Sie sind nicht angemeldet.

anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

121

Montag, 21. März 2016, 07:24

Hallo Cay,
von LOGI hab ich zwar noch nichts gehört, erscheint mir aber inhaltlich sehr nachvollziehbar und entspricht ja auch in etwa dem, was ich mir vorgenommen habe. Danke für die Rezepte. Werde ich bestimmt mal ausprobieren. Und auch beim Suchtmittel Kinderriegel gehe ich mit dir leider im Gleichschritt :D
Wie wär's denn, wenn du bei kalter Witterung einfach "nur" spazieren gehst, ohne außer Atem zu geraten? Du weißt ja: jeder Schritt zählt! :)
Und bei deinem medizinischen Background drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass du bald einen gescheiten Arzt findest, der zu dir passt. Ist glaub ich schon wichtig.
Vielleicht erstmal ein ein Hausarzt, der ganzheitlich arbeitet - und wenn du dem vertraust, kannst du ihn ja auch nach einer Empfehlung für einen SD-Spezialisten fragen.

Liebe Grüße und einen guten Wochenstart,
Anna

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »anna31« (21. März 2016, 07:25)


Wolpertinger

Seelensturm

  • »Wolpertinger« ist weiblich

Galerie von:
Wolpertinger

Gästebuch von:
Wolpertinger

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

122

Montag, 21. März 2016, 08:49

Huhu. Ich hab ja Hashimoto (Schilddrüsenerkrankung), meinen Spezialisten hatte ich damals über ein Schilddrüsenforum gefunden. Die lange Wartezeit bei dem Arzt hab ich nie bereut. Meine gute Hausärztin und meine eigene angeeignete Fachkompetenz sind eine gute Ergänzung dazu. Ich wünsche dir, dass du bald jemand gutes findest!

Ich hab während dem abnehmen vermehrte Blutkontrollen machen lassen, weil ja durch die Gewichtsveränderung auch die Medikamentendosis angepasst werden muss. Teilweise hatte ich dadurch auch heftige Hormonschwankungen und sogar Haarausfall. Das hat sich aber inzwischen alles wieder eingependelt. Abnehmen ist auch mit Schilddrüsenproblematik möglich, aber es macht die Sache halt etwas komplizierter.

cay

Starfleet Captain

  • »cay« ist weiblich

Galerie von:
cay

Gästebuch von:
cay

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

123

Montag, 21. März 2016, 14:57

Huhu Anna,

wenn du mehr Infos oder Rezepte haben willst, einfach Bescheid sagen. ;) Ansonsten ist das leicht ergooglebare LOGI-Forum auch eine tolle Rezeptquelle - man muss sich halt dafür anmelden, aber muss nix schreiben.
Ich hab generell ein Problem damit, rauszugehen. Derzeit geh ich einmal die Woche spazieren, ja, aber das empfinde ich nicht so richtig als Sport. :D Und häufiger würde es eher nicht gehen. Ansonsten erledige ich was geht zu Fuß. Aber auch da hab ich nicht so richtig viele Gelegenheiten für - wenn ich einkaufe, müssen z.B. meist auch Getränke mit, und die will ich zu Fuß nicht schleppen, da muss dann doch das Auto mit, oder ich brauch was von Aldi oder Kaufland, die zu weit weg sind, oder oder oder. Irgendwas is ja immer. ;)
Ich glaube, ich bin für mein Gewicht relativ sportlich - ich "brauche" schon ne gewisse Anstrengung. Das Aquajogging ist mir manchmal sogar auch eher zu lau (aber nur manchmal, meistens isses gut und manchmal bin ich auch richtig erledigt danach, je nach Trainer). Ich würd gern wieder Krafttraining machen, das macht mir Spaß. Aber Fitnessstudio ist derzeit finanziell nicht drin - vor allem weil ich mir nicht sicher bin, ob ich das derzeit überhaupt schaffe da hinzugehen.

Huhu Wolpis,

Hashimoto hab ich auch und die Diagnose hab ich wohl einer Ärztin aus demselben Forum zu verdanken. ;) Die Nuklearmedizinerin macht aber keine Dauerbetreuung sondern überweist mit Behandlungsempfehlung an den Hausarzt. Außerdem ist sie leider nicht gerade um die Ecke. Das hat bisher ganz gut geklappt, die SD war jahrelang recht brav und ich hatte eine tolle Hausärztin. Die ist nur leider vor ein paar Jahren schon schwer erkrankt und praktiziert nicht mehr.

