Sie sind nicht angemeldet.

[Neutral] Bücher

heiko

Seelenkind

  • »heiko« ist männlich
  • »heiko« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
heiko

Gästebuch von:
heiko

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2012, 07:18

Bücher

Guten Morgen an alle,

welche Bücher haben euch in eurer schwersten Zeit geholfen und aus welchen konntet Ihr praktische Tipps für euch mitnehmen, wenn man das so sagen kann, die Ihr heute noch umsetzt.

Ich habe das Buch: Sorge dich nicht- lebe!, von Dale Carnegie gelesen und es hat mir sehr gut geholfen. Im Moment lese ich: Selbstvertrauen gewinnen, von Susan Jeffers.

Ich wünsche allen Mitgliedern einen schönen Dienstag :D



LG

Heiko

hyngie68

Heuler

  • »hyngie68« ist männlich

Galerie von:
hyngie68

Gästebuch von:
hyngie68

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2012, 08:25

Guten morgen,heiko. ich für meinen teil lese einfach nur sachen die mir gut liegen. Bei mir sind das thriller kriminalromane und reiseberichte weil ich gerne unterwegs bin,da kann ich mich am besten mit entspannen. Auch mystische literatur z.b.sakrileg von dan brown.Das regt meine phantasie an und wenn sowas dann noch in alten zeiten spielt das fasziniert mich sehr. Ist nicht jedem sein fall also da muss man schon einen faible für haben. Und da tickt halt jeder anders. Und für mich ist da eigentlich nur wichtig das ich dabei abschalten kann und die phantasie angeregt wird. literatur zum thema depressionen hab ich noch nicht gelesen. ich bin mir nicht sicher das ich da auch was rausziehen könnte für mich oder mich das mehr runterziehen könnte als nutzen daraus zu ziehn. Und wenn man so wie ich sowieso schon mehr als genug rumgrübelt,denke ich mir muss ich nicht noch die ganzen probleme in buchform zu mir nehmen. Wenns anderen helfen kann finde ich das gut,bilde mir aber ein dass mich solche bücher noch mehr runterziehen würden,da tickt ja jeder anders..

Dir auch einen schönen dienstag!

LG Stephan
Signatur von »hyngie68« Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt *abc13*

Sid9

Ein Optimist durch und durch

  • »Sid9« ist weiblich

Galerie von:
Sid9

Gästebuch von:
Sid9

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 169

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2012, 21:16

Mir hilft momentan mein Buch was ich mir gekauft habe mit dem Titel "Jungen in der Pubertät" so kann ich meinen Sohn etwas besser verstehen und es ist total witzig geschrieben 8o
Signatur von »Sid9«
Auf dem Weg deines Lebens begegnest du vielen Menschen.
Manche liebst du, Andere lieben dich
und wieder andere verbindet eine tiefe Freundschaft mit dir.
Den Weg musst du alleine gehen.
Aussuchen kannst du dir nur deine Begleiter.

EnidaN

Auf wackligen Beinen stehendes Stehaufweibchen

  • »EnidaN« ist weiblich

Galerie von:
EnidaN

Gästebuch von:
EnidaN

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 3571

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. März 2012, 02:42

Habe vor nem halben Jahr mir 2 Bücher über Depression & ein Traumdeutungsbuch gekauft.

Das Traumdeutungsbuch deswegen,da ich zu dem Zeitpunkt extrem für mich beängstigende Träume hatte /zum Teil noch habe und ich einfach ma die Bedeutung davon wissen wollte.

Das eine Buch über Depression heißt "Als meine Seele dunkel wurde" und wurde von einer Psychotherapeutin geschrieben,die selbst an Depression erkrankte und ihren Weg durch diese Zeit beschreibt.

Das 2.te "Was die Seele befreit - Wege aus der Depression".Es handelt von der Verkettung Gefühle-Gedanken-Handeln und zeigt einige Hilfestelllungen auf,wie man die Verhaltensmuster umkehren kann und somit Stück für Stück daraus komt,allerdings habe ich das Buch erst angefangen zu lesen und das is auch schon ne Weile her,da ich mich momentan auf sowas nich konzentrieren kann
.







