Sie sind nicht angemeldet.

mithi

Seelenwanderer

  • »mithi« ist weiblich
  • »mithi« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
mithi

Gästebuch von:
mithi

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Juni 2015, 08:40

Außergewöhnliches Hobby gesucht

Hey Ihr Lieben,

ich überlege nun schon seit Tagen, was ich mir als neues Hobby vorstellen könnte. Es soll nichts Alltägliches sein, sondern schon etwas außergewöhnliches, etwas was nicht jeder macht.

Zur Info über meine jetztigen Hobbys:
Die letzten 6 Jahre habe ich sehr viel ehrenamtlich gemacht ( ca 800 Studen im Jahr, dieses Jahr jedoch weniger). 5 Davon bei der Johanniter Unfall Hilfe, wo jedoch aufgrund einer Überwerfung mit der Führung letztes Jahr 12 Helfer gegeangen sind, darunter auch ich. Danach bin ich sofort ohne wirklich groß nachzudenken ins Deutsche Rote Kreuz. Nunja da gefällt es mir ehrlich gesagt nicht. Die Stimmung ist komisch und, dass muss ich mir auch eingestehen, ich habe keine Lust wieder ganz von unten anzufangen. Ich hatte bei der JUH eine kleinere Führungsposition in der ehrenamtlichen Verwaltung und mir dadurch auch schon einiges an Ausbildung und Fachwissen erarbeitet, was ich nun aber nicht mehr anwenden kann/darf. Auf kurz oder lang werde ich dort auch deswegen austreten.
Zudem Handarbeite ich viel, dies ist für mich Abends jedoch einfach zum runterkommen und entspannen.

Zu meinen Überlegungen:
Ich könnte mir vorstellen, mir zum Beispiel ein Bienenvolk zu kaufen und dieses zu Pflegen, Honig und Binenwachs zu ernten und ggf. auch dann zu verkaufen (wenn sich die Menge lohnt) Interessant wäre vielleicht auch im nächsten Jahr eigenen Wein anzupflanzen und und diesen dann zu Keltern. Platz für die Weinreben habe ich auf dem Grundstück meiner Oma. Oder ich habe gestern einen Interessanten Bericht gesehen wo jemand Süßigkeiten hergestellt hat, ganz abgefahrene Geschmackssorten und damit einen klienen Internet Handel aufgebaut hat. Natürlich alles unter den geltenden Hygienebestimmungen etc..

Ich bin wirklich offen für neues und spannendes. Ehrenamtlich schließe ich derzeit nicht aus, aber ich bin was das angeht nach den letzten Jahren auch ein bisschen ausgebrannt und möchte einfach mal neue Wege gehen.
Vielleicht habt Ihr ja noch die ein oder andere Idee für mich?
Signatur von »mithi«


*liebe4* liche Grüße von Mithi



Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mithi« (18. Juni 2015, 08:46)


pavementpizza

Seelentänzer

  • »pavementpizza« ist männlich

Galerie von:
pavementpizza

Gästebuch von:
pavementpizza

Aktuelle Stimmung: nervös

Status: Sonstiges

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 86

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Juni 2015, 10:52

Ich versteh grade iwie nicht warum es zwangsweise "außergewöhnlich" sein muss?
Bei einem Hobby ist es doch wichtig dass man selbst dabei abschalten und entspannen kann? Selbst wenn man dann zu der Mehrheit gehört nutzt es doch trotzdem was ? Auch in einfachen simplen Dingen kann manchmal Erfüllung stecken. Ich mein man macht es ja für sich und sonst niemand anderen?

Ich Jogge und Zeichne. Es ist banal und so gut wie jeder Zweite tut das, aber manchmal versetzt es in mir berge ;)


LG
Finn
Signatur von »pavementpizza« if i were a zombie.....I´d eat you the most.<3 *blum11*
I´m scared of normal people... *tier372* https://38.media.tumblr.com/479c010bb303…p9btfo5_500.gif
and at least ... I´m fucking insane!!!!

mithi

Seelenwanderer

  • »mithi« ist weiblich
  • »mithi« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
mithi

Gästebuch von:
mithi

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Juni 2015, 11:16

Ganz einfach, weil ich mal was neues ausprobieren möchte und auch mich in neues Dingen ausprobieren mag.
Laufen gehe ich auch, zudem ins Fitti, also zum auspowern habe ich etwas, durch die Handarbeiten, zum entspannen auch. Kochen und backen tue ich eh gerne und auch oft neue Dinge, dass ist quasi für mich alltäglich.

Und warum nicht auch einfach mal den Horizont mit neuen Eindrücken beleben und erweitern?
Signatur von »mithi«


*liebe4* liche Grüße von Mithi




Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

zerrissen (18. Juni 2015, 12:28)

Wolpertinger

Seelensturm

  • »Wolpertinger« ist weiblich

Galerie von:
Wolpertinger

Gästebuch von:
Wolpertinger

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Juni 2015, 16:41

Postkartenschreiben finde ich ganz wunderbar
das ist eine ganze spezielle Art der Kommunikation
könnte da jetzt auschweifende Romane drüber schreiben
aber ich fass mich mal kurz:
Es macht mich glücklich und es bringt die Welt ins Wohnzimmer.
Sammeln und Sortieren stabilisiert mich.
Und ich liebe es, mit Menschen auf der ganzen Welt auf Englisch zu kommunizieren ;)

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pkb (19. Juni 2015, 00:29), Dunkle_Seele (18. Juni 2015, 16:59), Paradoxon (18. Juni 2015, 16:57)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Juni 2015, 16:56

Hm, außergewöhnlich würd ich es jetzt nicht nennen weil ich viele kenne, die es machen, aber auf die Allgemeinheit gesehen ist es nicht sooo häufig...
Seifensieden, Shampoobars und Badezeugs herstellen, macht Spaß und kann man schön verschenken, wenn man Haare hat, die mehr als schulterlang sind, Haarstäbe- und Forken aus Holz und Acryl anfertigen oder generell Holzarbiten oder Schmuck.