Seitdem waren meine Werte immer gut, es bestand also kein Bedarf, an der Dosis rumzuschrauben.
Ich hatte zwar schon bei der jährlichen Kontrolle mit dem aktuellen Nicht-mehr-Hausarzt Diskussionen darüber, ob der TSH nun ausreicht oder nicht, aber er hat immer nachgegeben und die Werte waren okay. Das ist nun leider nicht mehr der Fall. Und dem Doc war ich dann wohl zu schlau. Ich hatte mich vorbereitet und ihm meinen Wunsch, die Dosis zu erhöhen, um den TSH auf 1 zu drücken, direkt mit entsprechenden Studien und Empfehlungen belegt. Das passte ihm schon nicht und er hats rundheraus abgelehnt, mir eine höhere Dosierung zu verschreiben.
Dann ging die Diabetes-Diskussion los. Doc fragte mich, ob ich denn wisse, woher ein zu hoher Nüchternblutzucker käme. Ich hab losgelegt, Diabetes Typ I, Typ II, MODY, LADA erklärt und wollt gerade mit Differentialdiagnosen wie Cushing anfangen, als er mich unterbrach und meinte, das sei alles so nicht richtig, denn bei mir käme das ja wohl ganz klar von der falschen Ernährung. Gut, kann ich nicht abstreiten, aber erstens bin ich nicht gerade alt, ernähre mich nicht so schlecht, habe mit Hashimoto schon eine Autoimmunkrankheit, die ja gern andre dazuholt und zweitens ist die Schlussfolgerung "der Patient ist fett, muss also Diabetes Typ II haben" medizinisch einfach mal nicht korrekt.
Das hab ich ihm so gesagt und daraufhin meinte er, dass ich mir nen andren Arzt suchen solle, da ich mich sperre. Japp. Tu ich auch. Ich sperr mich dagegen, von einem Arzt nur aufgrund meines Aussehens diagnostiziert zu werden.

Tjoah, und da steh ich nu. Nehme ab und weiß nicht, was Pankreas und Schilddrüse tun. Wär echt toll, wenn man sich selbst behandeln könnte. :D
Signatur von »cay«

Wolpertinger

Seelensturm

  • »Wolpertinger« ist weiblich

Galerie von:
Wolpertinger

Gästebuch von:
Wolpertinger

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

124

Montag, 21. März 2016, 15:06

Wir sind wegen Übergewicht wohl sehr knapp an Diabetes vorbei geschrammt, weil wir nach der Warnung der Hausärztin aktiv wurden. Wie es bei dir ist, weiß ich nicht. Bei uns war es eindeutig die falsche Ernährung. Mit Hashimoto hatte es nichts zu tun. Ich mag nur sagen, dass das eine nicht zwingend mit dem anderen zu tun haben muss.

Zum Radiologen gehen wir nur einmal pro Jahr. Den Rest machen wir mit der Hausärztin (ist wohl so üblich). Zum Glück mag sie mündige Patienten. Wir haben nach dem Blutabnehmen jedes mal mit ihr diskutiert (sowohl die Werte als auch das Gefühl) und dann uns geeinigt.

caddy

Seelenkrieger

  • »caddy« ist weiblich

Galerie von:
caddy

Gästebuch von:
caddy

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

125

Montag, 28. März 2016, 13:46

Gestern zufällig mal auf ner Waage gewesen. Normal wieg ich mich ja nie. So nie, dass meine Waage seit fast einem Jahr keine Batterie mehr hat und ich keinen Drang verspüre, eine neue rein zu tun.

Jedenfalls voll der Zunehm-Schock. Von meinem bisherigen Übergewicht ca. 1/3 nochmal oben drauf. Und das will was heißen bei einem "Normal-Übergewicht", das schon so viel ist, dass man nur knapp die Bewerbungs-Grenze von RTLs Biggest Loosern schrammt ;)
Das hatte ich gar nicht gemerkt. Aber anscheinend hatte ich sogar schon noch mehr, da M. kurz vorher noch meinte, dass es wirkt, als hätte ich ein bisschen abgenommen.

