Sie sind nicht angemeldet.

Painkiller

unregistriert

1

Donnerstag, 10. Juli 2014, 08:29

Homöopathie gegen meine Erkrankungen

Moin,

vorgestern hatte ich mein Erstgespräch bei meiner Homöopathin.

Das Gespräch dauerte 2 Stunden und war sehr aufschlußreich.
Ich habe über all mein körperliches und seelisches Leid von Geburt an erzählt. Dabei habe ich mich sehr sicher gefühlt und konnte freiwillig über alles reden.

Jetzt habe ich Tropfen verschrieben bekommen. Sie heißen Causicum Hahnemanni LM XVIII von ARCANA. Davon nehme ich 1 Tropfen auf einem Glas Wasser morgens und abends.
Am Anfang werden sich meine Symptome verschlimmern (ausbrechen), aber mit der Zeit wird es erheblich besser.

Ich werde euch in regelmäßigen Abständen berichten wie es mir geht.

Viele Grüße
Painkiller

grit

Seelenkrieger

  • »grit« ist weiblich

Galerie von:
grit

Gästebuch von:
grit

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1939

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 10. Juli 2014, 09:44

du meinst sicher causticum? ^^
ich beweg mich auch sehr viel in der homöopathi
erstverschlimmerung kann,aber muß nicht sein

gute idee wenn du uns auf dem laufenden hälst,ich find das immer ein spannendes miterleben :)
Signatur von »grit« Die Seele hat die Farben deiner Gedanken *jun29*

painfully

Chaos-Bande auf dem Weg ins Licht

Galerie von:
painfully

Gästebuch von:
painfully

Danksagungen: 634

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 10. Juli 2014, 11:03

Huhu painkiller :)

Ich drück dir die Daumen, dass es dir damit besser geht :) finds auch spannend wenn du uns hier auf dem laufenden hältst :)

Liebe grüße, painy :)
Signatur von »painfully«
Mein Leben ist ein Teufelskreis,
immer wieder gelange ich an den Punkt,
an dem ich genau weiß:
Egal, wie ich es tue, es ist sowieso falsch.

Und selbst wenn ich denke, ich mache etwas richtig,
gelange ich immer wieder an den Punkt,
an dem ich erkennen muss:
Jetzt ist alles noch schlimmer als vorher...

by painfully

Painkiller

unregistriert

4

Sonntag, 13. Juli 2014, 11:17

Moin,

nun habe ich die ersten Tage mit Causticum hinter mir und es geht mir den Umständen entsprechend gut.
Vorgestern habe ich mich etwas gekratzt und die Atmung fällt mir etwas schwerer als sonst, aber es ist auszuhalten.
Seelisch gibt es keine Veränderung.
Ich weiß, das ich viel Geduld haben muss und die werde ich auch haben.

Schönen Sonntag wünscht euch
Painkiller

EngelEvi

Einsame Seele

  • »EngelEvi« ist weiblich

Galerie von:
EngelEvi

Gästebuch von:
EngelEvi

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. Juli 2014, 12:16

Neurodoron

Hallo Painkiller,

Ich versuche auch so weit es geht, auf homoeopatische Basis klarzukommen ich interessiere mich sehr
Fuer das Thema Homoeopathie, speziell in Verbindung mit psyvhologie.
Ich war in der Apotheke und habe mir Neurodoron von Weleda geben lassen.
Da sind folgende Wirkstoffe drin: Aurum metallicum praeparatum D10
Kalium phosphoricum D6
Ferrum Quarz D2
Nach einer Woche Einnahme kann ich schon die ersten positiven Anzeichen
Spueren.

Gruss Evi

Painkiller

unregistriert

6

Sonntag, 27. Juli 2014, 08:51

Moin,

jezt habe ich wieder eine Woche hinter mir und es geht mir entsprechend gut.
Zwar habe ich leichte Atemprobleme, aber das ist nicht so schlimm.
Sonst gibt es keine Veränderungen.

Diese Woche werde ich meine Homoeopathin anrufen und über mein Befinden mit ihr reden.

Viele Grüße
Painkiller

Painkiller

unregistriert

7

Montag, 2. März 2015, 12:59

Moin,

nachdem die homöopatische Behandlung so gut gegen meine Depressionen geklappt hat (Meine Stimmung war im Winter noch nie so gut wie dieses Jahr), möchten wir meine Darmerkrankung mit homöopatischen Medikamenten in den Griff bekommen.

Ich leide an einer Laktoseintoleranz und Dünndarmfehlbesiedlung. Als Konsequenz darf ich keine Milchprodukte mit Laktose, keine Lebensmittel mit Stärke, Säure und Lebensmittel, die blähen essen. Das schränkt meine Ernährung ganz schön ein und ist auch teurer wie die normale Ernährung. Große Probleme habe ich wenn ich auswärts essen gehe. da passiert es öfters, das ich nach dem Essen gesundheitliche Beschwerden habe (Durchfall, starke Blähungen, starke Magenkrämpfe).

Jetzt wollen wir mit homöopathischen Medikamenten es ermöglichen das ich mich wieder normal ernähren kann.
Für die ersten 4 Wochen nehme ich jeweils Morgens und Abends 3 Tropfen Pulsatilla.
Als Konsequenz kommem alle meine Beschwerden erst einmal raus. Es ist echt schwierig damit umzugehen, aber ich bin stark genug.
Nach ein paar Wochen werden die Beschwerden abebben und wir fangen ganz langsam an die Ernährung wieder umzustellen.

Gerne kann ich euch von meinen Erfahrungen berichten.

Viele Grüße
Painkiller

Ähnliche Themen