensch zu sich nehmen würde, irgendwann mal alle Krebs bekommen, ja. Aber Übergewicht und eine zu zuckerhaltige Ernährung sind nunmal auch ungesund - und zu wenig trinken isses auch. Das ganze Leben ist ungesund. Und es endet unweigerlich irgendwann mit dem Tod. ;)
Bei mir sind die Hauptgetränke z.B. Diät-Fanta und -Cola. Das versuch ich auch zu reduzieren, weils so viel Chemie ist, aber ohne Geschmack trink ich nicht genug... Derzeit bin ich bei einem Wechselrythmus von zwei Flaschen Süßzeug und einer Flasche Wasser. Das ist schonmal besser als nichts.

Und in Sachen empfehlen - du machst Yoga und Tamzimprovisation, gehst regelmäßig spazieren und behauptest du machst keinen Sport...? Also mal ehrlich.... Da solltest du an deiner Wahrnehmung schrauben. ;) Das ist ziemlich sportlich.
Auch wenn die Kalorien, die du da "rausholst", nicht so großartig sind, tust du mit dem Sport ja auch davon unabhängig etwas für deine Gesundheit. Vor allem benutzt du deine Muskeln und sorgst damit dafür, dass die aufgebaut werden. Muskeln verbrauchen mehr Energie als Fett, auch im Ruhezustand, also sorgst du auf lange Sicht dafür, dass dein Körper mehr Kalorien verbrennt.

Ich würd an deiner Stelle aber wirklich mal medizinische Gründe fürs Übergewicht "abklappern". Die gibt es, auch wenn Diät-Gurus das oft nicht einsehen wollen. Und auch wenn das Wissen darum, dass man diese oder jene Krankheit hat, einem nichtmal immer beim Abnehmen hilft, weiß man damit immerhin, dass es einen medizinischen Grund dafür gibt, dass man mehr gegen seine blöden Pfunde zu kämpfen hat als andere Menschen.

Quark ist ein tolles Nahrungsmittel, finde ich auch. Ich hab ihn nur leider schnell über. Da hilft auch Skyr nicht. Der ist übrigens aus der Low Fat-Perspektive ein Knüller, wenn man keine Angst vor etwas Fett hat, ist der jetzt gar nicht so der Megakracher. Er schmeckt halt um Klassen besser als Magerquark, hat ähnlich viel Protein wie Quark und dafür fast kein Fett. ich persönlich find aber auch, dass er lang nicht so gut sättigt wie Quark mit 20% Fett. Ist im Endeffekt halt Geschmackssache. Ich bleib beim mittelfetten Quark und griechischem Joghurt als Abwechslung. ^^ Wenn du Joghurt magst, dann nimm den, Caddy. Der sättigt durch den höheren Fettanteil besser als "normaler" Joghurt und schmeckt auch noch besser. Proteintechnisch kann man ihn ja noch mit Pulver pimpen.

Fertiggerichte sind wirklich kein Brüller. Wirf da lieber nochmal nen Blick auf meine Tipps von der letzten Seite. Ne leckere Kohlrabischeibe (oder Rettich, der macht sich da auch gut) mit Leberwurst oder Fleischsalat oder Käse... mjam. Dazu ein Glas Milch oder ein Eiweißdrink und man ist erstmal ne Weile satt.

Und was deinen Gummibärchen-Zucker-Schock angeht - solang der Schock auch gegen den Japp hilft und dir nicht nur ein so schlechtes Gewissen hast, dass du die Sucht unterdrückst, wäre das ja ziemlich cool. ^^
Ansonsten wird dir das Ernährungstagebuch auf lange Sicht helfen. Ich habs selbst am Anfang der aktuellen Diät vielleicht nen Monat geführt, und dann zwischendrin nochmal wieder ne Woche (steht aktuell auch mal wieder an, glaub ich - wobei meine derzeitige Abnahme-Stagnation wohl eher aufs kalte Wetter und darauf, dass das Schwimmbad Sommerpause hat, zurückzuführen ist). Ich wusste davor schon viel über Lebensmittel und ihre Nährstoffe, aber dabei hab ich trotzdem nochmal wieder ne Menge dazugelernt. Dauerhaft hätte ich auf das Tagebuch aber auch keinen Bock.
Signatur von »cay«

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cay« (11. August 2016, 18:11)


Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

vicky2713 (13. August 2016, 09:39), anna31 (12. August 2016, 10:41), cats48 (11. August 2016, 18:10)

cats48

Seelensturm

  • »cats48« ist weiblich

Galerie von:
cats48

Gästebuch von:
cats48

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

246

Donnerstag, 11. August 2016, 18:29

Gegen den Japp hilft zu wissen wieviel Zucker drin ist leider nicht wirklich. Führt dann zu Selbstbeschimpfung und schlechtem Gewissen
aber ganz ohne geht es nicht, seufz. Wenn ich stimmungsmäßig abstürze schreit mein Körper nach Zucker.
Gestern und heute nur 140 Gramm Haribo gegessen. Das ist schon mal was.
Habe heute mal die Runde durch die Drogeriemärkte gemacht und mir den Zuckergehalt der Shakes angeschaut. Ich glaube der von
Layenberger hat den geringsten Zuckeranteil. Die Eigenmarke von dm, die wie Almased ist, liegt relativ hoch.
Die Vorgaben von der Internetseite einzuhalten schaffe ich in erster Linie beim Zucker nicht. Ist aber auch ansonsten schwierig.
Über die Atkinsdiät habe ich mir ein Buch gekauft. In der Hoffnung das ich da um das ungeliebte Gemüse und den Salat rum komme.
Fleisch,Wurst,Eier das ist schon eher meins. Die Pläne finde ich aber so kompliziert und ich mag so viele Sachen davon nicht das ich
das lasse. Mich da einzulesen um alles zu kapieren dafür habe ich zur Zeit weder Nerven noch Geduld.
Unter Sport verstehe ich eher so was wie Step Aerobic was richtig anstrengend ist und einen ins Schwitzen bringt.
Davon kann bei Yoga,Tanzimprovisation oder meinen langsamen Spaziergängen keine Rede sein.
Ich sehe als Gründe für mein Übergewicht das ich es hasse mich zu bewegen, die klassische Suchtverlagerung von Alkohol auf Zucker
und natürlich auch das Mirtazapin das ich nehme.
Im Moment frustriert mich die Sache mit dem Ernährungstagebuch eher weil ich es nicht hin bekomme den Zuckerverbrauch, na ja
auch Eiweiß und Kohlenhydrate in den vorgegebenen Bereich zu bekommen, seufz.
Schreibe ja erst seit 2 Tagen alles auf. Wahrscheinlich muß ich mich erst daran gewöhnen.

cats48

Seelensturm

  • »cats48« ist weiblich

Galerie von:
cats48

Gästebuch von:
cats48

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

247

Samstag, 13. August 2016, 07:48

Ein Drittel des Weges zum Wunschgewicht ist geschafft. Mir selber auf die Schulter klopf. :)
Gestern war der Punkt wo ich beinah alles hingeschmissen hätte wo das Verlangen nur
noch Schnizel,Pommes,Pudding gebrüllt hat.
Nicht völlig konsequent gewesen aber letztendlich stand gehalten.
So kann es weiter gehen. Schritt für Schritt hin zu dem großen Ziel im Januar in Größe 42/44
zu passen.

Lessi

Seelenkrieger

  • »Lessi« ist weiblich

Galerie von:
Lessi

Gästebuch von:
Lessi

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 258

  • Nachricht senden

248

Samstag, 13. August 2016, 09:21

Klasse! Mach weiter so! - Schulterklopf - das Durchhalten lohnt sich *girl20*
Signatur von »Lessi«
oooooaah ....

*trost5*

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cats48 (15. August 2016, 07:39)

cats48

Seelensturm

  • »cats48« ist weiblich

Galerie von:
cats48

Gästebuch von:
cats48

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

249

Montag, 15. August 2016, 07:42

Fieser Fressattacken Rückfall am WE. Wenn's mir schlecht geht sollte ich besser die Finger von
Gummibärchen lassen, seufz. Heute auf die Waage zu gehen war kein guter Gedanke.
Aufstehen, Krönchen richten,weiter machen. Bloß nicht aufgeben deswegen.

cay

Starfleet Captain

  • »cay« ist weiblich

Galerie von:
cay

Gästebuch von:
cay

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

250

Montag, 15. August 2016, 14:51


Aufstehen, Krönchen richten,weiter machen. Bloß nicht aufgeben deswegen.


:thumbsup:
Signatur von »cay«

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cats48 (17. August 2016, 13:55)

cats48

Seelensturm

  • »cats48« ist weiblich

Galerie von:
cats48

Gästebuch von:
cats48

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

251

Mittwoch, 17. August 2016, 13:58

Ich marschiere jetzt zum Bäcker, brauche was Süßes. Beim Absturz ins Depri Loch hilft nur noch Zucker,seufz.
Ob 20 Minuten bergab und nachher das ganze wieder rauf eine Rosinenbrötchen, würde mir ja reichen, Sahnetorte
muß es nicht sein, ausgleicht ?