Jedenfalls..... Hab ich beschlossen, dass das so nicht weiter geht. "Normal-Übergewicht" ist zu viel, aber tauglich für geringe Ernährungsumstellungen und mehr Bewegung, aber DAS.. Also ich bin nun offiziell im Abnehm-Kreis dabei. Da meine bisherige Umstellung offensichtlich nicht reicht und ich mehr Sport gar nicht schaffe, muss eben kurzfristig ein drastisches Kaloriendefizit her. Langfristig muss ich mir wohl was anders überlegen, denn so ein Defizit ist dauerhaft ja auch nicht gesund...

Gerade eben, 3,5h nach dem Frühstück, hatte ich wieder soo Hunger (was nach 3,5h ja auch normal ist), dass ich mir nen Teller Brühe mit 40g Buchstabennudeln gemacht hab. Merke: Nächstes mal reicht auf einen Teller Flüssigkeit auch 30g. So wenig wie möglich dass die Ess-Lust gleichzeitig so gut wie möglich gestillt wird.

Oh man. Ooooh man. Ich bin so gefrustet. Zum Glück hat sich der Blick auf der Waage stehend die Zahl angucken echt eingebrannt. Ich hätte es fotografieren sollen...
Signatur von »caddy« Grüße (was für welche kommt drauf an, wer du bist)

Caddy


Link zu AliAntonSchokoMuffinLina

anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

126

Montag, 28. März 2016, 13:56

Hi Caddy,
nicht verzweifeln...
Und danke, dass du heute hier geschrieben hast. Ich habe ganz vergessen, dass ich ab heute doch auch wieder durchstarten wollte. Habe mich auch nicht gewogen und heute morgen Toast mit Sahnehering, Osterschoki und Ciniminis eliminiert.
Oh my god! *nono*
Dann fange ich halt jetzt an und wiege mich morgen. Jedenfalls habe ich grade keinen Hunger. :D

Na dann viel Erfolg :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

caddy (28. März 2016, 14:02)

Engelsstern1

Seelensturm

  • »Engelsstern1« ist weiblich

Galerie von:
Engelsstern1

Gästebuch von:
Engelsstern1

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

127

Montag, 28. März 2016, 14:22

Hallo Caddy,

Kaloriendefizit nur in dem Sinne, dass du nicht unter den Grundumsatz kommst, denn dann
fährt der Körper ja den Umsatz auch runter und dann kannste noch weniger essen als jetzt
und nimmst zu.

Ich mach das momentan so, dass ich Kalorien zähle, um mal einen Überblick zu bekommen,
wieviel ich zu mir nehme und habe auch meinen Grundumsatz und meinen normalen Verbrauch
errechnet und versuche immer täglich X-Kalorien unter dem Gesamtumsatz zu bleiben.
Und gehe jeden Tag meine Runde spazieren/laufen. Was du ja auch immer machst.
Hast auf jeden Fall mehr Schritte drauf wie ich, obwohl ich bei mir immer nur meine
Schritte draußen zähle und nicht die in der Wohnung.
Das funktioniert momentan ganz gut. Will aber noch mehr Sport nach Ostern einbauen
und 1x wöchentlich schwimmen gehen (mehr geht nicht, da es zuviel kosten würde)
Durch Bewegung steigerst du ja auch deinen Gesamtumsatz. Und der Grundumsatz
ist das Minimum, was der Körper täglich braucht um richtig zu funktionieren.
Sprich laufen, stehen, gehen, atmen etc. Aber vielleicht wußtest du das auch schon.

Also solange etwas weniger ißt, wie den Gesamtumsatz den du täglich hättest
und den Kalorienverbrauch steigerst, solltest du auch abnehmen. Klar geht zwar
langsam, aber dafür nimmst du dann auch stetig ab und das alles ohne zu hungern.
Das versuche ich jetzt grade, das auf die Reihe zu bekommen. Jetzt über die
Ostertage spare ich zwar nichts ein, aber das macht ja nix, dann halte ich die
Tage wenigstens mein Gewicht.