Signatur von »EnidaN« Liebe Grüße,
Eni
Moderatorin

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt



Versuche nie, das Wesen eine Menschen danach zu beurteilen, was in Erscheinung tritt.
Halte nie eines seiner Worte oder einer seiner Handlungen für ein Zeichen seiner Gesinnung.
Es könnte sein, dass derjenige, den du nicht verstehst, Mühe hat sich auszudrücken
oder verständlich zu machen.

Khalil Gibran

Aranka

Seelenzwilling

  • »Aranka« ist weiblich

Galerie von:
Aranka

Gästebuch von:
Aranka

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. März 2012, 22:53

Ich habe "Sprache ohne Worte: Wie unser Körper Trauma verarbeitet und uns in die innere Balance zurückführt" von Peter A. Levine gelesen.
Das Buch hat mir einiges erklärt.

hyngie68

Heuler

  • »hyngie68« ist männlich

Galerie von:
hyngie68

Gästebuch von:
hyngie68

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 15. März 2012, 07:45

hallo.die frage die ich mir stelle bei fachbüchern ist ob sie mir wirklich helfen können.also bei mie ist das so das meine erwartungshaltung dann so gross ist und ich versuche "sinnvolle tipps" umzusetzen und muss dann meistens erfahren das ich keinen effekt verspüre und wie es nadine auch geschildert hat hapert es auch bei mir mit der konzentration momentan. sind die bücher wirklich fesselnd für mich,komm ich da rein.

aber das du aranka geschrieben hast das du etwas daraus mitnehmen konntest zeigt ja auch das sie tatsächlich helfen können.wahrscheinlich bin ich zu ungeduldig obwohl ich weiss das dazu was zu begreifen über sich und warum man so ist wie man ist zeit braucht.ich persönlich fange ja eigentlich erst an mich und meine seelische verfassung aufzuarbeiten in dem ich z.b. nächste woche stationär in therapie gehe wegen der depression.auch da erhoffe ich mir das ish erkenntnisse erlange aber nicht von jetzt auf gleich aber das ist schonmal ein anfang! wenn fachliteratur begleitend hierzu helfen kann,bin ich schon ein stück zufriedener,nur bin ich da noch etwas skeptisch aber ein versuch ist es wert!

LG Stephan
Signatur von »hyngie68« Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt *abc13*

Aranka

Seelenzwilling

  • »Aranka« ist weiblich

Galerie von:
Aranka

Gästebuch von:
Aranka

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 15. März 2012, 11:17

Liegt in dem Fall sicher daran das meine Therapie nach der Methode läuft

hyngie68

Heuler

  • »hyngie68« ist männlich

Galerie von:
hyngie68

Gästebuch von:
hyngie68

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 15. März 2012, 15:40

na wenns hilft kanns ja nicht die schlechteste therapie sein.
Signatur von »hyngie68« Wer sich nicht wehrt lebt verkehrt *abc13*

larsH

Seelenzwilling

  • »larsH« ist männlich

Galerie von:
larsH

Gästebuch von:
larsH

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 8. April 2012, 10:11

moin moin,

kann mom nur "KOPF HOCH -das kleine überlebensbuch" von Claudia Croos-Müller empfelen, dies funktioniert bei mir zumindest wärhend depressiver phasen sehr gut !!!

MrsMonk

LittleQueenOfBigDrama

Galerie von:
MrsMonk

Gästebuch von:
MrsMonk

Danksagungen: 146

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 10. April 2012, 08:23

Hallo,

ich habe im laufe der Jahre viel SelbsthilfeBücher verschlungen.
Von Dr.Morschitzky : die zehn Gesicher der Angst ( sehr gut beschrieben und auch hilfreich ), Wenn die Seele durch den Körper spricht ( hat mir sehr gut getan und ich habe meinen Körper besser verstanden ), Die Angst vor Krankheiten ( daaaaaaaa hänge ich weil eben sehr aktuell ) und Angststörungen.
Und dann noch der Klassiker : Sorge dich nicht, lebe von Dale Carnegie !