Wolpertinger

Seelensturm

  • »Wolpertinger« ist weiblich

Galerie von:
Wolpertinger

Gästebuch von:
Wolpertinger

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

252

Mittwoch, 17. August 2016, 15:23

Das kannst du ja ausrechnen. Kalorientabellen stehen im Internet.

Aber wäre es nicht langfristig sinnvoll, Kohlenhydrate zu essen, um diese Blutzuckerschwankungen zu vermeiden?

Oder Bonbons lutschen?

Die sind auch süss, halten aber viel länger.

Und wenn was süsses, dann wäre doch genießen statt schlechtes Gewissen auch mal was...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cats48 (17. August 2016, 15:53)

cats48

Seelensturm

  • »cats48« ist weiblich

Galerie von:
cats48

Gästebuch von:
cats48

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

253

Mittwoch, 17. August 2016, 16:03

Ja, da hast du schon recht. Damit bis Januar umbedingt mein Wunschgewicht erreicht haben zu wollen, von der geplanten
Abnahme habe ich erst knapp 1/3 geschafft setze ich mich selbst enorm unter Druck.
Süßes könnte ich am Band essen immer, seufz. Werde auch allzu oft schwach. Das ist reines Suchtverhalten.
Zucker statt Alkohol wenn es mir schlecht geht. Bonbons langsam lutschen das schaffe ich gar nicht.
Gierig kauen, schlucken weg ist es und rein mit dem nächsten. Keinerlei Disziplin.
Das Rosinenbrötchen ist mit dem Weg, vorallendingen dem Rückweg bergauf soweit ausgeglichen. Das war nicht weiter
tragisch. Darf nur nicht aufgeben. In den letzten Tagen schreit alles in mir Schnitzel mit schöner Soße und Pommes und
hinterher Vanillepudding mit Sahne. Meine Widerstandskräfte schmelzen wie Butter in der Sonne. :(

Wolpertinger

Seelensturm

  • »Wolpertinger« ist weiblich

Galerie von:
Wolpertinger

Gästebuch von:
Wolpertinger

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

254

Mittwoch, 17. August 2016, 16:33

Wenn ich mich nur von Shakes ernähren würde, würden die mir auch zum Hals raushängen. Mir hat eine Ernährungsumstellung geholfen, bei der ich nie hungrig bin. Fressattacken bleiben nahezu aus. Und ab und zu was süßes geht. Normales (nicht nur flüssiges) Essen hilft sehr.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cats48 (17. August 2016, 17:04)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

255

Mittwoch, 17. August 2016, 17:10

Hey,

also dass der Weg zum Bäcker ein Rosinenbrötchen wieder rausholt ist eher Selbstbetrug, ne? Es sei denn der Bäcker ist einigeeee km weit weg. ;)
Ich hab mir für Myfitnesspal die Hundestrecken genau ausgemessen (wollte das mit dem Schrittzähler vergleichen) per Google Maps und dann mal die Zeit gestoppt und ausgrechnet mit welcher Geschwindigkeit ich gehe. Ebenso die Wege zu Fuß zum Einkaufen/Bäcker etc. weil ich da ja schneller unterwegs bin (der Hund läuft halt mal Zickzack ^^ ). Die Trainingseingabe bei mfp kann man dann in Minuten eingeben mit den verschiedenen Durchschnittsgeschwindigkeiten. Wenn ich wähle "Gehen 10,5 min/km, zügiger Gang" und 15 Minuten auswähle, dann werden mir 44 kcal "gutgeschrieben".
Die meisten Menschen schätzen Aktivitäten viel zu hoch ein. Ein Rosinenbrötchen von Kamps a 85 g hat 268 kcal. Da muss man schon ein Stückchen für laufen. :)

Grüßle
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

caddy (17. August 2016, 19:26)