Viel Erfolg Caddy!
Signatur von »Engelsstern1«
Liebe Grüße
Engelsstern1


Du weißt nicht,

wie schwer die Last ist,
die du nicht trägst.


Sprichwort aus Zimbabwe

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

anna31 (28. März 2016, 18:08), Wolpertinger (28. März 2016, 14:54)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

128

Montag, 28. März 2016, 14:41

Hallo ihrs,

ich schnei mal hier rein und feuer euch alle an.
Wenn auch andersrum ist das ja zurzeit mit dem Essenwiegen und Kalorienzählen eine große Tagesbeschäftigung. Weil das mit den Exceltabellen zu nervig wurde haben wir das auf die App MyFitnessPal umgestellt und das macht richtig Spaß. Man kann Lebensmittel einscannen, die dann gespeichert bleiben, es gibt eine riesige Datenbank und ohne Scan kann man auch Sachen so eingeben. Mahlzeiten zusammenstellen und sich die ganze Zusammenstellung der Nährstoffe angucken, die man pro Tag/Woche/Monat/Zeitraum gegessen hat, wieviel man noch braucht (bei uns ja sorum), das Verhältnis zueinander etc. pp. Außerdem Training bzw. Aktivitäten eintragen (bei uns steht da zwar nur Gassigehen und mal zum dm, aber immerhin ^^ ). Anfangs waren wir ja megaskeptisch weil hier Disziplin ja nicht gerade ein großartig motiviertes Ding ist, bzw. unsere Ansprüche immer so perfektioniert sind dass wir die nicht ohne abgenervt zu sein erreichen können. Dann war die Angst da dass das Zählen in eine falsche Richtung geht und gefährlich wird. usw. Aber was soll ich sagen, das ist total Klasse für uns als Bande. Das Interesse an Lebensmitteln und deren Zusammensetzung etc. ist zurzeit im Kollektiv da und der Kadaver profitiert davon. Das ist sicher nicht jedermanns Sache und es kann bestimmt am Genießen hindern wenn man immer erst wiegen und eintragen will. Hier ist das erstaunlicherweise andersrum (zurzeit). Und es ist sogar ein Skill (staun). Das wird sich sicher wieder ändern und in ein paar Wochen langweilig, nervig etc. sein. Aber im Moment ist es gut. Wir haben damit geschafft mehr zu essen, besser zu essen und nähern uns den Sollkalorien mehr an. Zwar nicht dem Zunehmsoll das als Ziel eingetragen ist, aber dem das die Defizite beendet. Also für Leute, die Nährwerte zählen wollen, kann ich die App echt empfehlen, man kann sie auch mit einigen Apps verbinden, so wie Schrittzähler etc.. :)

Grüßle
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Es haben sich bereits 4 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Engelsstern1 (28. März 2016, 19:27), vicky2713 (28. März 2016, 18:50), anna31 (28. März 2016, 18:10), Wolpertinger (28. März 2016, 14:56)

caddy

Seelenkrieger

  • »caddy« ist weiblich

Galerie von:
caddy

Gästebuch von:
caddy

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

129

Montag, 28. März 2016, 15:51

Hey Sternchen,
danke für deine Gedanken. Leider ernähr ich mich so schon seit 3 Monaten, d.h. ca. 200 bis maximal 300kcal unter meinem ungefähren Verbrauch und die letzten Monate davor hab ich immerhin darauf geachtet, nicht über meinen Verbrauch zu kommen. Da ich aber anscheinend weder mit "Essen nach Gefühl" noch mit einem kleinen Defizit Erfolge habe, muss nun wohl mal was rabiateres ran. Darum eben kurzzeitig mal drastische Reduktion. So bekomm ich immerhin nochmal ne Woche Zeit, mir zu überlegen, was ich noch so langfristig ändern könnte ohne noch mehr auf meinen Lieblingsfraß verzichten zu müssen.


Hab heute auch mein Schwimmzeug aus der Wohnung geholt. Kann zwar jetzt erstmal nicht und selbst wenn bringen die 2x im Jahr, die ich mich dazu überwinden kann, auch nix, aber naja. So hab ich immerhin mal die Möglichkeit zu gehen...


