Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 12. Februar 2011, 00:25

Alles hat seinen Sinn oder Es gibt keine Zufälle

Wie seht ihr das? Denkt ihr auch, dass alles im Leben einen Sinn hat, oder dass es keine Zufälle gibt?
Diese Fragen begleitet mich immer mal wieder. Und irgendwie bin ich in diesem Punkt ein wenig gespalten.

Ich habe endlich jemand im realen Leben kennen gelernt, welche Person viel mit mir gemeinsam hat und mit ihr kann ich mich auch austauschen. Das ist sowas von toll... *breites grinsen* Von einer Freundin, ein Kumpel dessen Freundin.... Wir hatten uns im Krankenhaus nur 10 min oder so gesehen und doch nach knapp 4 Wochen wieder erkannt und uns unterhalten, ohne dass wir uns kannten.

Meine Betreuerin sagte als erstes zu mir, dass es im Leben keine Zufälle gibt...



Ist es Zufall oder hat "ES" so gewollt?

Liebe Grüße

Meggie

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »meggie« (13. Februar 2011, 19:23)


spiegel

einfach ich

Galerie von:
spiegel

Gästebuch von:
spiegel

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

2

Samstag, 12. Februar 2011, 10:33

also ich weiß nicht ob alles einen sinn hat und wenn ja dann versteh ich ihn nicht. an zufälle glaub ich schon eher aber auch nicht immer.

3

Freitag, 11. März 2011, 21:15

schmeiß den Thread ma wieder nach oben, würde gerne noch von andere wissen, was sie so dneken. Also von euch... Los, postet mal... *liebe Grüße

Birdie56

Seelenkind

  • »Birdie56« ist männlich

Galerie von:
Birdie56

Gästebuch von:
Birdie56

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

  • Nachricht senden

4

Freitag, 11. März 2011, 21:45

Zufälle?!

Es gibt keine unnützen Zufälle. :) birdie

Lacuna

Lacelte <3

  • »Lacuna« ist weiblich

Galerie von:
Lacuna

Gästebuch von:
Lacuna

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 969

  • Nachricht senden

5

Freitag, 11. März 2011, 21:46

Ich denk nicht das alles "geplant" ist im Leben, ich denke vieles, wenn nicht sogar alles, ist Zufall.
Ich denke nicht dass mein Leben schon quasi feststeht bevor ichs erlebt hab und alles einen Sinn ergibt.
Signatur von »Lacuna« Liebe Grüße,
Lacuna
Administratorin

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt


Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben an dem du realisierst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird. So mach dir keine Gedanken über die Menschen aus deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben.


6

Freitag, 11. März 2011, 22:00

Wenn du nicht ausschließen kannst, dass nicht alles ein Zufall ist, bzw. du sagst nur fast alles, was ist mit dem Rest, den du nicht klar definieren kannst?

Kate

Seelenzwilling

  • »Kate« ist weiblich

Galerie von:
Kate

Gästebuch von:
Kate

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 17. März 2011, 17:00

Es gibt so viele tolle (leider auch weniger tolle) Dinge, die im Leben passieren und die mit Recht so passieren. Weil es Sinn macht. Es gibt so viele Dinge, wo man sagen kann: "Das gibt es doch nicht, ich kann es nicht glauben." Denke aber grade vor allem an die positiven Dinge. Es gibt auf jeden Fall etwas höheres, dass das Geschehen hier auf Erden beeinflusst. Vielleicht ist es Gott, aber so genau kann man das nicht bestimmen.
Jedenfalls gibt es auch immer ein helles Licht wo Schatten ist.
Signatur von »Kate« „Die höchste Form der Hoffnung ist die überwundene Verzweiflung.“
Albert Camus (1913-1960), frz. Erzähler u. Dramatiker

Wanderin

Seelenzwilling

Galerie von:
Wanderin

Gästebuch von:
Wanderin

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

  • Nachricht senden

8

Freitag, 15. April 2011, 14:40

Ich finde dieses Thema sehr spannend, aber auch gleichzeitig ein bisschen frustrierend. Denn ich werde ja nie erfahren, was nun wirklich stimmt. *frage9*
Ist Euch eigentlich schon mal aufgefallen, dass, wenn man das Wort ZUFALL anders ausspricht, also ZU.....FALL, dass es dann eine ganz andere Bedeutung erhält?
Es ist dir / mir / uns ZUGEFALLEN. *abc5*

Denn ganz tief in mir drinnen habe ich die Vermutung, das alles was uns im Leben passiert, seinen tieferen Sinn hat. Nur leider dauert es meist recht lange, bis wir diesen Sinn auch erkennen. Mittlerweile bin ich sogar manchmal so weit, dass ich etwas Positives an meiner Erkrankung sehen kann. Nicht immer, aber manchmal. Und dann denke ich mir, das "Erkrankung" vielleicht das falsche Wort ist, weil es so negativ behangen ist. Viel eher möchte ich das bisher Erlebte als Chance sehen, etwas in meinem Leben zu verändern. Als eine Möglichkeit einen neuen, völlig anderen Weg einzuschlagen. Alles neu zu überdenken und dann gestärkt weiter zu wandern.
Eine meiner Klinik-Therapeuten sagte immer: "Jedes Ding hat zwei Seiten. Nichts ist entweder nur negativ oder nur positiv."