Das sind so die Bücher die in in Bezug auf meine Seele lese.
Signatur von »MrsMonk« Ich kann jetzt auch nur vermuten, was ich damit meine .... *jun61*

kämpferle

unregistriert

11

Sonntag, 29. Juli 2012, 15:55

Gelassenheit beginnt im Kopf / Autor Thomas Hohensee /Taschenbuch Weltbild-Verlag 4,99 €

Hallo zusammen,

habe kürzlich dieses Buch gelesen und war begeistert. Ich habe mich richtig gut gefühlt.

Der Aha- Efekt war definitiv da.

Jeder sagt immer du musst das gelassener sehen, oder du musst ruhiger werden. Aber wie es funktioniert, wie man entspannter wird, das sagt einem keiner. Geschweige denn, warum rege ich mich jetzt wieder auf, warum bringt mich dieses oder jenes so auf die Palme.

Ich suche immer nach einer Erklärung, warum ist das jetzt so, ich will es verstehen und begreifen. Diese Antwort bekommt man hier. Der Autor beschreibt auf klare und leicht nachvollziehbare Weise effektive Methoden um einen entspannteren Lebensstil zu entwickeln.

Eine Leseprobe und Hineinblättern ist auch möglich.

*som52* *lala46* *wunsch13*

kämpferle

unregistriert

12

Sonntag, 29. Juli 2012, 17:08

Glück kommt selten allein / Autor Eckhart von Hirschhausen / Taschenbuch Weltbild-Verlag

Hi,

mit Ironie und Pfeffer sag ich mal....... . *girl84*

Auch ein sehr witziges Buch das den Nagel auf den Kopf trifft. Wo's Menschen gibt da menschelt's halt.

Ohne Schulmeisterei dafür mit genialen Wortspielen. *girl73*

Hineinblättern und Leseprobe ist möglich.

*girl101*

painfully

Chaos-Bande auf dem Weg ins Licht

Galerie von:
painfully

Gästebuch von:
painfully

Danksagungen: 634

  • Nachricht senden

13

Samstag, 18. August 2012, 21:26

Huhu :)

Mir helfen sehr unterschiedliche Bücher wenn es mir nicht gut geht. Ich habe zum Beispiel als es mir sehr schlecht ging oftmals Bücher über Persoen gelesen, denen es auch nicht gut geht, gibt ja einiges an Jugendbücher über Depession, Ritzen, Ängste,... Klar, solche Bücher können einen auch ganz schön triggern, aber das ging bei mir eigentlich ganz gut, ich habe mich durch diese Bücher irgendwie verstanden gefühlt und nicht so alleine mit meinen Problemen. Außerdem haben die Personen in den Büchern es irgendwann wieder hinbekommen, dass es ihnen wieder besser ging und es ging da manchmal auch um Klinik und so, was mir erstens ein wenig Angst vor der Klinik nahm und mir zumindest ein kleines bisschen Hoffnung machte.

Inzwischen lese ich auch manchmal Bücher über meine Erkrankungen, da ich daraus denke ich immer etwas lernen kann, zum einen mein Verhalten besser verstehen kann und vielleicht auch ein paar Dinge daraus ziehen kann.

Außerdem lese ich gerne Romane oder so, wo man sich ein bisschen einfühlen kann, was mir als Ablenkung ganz gut tut.

Liebe Grüße, Painfully :)
Signatur von »painfully«
Mein Leben ist ein Teufelskreis,
immer wieder gelange ich an den Punkt,
an dem ich genau weiß:
Egal, wie ich es tue, es ist sowieso falsch.

Und selbst wenn ich denke, ich mache etwas richtig,
gelange ich immer wieder an den Punkt,
an dem ich erkennen muss:
Jetzt ist alles noch schlimmer als vorher...

by painfully

zsalala

Nervenbündel

Galerie von:
zsalala

Gästebuch von:
zsalala

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 14:37

"Scheisskerle - Warum es immer die Falschen sind" von Roman Maria Koidl.