So. Nun dackel ich in den Garten und spiele für 180l Erde den Aufzug von der Wiese ins Hochbeet. Merkt zwar der Schrittzähler nicht, aber meine Muskeln und mein Gefühl.
Signatur von »caddy« Grüße (was für welche kommt drauf an, wer du bist)

Caddy


Link zu AliAntonSchokoMuffinLina

anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

130

Montag, 28. März 2016, 18:16

Hm...Caddy, mir ist da noch ein Gedanke gekommen. Du bewegst dich ja zur Zeit so viel wie schon lange nicht mehr. Es kann sein, dass dein Körper dadurch Muskeln aufgebaut hat und Fett abgebaut. Nun sind Muskeln pro Volumeneinheit schwerer als Fett. Grade auch wenn M. dir zurückgemeldet hat, dass du abgenommen hast. Daher kann es auch ergänzend helfen, einmal im Monat den Umfang von Oberarm, Taille, Hüfte und Oberschenkel zu messen. Nur so als Idee.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

caddy (28. März 2016, 19:03)

Engelsstern1

Seelensturm

  • »Engelsstern1« ist weiblich

Galerie von:
Engelsstern1

Gästebuch von:
Engelsstern1

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

131

Montag, 28. März 2016, 19:40

kann Anna nur zustimmen, vielleicht hast du wirklich Muskeln aufgebaut. Den Gedanken hatte ich vorhin
auch schon, aber dann doch nicht geschrieben. Oder du hast einfach das "falsche" gegessen und getrunken.
Manchmal liegt es auch an den Getränken. Weiß ja nicht, was du da so trinkst.

Ich bin ja komplett auf kalorienfreie Getränke umgestiegen und trinke nur hin- und wieder nen
selbstgepressten Orangensaft. Kommt wohl doch auch darauf an, was man ißt und doch nicht nur
wieviel man ißt.

Was Paradoxon macht, finde ich super. Zu schauen, was da für Nährstoffe drin sind. Muß mal gucken,
ob ich auch so ne APP finde. Das würde ja vieles sehr erleichtern. Werde das auch nicht dauerhaft
wiegen, nur für den Anfang, dass man ein Gefühl bekommt, wieviel Gramm etwas in etwa hat.
Das geht ja dann irgendwann in Fleisch und Blut über, wie man so schön sagt. Wie beim Autofahren.
Irgendwann überlegt man beim Kuppeln und Schalten nicht mehr und fährt einfach.

@Caddy
Hast du evtl. Probleme mit der Schilddrüse? Das kann auch dazu führen, dass man nicht abnimmt
obwohl man unter dem Wert bleibt.
Signatur von »Engelsstern1«
Liebe Grüße
Engelsstern1


Du weißt nicht,

wie schwer die Last ist,
die du nicht trägst.


Sprichwort aus Zimbabwe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

anna31 (28. März 2016, 19:56)

Lillyfee86

Seelenzwilling

  • »Lillyfee86« ist weiblich

Galerie von:
Lillyfee86

Gästebuch von:
Lillyfee86

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

132

Montag, 28. März 2016, 19:49

Also ich habe auch ziemliche Probleme mit meinen Gewicht. Schildrüse. :S
Ich bin laut Arzt gut eingestellt . Ich merke aber das mein Stoffwechsel lange nicht so gut funktioniert wie früher.
Ich mache momentan Low Carb. Wenig Kohlenhydrate. Keine Nudeln, Kartoffeln usw. Man muss einiges beachten . Aber hunger muss man überhaupt nicht .
Es gibt so leckere Rezepte . Man nimmt eher mehr Eiweiß und Fett zu sich . Nein Fett ist nicht nur böse. [/size] ;) Und man ersetzt auch einige Lebensmittel wie Zucker oder Mehl durch andere Sachen. Und man kann auch wie Engelsstern die Kalorien am Tag zählen. Und ganz wichtig viel Trinken. Gut sind auch Grüne Tees.
Es ist auch keine richtige Diät . Eher eine Ernährungsumstellung.
Ich habe auch super Ideen für Leckermäulchen ;-)
Also nicht aufgeben *smile16*
Signatur von »Lillyfee86« *jun72* Gleich einer ziehenden Wolke durch nichts gebunden : Ich lasse einfach los , gebe mich in die Laune des Windes.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eni« (30. März 2016, 00:21)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

vicky2713 (28. März 2016, 20:25), anna31 (28. März 2016, 19:56)