cats48

Seelensturm

  • »cats48« ist weiblich

Galerie von:
cats48

Gästebuch von:
cats48

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

256

Mittwoch, 17. August 2016, 17:18

Alles was gesund und kalorienarm ist Gemüse,Salat,Fisch schmeckt mir nicht. Außerdem bin ich eine um es noch freundlich zu
umschreiben sehr bescheidene Köchin. Schon bei dem Gedanken wieviel Mühe kochen macht, das die Küche hinterher wie
ein Schweinestall aussieht und ich alles wieder sauber machen muß vergeht mir die Lust daran am Herd zu stehen.
Ab und zu wenn ich mich aufraffen kann koche ich mir mal einen Topf Diätsuppe aber ansonsten sind die Shakes halt schnell
und praktisch. Die Gier nach Wurst,Fleisch,deftigen Eierspeisen, meinen heißgeliebten Pommes aus der Fritteuse und vorallendingen
nach Süßem die ist ständig da. Süßes kann ich einfach nicht in Maßen essen. Mir das einzuteilen schaffe ich nicht.
Wenn ich mit den Haribo anfange wird das ein gieriges Schlingen und Stopfen ohne Ende. Da sind ganz schnell mal 500 g und
mehr auf einen Sitz weg. Das ist Suchtverhalten pur. Meine Disziplin ist genauso wie meine Kochkünste besch... .
Der Versuch abzunehmen ist Verzicht, Verzicht,Verzicht,nein,darf nicht und natürlich ständig Hunger.
In diesem Leben werde ich an Gemüse,Salat und Co. mit Sicherheit keinen Geschmack mehr finden
Von meinen Essensvorlieben her müßte ich eigentlich ein Mann sein. Fastfood, fleischfressende Pflanze und Süßes.
Aber cats ist eindeutig weiblich, lach.

cay

Starfleet Captain

  • »cay« ist weiblich

Galerie von:
cay

Gästebuch von:
cay

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

257

Mittwoch, 17. August 2016, 20:05

Tendenziell hilft eher der Verzicht auf zu viele Kohlenhydrate, den Blutzuckerspiegel konstant zu halten als andersherum, Wolpis. ;) Außerdem sättigen Proteine besser (wobei die natürlich kalorientechnisch auch gut reinhauen, am besten eben mit Gemüse-Füllstoffen und so zu kombinieren).
Aber grundsätzlich haste Recht. Mir persönlich hängen meine Shakes auch nach nem halben Jahr damit nicht zum Hals heraus. Ich nutze sie ja nur als einfache "Zusatzmahlzeit", meistens als Nachtspeise vorm Schlafen und teils als Frühstück. Wenn einem das nicht genügt, dann taugt diese Ernährung eben nichts.

Es bringt nunmal nichts, sich zu einer Ernährung zu zwingen, mit der man unglücklich ist. Allerdings muss man sich vielleicht auch zu ein paar Kompromissen mit sich selbst überwinden. Wenn man die blöde Veranlagung hat, dick zu werden, muss man die Energiezufuhr kontrollieren, um nicht zuzulegen. Ist total kacke und unfair, aber daran lässt sich leider nichts ändern.

Ich hasse Kochen auch. Wenn mein Freund das nicht tun würde, gäbs bei mir dauernd kalte Küche, oder irgendein TK-Zeugs. Aber das geht auch Low Carb und mit wenig Kalorien. Zum Glück hab ich meinen Koch, sonst wäre meine Küche echt eintönig - aber das wäre sie auch ohne den Abnehmwunsch. :D Immerhin habe ich ein gewisses Repertoire an einfachen Low Carb Gerichten, zu denen ich mich meistens aufraffen kann.
Gemüse muss dummerweise sein, es hat viel Volumen und kaum Kalorien. Ohne Gemüse mit wenig Energie satt werden ist glaube ich kaum möglich. Ich bin auch kein riesiger Gemüsefan. Aber es gibt Gemüse, dass ich mag, und welches, das okay ist. Esse ich also beides, weil ich weiß, wofür es ist. Notfalls kommt eben genug selbst gemachter zuckerfreier Ketchup drauf, dass man nix mehr schmeckt. ^^
Hunger hab ich nicht. Eine Diät mit Hunger geht gar nicht. Aber Dank Low Carb habe ich nunmal keinen Hunger. Auch während der 1000kcal-Crashkur, mit der ich eingestiegen bin, nicht. Ich persönlich glaube nicht daran, dass man ohne Hungern abnehmen kann, wenn man sich nicht nach Low Carb ernährt. Bei mir hats jedenfalls mit anderen Ernärhungsformen nie geklappt. Aber da darf jeder gern andre Erfahrungen sammeln und andre Meinungen haben.
Und wenn ich Bock auf Pommes habe, dann gibts eben Pommes. Ich freu mich jetzt schon aufs nächste Wochenende, da gibts chniesisches Buffet, und natürlich wird es da auch leckeren Reis mit Erdnusssauce geben. Ich liebe Erdnusssauce, und seitdem ich keinen Reis mehr esse, schmeckt mir der gleich auch noch total gut, wenn es ihn mal gibt. :) Das sind dann ausnahmen, auf die ich mich freue und die ich genieße. Das stört mich auch nicht weiter. Es ist ein kleiner Verzicht, der aber meine Lebensqualität nicht einschränkt (mein anderes Essen schmeckt mir ja auch), und dafür nehme ich ab. Das isses Wert.