Ich stelle mir mein Leben wie einen Baum vor. Der hat ganz viele verschiedene Verästelungen. Und an jeder Astgabelung muss ich mich entscheiden, in welcher Richtung ich weiter wandern möchte. Und dabei gibt es keine richtige oder falsche Entscheidung. Denn solange ich überhaupt in Bewegung bleibe, geht es doch weiter. Es gibt Entscheidungen, die sich im Nachhinein möglicherweise als Sackgasse oder Einbahnstraße entpuppen. Dann nimmt man eben einen anderen Weg. Aber da ja der Weg das Ziel ist, kann es meiner Meinung nach wirklich kein Richtig oder Falsch geben.
Signatur von »Wanderin«

Kytoma

Seelentänzer

  • »Kytoma« ist weiblich

Galerie von:
Kytoma

Gästebuch von:
Kytoma

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. Mai 2011, 11:18

ich glaub nicht dass es soetwas wie einen "sinn" gibt
es kommt drauf an von wo man es betrachtet
wenn man es von sehr nah betrachtet also von sich aus kann vieles für einen einen sinn ergeben
wenn ich zufällig jemand treffe und mit dem dann einen netten tag habe
hatte es eben den sinn dass ich einen netten tag habe
dieser sinn muss aber für andere nicht gelten
denn jemand der dich nicht kennt kann dass vollkommen egal sein ob du einen netten tag hattest
der sieht dann keinen sinn darin
wenn man mal "rauszoomt" *g*
also mal alles von einer anderen warte betrachtet z.b. von mond aus
ist es ziemlich egal ob jemand auf der erde ist oder nicht
noch ein grösseres beispiel
in unseren sonnensystem gibt es den planeten jupiter
der kann einem völlig egal sein
doch der planet hat den sinn der erde viele meteore und asteroiden vom hals zu schaffen
die er mit seiner anziehungskraft anzieht und unseren planeten damit schützt
wenn man dann aber wieder weiter rauszoomt hat weder jupiter noch die erde noch unser ganzes sonnensystem einen sinn
denn wenn es das nicht gäbe und somit uns auch nicht wäre ja niemand da dem das interessieren könnte
also hat es ergo keinen sinn dass wir da sind
ich glaub ich schreib ein wenig konfus
weis nicht ob ihr mich versteht
es kommt einfach immer auf die sicht der dinge an ob man einen sinn erkennt oder nicht
ich persönlich glaube dass nichts einen sinn hat
denn "einen sinn haben" heisst für mich "einen höheren zweck verfolgen"
und unsere existenz folgt keinen höheren zweck"
meiner meinung nach
an gott oder sowas glaub ich sowieso nicht
es gibt nichts übernatürliches alles was es gibt ist natürlich und folgt physikalischen gesetzen
somit kann kein gott, der ja ein übernatürliches wesen sein soll nicht existieren
somit gibt es keinen leben nach dem tod
wir leben und wir sterben wieder und mehr ist da nicht
und ob wir das jetzt tun oder nicht dem universum ist das egal
also hat es auch keinen wirklichen sinn
Signatur von »Kytoma« Manchmal ist Schweigen der lauteste Schrei

EnidaN

Auf wackligen Beinen stehendes Stehaufweibchen

  • »EnidaN« ist weiblich

Galerie von:
EnidaN

Gästebuch von:
EnidaN

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 3571

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. Mai 2011, 12:40

Alles hat seinen Sinn oder Es gibt keine Zufälle

Ich hab vor ca. 2 1/2 Jahren durch Zufall *hust* einer meiner beiden allerbesten Freundinnen aus Teenangerzeiten via Internet wiedergefunden,vlt. war es Schicksal (obwohl ich an sowas eig. NICH glaube), da ich zu dem Zeitpunkt ziemlich einsam war was das Thema "Freundschaften" anbelangt.

Vlt. hat es das Schicksal ma gut mit mir gemeint und mir die 2 wichtigsten Menschen meines Lebens wieder gegeben. http://www.smilies.4-user.de/include/Sch…ilie_sh_003.gif


Aber was der Rest meines Lebens anbelangt,glaub ich nich,das es "vorbestimmt is,denn wer sich SO EIN LEBEN für mich ausgesucht hat,den würd ich gern ma treffen *abc6*
Signatur von »EnidaN« Liebe Grüße,
Eni
Moderatorin

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt



Versuche nie, das Wesen eine Menschen danach zu beurteilen, was in Erscheinung tritt.
Halte nie eines seiner Worte oder einer seiner Handlungen für ein Zeichen seiner Gesinnung.
Es könnte sein, dass derjenige, den du nicht verstehst, Mühe hat sich auszudrücken
oder verständlich zu machen.

Khalil Gibran

Lacuna

Lacelte <3

  • »Lacuna« ist weiblich

Galerie von:
Lacuna

Gästebuch von:
Lacuna

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 969

  • Nachricht senden

11

Freitag, 27. Mai 2011, 14:37

Aber was der Rest meines Lebens anbelangt,glaub ich nich,das es "vorbestimmt is,denn wer sich SO EIN LEBEN für mich ausgesucht hat,den würd ich gern ma treffen *abc6*

Ooooh ja eni! Dito...
Signatur von »Lacuna« Liebe Grüße,
Lacuna
Administratorin

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt


Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben an dem du realisierst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird. So mach dir keine Gedanken über die Menschen aus deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben.


Ähnliche Themen