Sie sind nicht angemeldet.

cryingchild

Seelenwanderer

  • »cryingchild« ist weiblich
  • »cryingchild« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
cryingchild

Gästebuch von:
cryingchild

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

  • Nachricht senden

1

Montag, 11. Oktober 2010, 13:52

bekommt man staatliche Hilfe wenn man Arbeitsunfähig ist?

Falls ich hier falsch poste bitte einfach verschieben. Weiß nicht ob ich hier richtig bin mit der Frage :-\

Ich habe heute für den 11. Januar einen Termin in der Tagesklinik bekommen. Das heißt ich bin zumindest einen kleinen Schritt weiter und meine momentane Arbeitsunfähigkeit aufgrund meiner Probleme, ist mal offiziell anerkannt.
Nun ist es so, dass ich die ganze Zeit kein Hartz4 bekommen habe, da ich seit April mit meinem Freund zusammenlebe. Unser Geld reicht allerdings hinten und vorne nicht. Zudem bezahle ich momentan 150€/Monat aus der eigenen Tasche um Krankenversichert zu sein!

Nun ist es ja aber so, dass ich arbeitsunfähig bin und das offiziell ca. für die nächsten 6 Monate.

Darf ich mal fragen wie das in Eurem Fall so ist? Einige von Euch wohnen ja auch mit jemandem zusammen. Bekommt Ihrzusätzlich Unterstützung vom Amt? Also steht es einem überhaupt zu wenn man arbeitsunfähig ist?

Wäre lieb wenn Ihr mir Tipps geben könntet, denn finanziell stehen wir absolut schlecht da im Moment :-[

Liebe Grüsse
Signatur von »cryingchild« *heu25* Unser Glück ist aus vielen tausend Kleinigkeiten zusammengesetzt!

  • »Seelenlos« ist weiblich

Galerie von:
Seelenlos

Gästebuch von:
Seelenlos

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 25

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 21:18

Re: bekommt man staatliche Hilfe wenn man Arbeitsunfähig ist?

Prinzipiell steht dir Unterstützung nur dann zu, wenn (in deinem Falle) dein Partner nicht "zu viel" verdient. Wie die genauen Einkommensgrenzen festgelegt sind, weiß ich allerdings nicht, kann man aber durch einen Antrag beim Amt (nämlich auf Hartz IV, wie du schon richtig geschrieben hast) herausfinden. Unter Hartz IV fallen meines Wissens nach inzwischen so ziemlich alle "kleinen" Regelungen, die es davor gab.

Aber guck mal hier, vielleicht findest du da noch was anderes: http://www.sozialleistungen.info/
Signatur von »Seelenlos«
Wenn du die Wolken verscheuchst, kannst du die Sterne sehen.


Lacuna

Lacelte <3

  • »Lacuna« ist weiblich

Galerie von:
Lacuna

Gästebuch von:
Lacuna

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 969

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. Januar 2011, 18:51

Wir wohnen ja auch zusammen. Ich bekomme Krankengeld (aber auch nicht viel weil ich vorher nur nen halbtags gearbeitet hab) und zusätzlich anteilig Hartz4. Also wir bekommen die miete für die Wohnung gezahlt und dann noch nen kleinen Betrag, der rest ist krankengeld und Kindergeld. Man kommt damit hin, auch wenns keine großen summen sind.

An sich, wenn ihr zusammen nicht über der einkommensgrenze liegt, steht euch auch anteilig hartz 4 zu. Ich würde einfach mal beim Amt vorsprechen, die rechnen das dann aus :)

LG
Signatur von »Lacuna« Liebe Grüße,
Lacuna
Administratorin

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt


Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben an dem du realisierst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird. So mach dir keine Gedanken über die Menschen aus deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben.


4

Dienstag, 11. Januar 2011, 13:18

Hey,

also soweit ich weiß, gibt s die Möglichkeit, dass wenn man länger als ein halbes Jahr Arbeitsunfähig ist, Rente zu beantragen. Da weiß ich aber gerade nicht genau, wie das heißt. Ich selber müsste eigentlich Erwerbsverminderungsrente beantragen, bin bislang aber Gott sein Dank darum gekommen. da du ja aber auch ein Gutachten besitzt, welches dies Beglaubigt, sollte dies eigentlich möglich sein. Ich kann dir aber noch dazu sagen und das ist mir ach sehr wichtig, dass es ein verdammt langer und schwieriger Prozess sein soll, wenn man Rente beantragt. Dies is auch der Grund, weshalb ich froh bin, dass ich es noch nicht beantragen musste.

Liebe Grüße

Meggie