Was deine Sucht angeht, Cats, ich glaube, dass man nicht aufhören kann, gehört da als Symptom durchaus dazu. ;) Bei den meisten Süchten gibts in der Behandlung ja erstmal einen Entzug. Ich denke, um einen Gummitier-Entzug wirst du auf lange Sicht nicht herumkommen, wenn du dieses Verhalten loswerden willst.
Signatur von »cay«

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

anna31 (18. August 2016, 19:45)

cats48

Seelensturm

  • »cats48« ist weiblich

Galerie von:
cats48

Gästebuch von:
cats48

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 232

  • Nachricht senden

258

Mittwoch, 17. August 2016, 20:42

Ich mag Gemüse außer Erbsen und Möhren und Spargel aus dem Glas einfach nicht. Wenn Soße drauf ist die den Geschmack überdeckt
lässt sich auch Brokkoli oder Blumenkohl schlucken aber alles andere ist bäh. Die Veranlagung fett zu werden habe ich leider schon von Kind
an, seufz. Statt Cola gab's immer Diätlimonade und die Gummibärchen nur in Kleinstportiönchen zugeteilt.
Essen ist so ziemlich das einzige was mir noch Spass macht. Natürlich bin ich mit der Diät, den dauernden Verboten, dem ständigen
Hunger unglücklich. Ich hasse gesundes Essen. Alles was mir schmeckt ist ungesund und hochkalorienhaltig,seufz.
Und jeder noch so kleine Fehltritt macht sich sofort auf der Waage bemerkbar.
Mir Ausnahmen gönnen das könnte ich nicht. Dann will ich wieder normal essen, satt werden, das es mir schmeckt.
Nach einmal Chinabüffet würde ich meine Diät endgültig schmeißen.
Das Schnitzel mit Pommes und hinterher Pudding von dem ich schon seit Tagen träume und ich hätte gleich deutlich mehr auf der Waage.
Sonntag richtiges Frühstück mit 1 Brötchen,Wurst,Ei und O-Saft hatte schon 'nen Gewichtszunahmeschock zur Folge.
Die Gummibärchen sind eine Sucht aber auch das einzige was mich davon abhält wieder zu trinken.
An Tagen wie heute wenn's mir nicht gut geht brauche ich Zucker,Zucker,Zucker um irgendwie durch zu kommen.
Und das macht leider fett. Morgen gehe ich besser nicht auf die Waage.

Wolpertinger

Seelensturm

  • »Wolpertinger« ist weiblich

Galerie von:
Wolpertinger

Gästebuch von:
Wolpertinger

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

259

Mittwoch, 17. August 2016, 23:00

Ohne uns das kochen beizubringen hätte es bei uns nicht mit dem Abnehmen geklappt. Dreimal täglich langkettige Kohlenhydrate sind für uns super. Aber kann ja jeder so machen wie er mag. Uns würden nur Shakes halt gaga machen. Aber wenn das für andere gut ist, dann ist das gut. Weil alles was hilft gut ist.

Das reinstopfen kennen wir auch sehr gut. Da kann es sehr helfen mal seelisch zu gucken, was man kompensiert.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

cats48 (18. August 2016, 07:17), Paradoxon (17. August 2016, 23:31)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

260

Mittwoch, 17. August 2016, 23:31

An der Fähigkeit Shakes runter zukriegen würden wir gerne arbeiten. Leider macht schon alleine der Gedanke daran gaga :D Außer eventueller Fresubin/Fortimel - Schädigung hab ich immer noch nicht rausgefunden woran das liegt. Schade, denn gerade in der Form kann man ja auch wunderbar Kalorien und Nährstoffe komprimieren. Joghurt geht seit einiger Zeit ja zum Glück wieder.
Bin ja auch so ein Kohlenhydrate-Kind, basteln gerade mit kleinen Rückschritten (beim Tippen hier jetzt aufgefallen dass sich das wieder rausschleicht aus dem Essen :huh: ) am Eiweiß. Alles was länger satt macht ist problematisch. Außerdem, das alte Spiel, zu wenig Ballaststoffe, zu wenig "low shit" aber eins nach dem anderen, mit dem Zucker läufts ja. 8)
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Paradoxon« (17. August 2016, 23:33)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolpertinger (18. August 2016, 00:01)