Irsinnig witziges Buch über paradoxe Liebschaften mit den jeweiligen Männertypen. :)
Signatur von »zsalala« Es gibt keinen Tag, an dem man nicht Wertschätzen sollte, was man hat.
Aber es fällt mir schon sehr schwer, überhaupt zu erkennen, was ich überhaupt habe.

rianon

Seelenkrieger

  • »rianon« wurde gesperrt

Galerie von:
rianon

Gästebuch von:
rianon

Danksagungen: 706

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 25. Oktober 2012, 14:53

Hallo zsalala,

da hört sich der Titel schon witzig an, danke für den Tip

lb.gr. rianon
Signatur von »rianon« Das Schönste und wichtigste läßt sich nicht mit Worten sagen.
Es ist auf einmal da, ein Blick, ein Lächeln ein Schweigen.
Ein nichts das alles sagt. *girl268*

zsalala

Nervenbündel

Galerie von:
zsalala

Gästebuch von:
zsalala

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

16

Freitag, 26. Oktober 2012, 06:13

Nichts zu Danken :)
Signatur von »zsalala« Es gibt keinen Tag, an dem man nicht Wertschätzen sollte, was man hat.
Aber es fällt mir schon sehr schwer, überhaupt zu erkennen, was ich überhaupt habe.

Liselocke

Seelensturm

  • »Liselocke« ist weiblich

Galerie von:
Liselocke

Gästebuch von:
Liselocke

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 81

  • Nachricht senden

17

Montag, 17. Dezember 2012, 20:34

ich hab grad das buch ``der pychologe`` gelesen und das war echt gut.
hat sich ganz leicht weggelesen und da standen auch echt schlaue setzte und beispiele drin.
Signatur von »Liselocke« Ich gehe in mich und verliere damit die Welt.
Ich gehe in die Welt und verliere mich selbst.

Feenstaub

Seelenkind

  • »Feenstaub« ist weiblich

Galerie von:
Feenstaub

Gästebuch von:
Feenstaub

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 20. Januar 2013, 13:29

Das Monster die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depressionen besiegte

Das Monster, die Hoffnung und ich: Wie ich meine Depression besiegte
von Sally Brampton

Kurzbeschreibung:

Sally ist nicht verrückt. Sie ist traurig. Ihre Trauer kennt weder Maß noch Grund, denn Sally leidet an Depression. Früher war sie voller Lebenslust, doch die Krankheit zieht sie in einen Abgrund, aus dem sie glaubt, nicht entkommen zu können. Sally Brampton erzählt ihre Geschichte aufrichtig und mit bewundernswertem Humor. Sie hat die Krankheit überlebt. Und wie darüber spricht, macht Mut und gibt Hoffnung. Es gelingt ihr, einen unsichtbaren Gegner greifbar werden zu lassen, und sie gibt Betroffenen und Angehörigen die Kraft, um sich der Krankheit zu stellen.

Ein tolles Buch, man kann nicht aufhören zu lesen... mir hat es sehr geholfen!
Signatur von »Feenstaub« "Gib jeden Tag die Chance, der schönste in deinem Leben zu werden"

Sylvi

Hunde,Katzen-und Rattenflüsterin

  • »Sylvi« ist weiblich
  • »Sylvi« wurde gesperrt

Galerie von:
Sylvi

Gästebuch von:
Sylvi

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 191

  • Nachricht senden

19

Freitag, 22. März 2013, 16:03

Ich lese hauptsächlich zu diesen Themen ( Psyche) Bücher aus der rubrik Erfahrungen/Schicksale.
Im mom Les ich aber ein etwas anderes:
"Krankheiten-Signale des Körpers" von Reinhold ruthe
Signatur von »Sylvi« Seid ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere!
Das Leben mag vielleicht keinen Sinn haben,
was aber noch lange nicht heißt das es sinnlos ist.

Flower71

Seelenkrieger

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 5. Juni 2013, 11:22

Ich habe gerade zwei Bücher gelesen die ich sehr schön gefunden habe. Eigentlich hatte ich ja Vorurteile.... Aber es hat gut getan.

- Vollendung in Liebe- Don Miguel Ruiz
- Ich hatte Depressionen - Karl Kulitza....

Ähnliche Themen