Nähen mögen ein paar von uns, außergewöhnlich ist das sicher nichtt, aber man kann außergewöhnliches dabei fabrizieren. Wir lieben ja Motorsport, die Nordschleife und besonders Viertelmeilerennen, aber dazu braucht man die passenden fahrbaren Untersätze, die hat ja nicht jeder gerade parat ^^
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolpertinger (18. Juni 2015, 18:40)

mithi

Seelenwanderer

  • »mithi« ist weiblich
  • »mithi« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
mithi

Gästebuch von:
mithi

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

6

Montag, 22. Juni 2015, 09:46

Juhu Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Ideen.
Nähen kann ich leier gar nicht, darin habe ich mich schon (erfolglos :P ) probiert.
Die Idee mit der Seifenherstellung ist mir auch schon gekommen.

Postkartenschreiben hihi, das kenne ich nur auf dem Urlaub, klinkt aber wirklich interessant, wenn man sich Deine Worte verinnerlicht. Es holt die Welt ins Wohnzimmer.
Wirklich schön dieser Gedanke.

Ich werde mir einfach mal noch weiter Gedanken machen.
Vielleicht wirds auch ein stellplatz auf einem Campingplatz, da kann man rumwuseln und danach gleich entspannen. Oder eine Parzelle im Schrebergarten.
Signatur von »mithi«


*liebe4* liche Grüße von Mithi




haleigha

Seelentänzerin

  • »haleigha« ist weiblich

Galerie von:
haleigha

Gästebuch von:
haleigha

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 725

  • Nachricht senden

7

Montag, 22. Juni 2015, 14:36

Aaaaaalso... bei allem Eifer ein neues Hobby zu finden, wäre vielleicht auch etwas gut, bei dem Du innere Ruhe finden kannst.. deswegen komme ich auf Yoga :D Mache ich selbst und tut gut.

Klettern? Tauchen? Einrad fahren? Instrument lernen? Reiten? Töpfern?
Alles nicht so außergewöhnlich... du könntest natürlich auch eine Schmetterlingsfarm aufbauen... oder ein Buch schreiben... oder eine neue Sprache lernen....

Vielleicht ist ja was dabei :)

Liebe Grüße, Haleigha
*wetter5*
Signatur von »haleigha«
Ich versuche es zu machen, wie der Hahn. Wenn ganz viel Mist passiert, dann versuche ich, nicht darin zu versinken, sondern stelle mich aufrecht auf den Misthaufen und blicke in den Sonnenaufgang.

-von mir, Haleigha-

PS: Manchmal leise und manchmal mit lautem KIKERIKIIII! :D

mithi

Seelenwanderer

  • »mithi« ist weiblich
  • »mithi« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
mithi

Gästebuch von:
mithi

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

8

Montag, 22. Juni 2015, 15:11

Die Ideen ein Buch zu schreiben hatte ich allerdings auch schon.
Mal sehen. ich lasse mir die vielen lieben Ideen alle samt durch den Kopf gehen, meine Gedanken schfeifen und schauen was mir am besten liegt.

Denn, es stimmt schon ich möchte auch Ruhe und Entspannung darin finden
Signatur von »mithi«


*liebe4* liche Grüße von Mithi




mithi

Seelenwanderer

  • »mithi« ist weiblich
  • »mithi« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
mithi

Gästebuch von:
mithi

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 15

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. August 2015, 14:48

So nach langen Überlegungen habe ich nun etwas für mich gefunden.

Es schafft Abwechslung, Freude, Kreativität und was für mich am aller wichtigsten ist Entspannung.
Mein Mann und ich haben uns dazu entschieden, uns einen Dauerplatz auf einem Campingplatz zu nehmen. Am Mittwoch machen wir alles fest.
Zu Zeit sieht das Grundstück noch aus wie Kraut und Rüben, aber grade darauf freue ich mich am meisten, dieses wieder in Schuss zu bringen und nach unseren Wünschen zu gestalten. Ab nun heißt es, dass ich jedes freie Wochenende dem Streß ein Stück weit entfliehen kann.

Es mag vielleicht spießbürgerlich sein und auch kein typisches oder ausgefallenes Hobby, aber es wird ein Ort der Ruhe für uns und das machts aus *som44*
Signatur von »mithi«


*liebe4* liche Grüße von Mithi




KamilS

Einsame Seele

Galerie von:
KamilS

Gästebuch von:
KamilS

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 18. Januar 2017, 17:36

Ich habe durch meine Frau ein neues Hobby gefunden. Nach dem Verlust unseres Hundes war ich irgendwie in einem Loch. Sie hat mich dazu gebracht sie zum Yoga zu begleiten, wogegen ich mich zu Beginn mit Händen und Füßen gewehrt habe. Das hat sich mittlerweile geändert. Jetzt ist es so, das ich schon die Entspannung merke, sobald ich den Yogaraum betrete. Also genau das was ich gebraucht habe. Sollte man mal ausprobiert haben, wenn man sich gestresst fühlt