Lillyfee86

Seelenzwilling

  • »Lillyfee86« ist weiblich

Galerie von:
Lillyfee86

Gästebuch von:
Lillyfee86

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

133

Montag, 28. März 2016, 20:08

Wer Rezeptideen braucht , nur bescheid sagen . Ich habe eine ganze Ansammlung davon und soooo lecker. *sept6*
Signatur von »Lillyfee86« *jun72* Gleich einer ziehenden Wolke durch nichts gebunden : Ich lasse einfach los , gebe mich in die Laune des Windes.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

anna31 (28. März 2016, 20:32)

anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

134

Montag, 28. März 2016, 20:35

Hmmmm....Lillyfee, das hört sich toll an.
Hättest du vielleicht Lust so einmal in der Woche (oder auch nur hin und wieder) ein Rezept mit uns zu teilen? Nur wenn das nicht zu viel Arbeit macht.
:)

Lillyfee86

Seelenzwilling

  • »Lillyfee86« ist weiblich

Galerie von:
Lillyfee86

Gästebuch von:
Lillyfee86

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

135

Montag, 28. März 2016, 20:58

Klar Anna , dass kann ich gerne machen und das ist nicht zu viel Arbeit . Das mache ich sehr gerne .

Heute hatte ich zum Beispiel Spinat-Hackfleich-Auflauf :-)


Dafür brauch man:


Hackfleisch (Rind oder Tatar)
Zwiebeln
Spinat (Wenn es geht frischen)
Scharfskäse


Zuerst wird das Fleisch angebraten ebenso die Zwiebeln . Dazu gibt ihr dann den Spinat. Alles schön vermengen und nach Bedarf bisschen würzen. Es darf auch ein bisschen Creme Fraiche hinzugegeben werden.
Die fertige Maße wird dann in eine Auflaufform gegeben . Bisschen Scharfskäse drüber bröseln und ab in den Backofen.


Bzgl der Mengen angaben . Das kommt immer drauf an wie viele Portionen man benötigt oder für sich alleine kocht. Ich nehme meinstens 500 g Hack und die Hälfte an Spinat . Ich esse dann zwei Tage davon.


Für den Nachtisch :


Magerquark
Frische Zitrone
Das weiße vom Ei
Stevia oder ähnliches was Zucker ersetzt
ggf. Zimt


Zu erst müsst ihr das Eiweiß steif schlagen, Der Magerquark wird dann langsam runter gerührt . Ebenso der Saft aus der Zitrone und Stevia . Ich mache gerne noch Zimt dran weil Zimt den Stoffwechsel anregt . Fertig. Man kann das ganze auch einfrieren und als Eis essen.


Ich nehme immer das Eiweiß von 2 Eiern und 250 Gramm Quark.


Ich werde öfter Rezepte mal rein stellen . ;-) Ach wer kein Scharfskäse mag kann auch bisschen geriebenen Gouda nehmen.

Signatur von »Lillyfee86« *jun72* Gleich einer ziehenden Wolke durch nichts gebunden : Ich lasse einfach los , gebe mich in die Laune des Windes.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Susa (28. März 2016, 22:04), anna31 (28. März 2016, 21:51)

Lillyfee86

Seelenzwilling

  • »Lillyfee86« ist weiblich

Galerie von:
Lillyfee86

Gästebuch von:
Lillyfee86

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

136

Montag, 28. März 2016, 21:09

Ach für die jenigen die es gerne Süß mögen :

Pfannkuchen !!!


3 Eier
Stevia oder Xucker (Nein nicht verschrieben, Xucker ist ein Ersatz für Zucker)
300 ml Milch
100 g Sojamehl
100 g Mandelmehl
1 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 TL Kokosöl


Eier trennen . Zu dem Eigelb kommen die Mehle , das Xucker , Backpulver und Milch . Dieses verarbeitet ihr dann zu einen glatten Teig . Das Eiweiß müsst ihr dann mit dem Salz steif schlagen , dieses wird unter den Teig gehoben . Gebraten werden die Pfannkuchen in Kokosöl .
Signatur von »Lillyfee86« *jun72* Gleich einer ziehenden Wolke durch nichts gebunden : Ich lasse einfach los , gebe mich in die Laune des Windes.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lillyfee86« (28. März 2016, 21:10)


Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Susa (28. März 2016, 22:03), anna31 (28. März 2016, 21:51)

caddy

Seelenkrieger

  • »caddy« ist weiblich

Galerie von:
caddy

Gästebuch von:
caddy

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

137

Montag, 28. März 2016, 21:16

Hast du evtl. Probleme mit der Schilddrüse? Das kann auch dazu führen, dass man nicht abnimmt obwohl man unter dem Wert bleibt.
*nick* das war auch schon mal meine Idee.. Die sagen immer alle nein und können nicht erklären, wieso ich in der Internatszeit trotz 9 Monate gesunder Ernährung und viel Sport kein g abgenommen habe, eher bisschen zu (was man mit dieser Fett-Muskel-Theorie erklären könnte). Aber mehrere niedergelassene Ärzte und die Reha im Sommer meinten, es sei alles unauffällig :(
Meine Mutter hat ja ne völlig kaputte Schilddrüse.. Erst ewig so kaputt, jetzt noch Sd-Krebs dazu..



ich muss beichten. ich hab mir vorhin ein milka-eis bei mägges geholt... war so gefrustet, dass ich da so heißhunger drauf bekam als ich das sah.. naja.. wenigstens hab ich nur 1/3 gegessen und den rest hat m. gegessen. das 1/3 war dafür gut.. seufz. wütend auf mich selbst bin. aber das wütend sein bringt jetzt auch nix mehr.
Signatur von »caddy« Grüße (was für welche kommt drauf an, wer du bist)

Caddy


Link zu AliAntonSchokoMuffinLina

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »caddy« (28. März 2016, 21:21) aus folgendem Grund: beichte


Lillyfee86

Seelenzwilling

  • »Lillyfee86« ist weiblich

Galerie von:
Lillyfee86

Gästebuch von:
Lillyfee86

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 30

  • Nachricht senden

138

Montag, 28. März 2016, 21:21

Ein Rezept kommt noch :D Macht gerade so Spaß.

Pizza !!


1 1/1 Dosen Tunfisch
2 Eier
80 Gramm geriebenen Käse
Salz , Peffer

Eier gut in einer Schüssel verrühren , Tunfisch dazu geben und gut durch kneten.
Die Maße auf auf einem Backblech mit Backpapier geben Der Boden sollte 0,4 - 0,6 cm dick sein . Im vorgeheizten Backofen ca. 15 backen auf 180 Grad,
Den Pizzaboden dann heraus nehmen und mit einer selbstgemachten Tomatensoße bestreichen und nach Wunsch belegen .
Die Pizza mit Käse bestreuen.
Signatur von »Lillyfee86« *jun72* Gleich einer ziehenden Wolke durch nichts gebunden : Ich lasse einfach los , gebe mich in die Laune des Windes.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Susa (28. März 2016, 22:02), anna31 (28. März 2016, 21:53)

anna31

Seelenkrieger

  • »anna31« ist weiblich
  • »anna31« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
anna31

Gästebuch von:
anna31

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 800

  • Nachricht senden

139

Montag, 28. März 2016, 21:55

Super Lillyfee. :)

Hey Caddy....Nicht bereuen....Jedes Gramm von diesem 1/3 Eis genießen.
Nur Sünden, die bereut werden, sind wirklich Sünden. Und von einem Eis hat noch niemand zugenommen. ;) Alles gut.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

caddy (29. März 2016, 07:59)

Engelsstern1

Seelensturm

  • »Engelsstern1« ist weiblich

Galerie von:
Engelsstern1

Gästebuch von:
Engelsstern1

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 393

  • Nachricht senden

140

Montag, 28. März 2016, 22:17

@Caddy

nicht so streng mit dir sein. Schließe mich Anna da an. Ich ess auch meine Schokolade.
Man kann ja schließlich nicht auf alles verzichten.

Tut mir leid, dass deine Mama so krank ist.
Signatur von »Engelsstern1«
Liebe Grüße
Engelsstern1


Du weißt nicht,

wie schwer die Last ist,
die du nicht trägst.


Sprichwort aus Zimbabwe

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

caddy (29. März 2016, 07:58)