Sie sind nicht angemeldet.

Bluemchen

Seelenzwilling

  • »Bluemchen« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Bluemchen

Gästebuch von:
Bluemchen

  • Nachricht senden

1

Montag, 16. April 2012, 22:15

Arbeit- Wer kann helfen?

Hallo ihr..
Ich bin jetzt 26 und habe keine Ausbildung.
Dieses Jahr wollte ich eine schulische Ausbildung machen, aber ich weiß nicht ob ich das schaffe.
Psychisch. Mir gehts im Moment nicht gut.
Und ich habe keine Ahnung wer mich krank oder arbeitsfähig schreiben kann.
Ich habe einige gesicherte Diagnosen.
Borderline, PTBS, Depressionen und eine Essstörung.
Klar schränkt mich das ein. Es ist aber nicht so das ich nicht arbeiten WILL.
Ich KANN nur einfach nicht. Ich schaffe das nicht.
Ich weiß halt nur nicht an wen ich mich wenden kann.
Der Amtsarzt sagt, Termine gibt es nur, wenn Behörden das wollen. Das ist bei mir nicht der Fall.
Weiß da jemand was?
Und versteht man überhaupt was ich sagen will?

LG
Blümi

caddy

Seelenkrieger

  • »caddy« ist weiblich

Galerie von:
caddy

Gästebuch von:
caddy

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

2

Montag, 16. April 2012, 22:49

Nunja, wenn du nicht arbeiten kannst, schreibt dich der Psychiater oder Neurologe arbeitsunfähig (der berühmte gelbe Zettel). Wenn das zu lange dauert, schickt dich das Arbeitsamt automatisch zum Amtsarzt.
Signatur von »caddy« Grüße (was für welche kommt drauf an, wer du bist)

Caddy


Link zu AliAntonSchokoMuffinLina

Bluemchen

Seelenzwilling

  • »Bluemchen« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Bluemchen

Gästebuch von:
Bluemchen

  • Nachricht senden

3

Montag, 16. April 2012, 22:57

Das ist ja das Problem.
Ich bin beim Amt nicht gemeldet, da ich den Schulplatz ja schon sicher habe.
Den gelben Zettel bekomm ich auch nicht. (Privatpatientin..)
Alles so kompliziert.
Und die Kasse stellt sich Therapiemäßig auch quer :/
Danke trotzdem für deine Worte!

caddy

Seelenkrieger

  • »caddy« ist weiblich

Galerie von:
caddy

Gästebuch von:
caddy

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

4

Montag, 16. April 2012, 22:59

Wozu willst du dich denn arbeitsfähig bzw. arbeitsunfähig schreiben lassen, wenn du eh keine Arbeit suchst?
Signatur von »caddy« Grüße (was für welche kommt drauf an, wer du bist)

Caddy


Link zu AliAntonSchokoMuffinLina

Bluemchen

Seelenzwilling

  • »Bluemchen« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Bluemchen

Gästebuch von:
Bluemchen

  • Nachricht senden

5

Montag, 16. April 2012, 23:24

Ok ich versuche es zu erklären.
Der Schulplatz ist mein Traumberuf.
Nur würde ich das einfach nicht schaffen. Der Druck wäre einfach zu hoch.
Meine Ärztin sieht das ebenfalls so.
Ich bräuchte die Krankschreibung um die Lücken im Lebenslauf zu erklären.
Um eben was handfestes in der Hand zu haben.

caddy

Seelenkrieger

  • »caddy« ist weiblich

Galerie von:
caddy

Gästebuch von:
caddy

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

6

Montag, 16. April 2012, 23:29

Aaaah, verstehe!
Hm, okaaaay... Drücke dir die Daumen, dass sich noch einer meldet, der ne gute Idee hat..
Signatur von »caddy« Grüße (was für welche kommt drauf an, wer du bist)

Caddy


Link zu AliAntonSchokoMuffinLina

Bluemchen

Seelenzwilling

  • »Bluemchen« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Bluemchen

Gästebuch von:
Bluemchen

  • Nachricht senden

7

Montag, 16. April 2012, 23:33

Danke dir!
Ich werde mit meiner Neurologin aber auch mal darüber sprechen.
Irgendwie muss es ja weitergehen..

LG

EnidaN

Auf wackligen Beinen stehendes Stehaufweibchen

  • »EnidaN« ist weiblich

Galerie von:
EnidaN

Gästebuch von:
EnidaN

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 3571

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 17. April 2012, 00:01

Deine Ärztin kann dir als privat Patientin doch eine AU Bescheinigung in Form eines freitextlicher Belegs ausstellen und sie sollte dir auch eine Reha anbieten,wo man dir in Sache Arneit helfen kann.Vlt. gibt es ja irgendwie Möglichkeiten,das du trotz "Einschränkung" in dem Bereich arbeiten kannst.
Signatur von »EnidaN« Liebe Grüße,
Eni
Moderatorin

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt



Versuche nie, das Wesen eine Menschen danach zu beurteilen, was in Erscheinung tritt.
Halte nie eines seiner Worte oder einer seiner Handlungen für ein Zeichen seiner Gesinnung.
Es könnte sein, dass derjenige, den du nicht verstehst, Mühe hat sich auszudrücken
oder verständlich zu machen.

Khalil Gibran

Bluemchen

Seelenzwilling

  • »Bluemchen« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Bluemchen

Gästebuch von:
Bluemchen

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 17. April 2012, 00:08

Danke dir!
Ich habe mir schon die Finger wundgegooglet ob es eine Anlaufstelle für "sowas" gibt.
Habe selbst aber nichts gefunden.
Ich werd mal nachfragen!
Danke schön!

Ruhrengel

verlorene Seele

  • »Ruhrengel« ist weiblich

Galerie von:
Ruhrengel

Gästebuch von:
Ruhrengel

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 17. April 2012, 07:56

Hallo Blümchen *blum4*

Kopf kratz, kratz... Ich versteh es nicht so ganz, denn eigentlich müsstest du doch beim Amt gemeldet sein oder du bist verheiratet und dein Mann verdient einfach zuviel.... Oder du hast einen Lebenspartner, der ebenfalls zuviel verdient.... Oder wohnst du bei deinen Eltern noch??

Und wenn du dich doch noch beim Amt meldest, dann muss du eh in die gesetzliche KK gehen..... Denn wenn du dort angemeldet bist, kannst du dich erst krank schreiben lassen....

Hast du schon mal daran gedacht, sich an die Caritas oder an einem anderen cariativen Verein zu wenden.... Vielleicht können sie dir eher helfen......
Signatur von »Ruhrengel« GGLG Ruhrengel *engel3*




Manchmal fühlt ein Mensch sich außerstande,
sein Leben neu zu gestalten.
Er findet die Kraft jedoch wieder,
sobald er sich vom fröhlichen Engel des Lebens leiten lässt