Sie sind nicht angemeldet.

MPU

Schachtie

Einzelgänger

  • »Schachtie« ist männlich
  • »Schachtie« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Schachtie

Gästebuch von:
Schachtie

Aktuelle Stimmung: glücklich

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

1

Freitag, 8. Juni 2012, 16:44

MPU

Hey, kennt sich einer mit der Blöden MPU (idiotentest) aus?

Hab heut mit meinen Chef und der Cheffin geredet, die meinten die würden mir MPU, die Vorbereitung und Führerschein zahlen, und ich könne es abarbeiten 8|

Jetzt strellt sich mir die Frage... wie und wo muß ich was beantragen, und muß die Vorbereitung sein, die kostet über 600€ ?(



Ich wär echt der glücklichste Mensch auf Erden wenn ich wieder fahren könnte, aber irgendwie gefällt mir der Weg dahin noch nicht so^^

Wäre für Tips und tricks sehr dankbar :)

MfG euer Schachtie :D
Signatur von »Schachtie« Liebe Grüße,
Schachtie
Chat-Moderator

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt


Meine Narben erinnern mich daran, das die Vergangenheit Realität war...!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eni« (31. Juli 2013, 18:36)


Thyrja

Düsterweibchen

Galerie von:
Thyrja

Gästebuch von:
Thyrja

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Juni 2012, 17:02

tach schachtie,

also mein ex musste damals auch durch die MPU um nach jahren seinen führerschein wieder zu bekommen.
ich weiß noch, dass ihn das alles in allem um die 1000€ gekostet hat. da waren halt psychologische fragen bei (zB sind sie der meinung, dass sie in zukunft wieder trunken auto fahren werden.... bla), so reaktionstests u.v.m.

soweit ich weiß, musst du halt den führerschein neu beantragen und laut gesetz kannst du dies wohl frühestens
3 monate vor ablauf der sperrfrist tun. weiß ja nicht, wie lange se dir den lappen abgenommen haben. wenn se
dir den lappen wg alk am steuer abgenommen haben musst du "abstinenznachweise" in form von bluttests über
einen gewissen zeitraum vorlegen. du beantragst also die "wiederaufnahme" deines führerscheins ich glaub
bei der führerscheinstelle und die prüfen das dann wegen der MPU.

hab zum thema folgendes gefunden:
Den Antrag auf Neuerteilung können Sie bei Ihrer Gemeinde oder der
Führerscheinstelle des Landratsamtes bzw. der kreisfreien Stadt stellen.
Dies müssen Sie persönlich tun. Sie können den Antrag frühestens drei
Monate vor Ablauf der Sperrfrist stellen.

Wann muss ich weitere ärztliche Gutachten vorlegen?

In bestimmten Einzelfällen, z.B. bei Alkohol- oder
Betäubungsmittelabhängigkeit, kann Ihnen die Führerscheinstelle ohne
nähere Prüfung Ihrer Eignung die Fahrerlaubnis nicht erteilen. Die
Führerscheinstelle wird dann von Ihnen fordern, ein ärztliches Gutachten
vorzulegen, um eine Abhängigkeit von Alkohol oder Betäubungsmitteln
auszuschließen. Dazu bestimmt die Führerscheinstelle auch, welche
Qualifikation der Arzt haben muss. Die Kosten für das Gutachten tragen
Sie.
Wann muss ich ein medizinisch-psychologisches Gutachten vorlegen?

Auch hier gilt: In bestimmten Einzelfällen wird die
Führerscheinstelle von Ihnen fordern, ein medizinisch- psychologisches
Gutachten einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für Fahreignung
vorzulegen, beispielsweise wenn

  • Ihnen wiederholt die Fahrerlaubnis entzogen worden war oder
  • Sie ein Fahrzeug im Straßenverkehr mit einer Blutalkoholkonzentration von 1,6 Promille oder mehr geführt haben oder
  • Sie bereits wiederholt im Straßenverkehr unter Alkoholeinfluss auffällig geworden sind.
joa, mehr fällt mir jetzt erstmal auch nicht dazu ein...

lg die thy
Signatur von »Thyrja«
~ Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt ~

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schachtie (8. Juni 2012, 17:09)

Schachtie

Einzelgänger

  • »Schachtie« ist männlich
  • »Schachtie« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Schachtie

Gästebuch von:
Schachtie

Aktuelle Stimmung: glücklich

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. Juni 2012, 17:10

Naja, Alk war bei mir nicht im Spiel...! 8| :whistling:

Das heist ich muß auch noch zum Arzt? oh man, das zieht sich bestimmt ewig hin :pinch:

Meine Sperrzeit von 6Jahren ist schon länger abgelaufen^^
Signatur von »Schachtie« Liebe Grüße,
Schachtie
Chat-Moderator

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt


Meine Narben erinnern mich daran, das die Vergangenheit Realität war...!

anonym27

Seelentänzer

Galerie von:
anonym27

Gästebuch von:
anonym27

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. Juni 2012, 18:39

Hallo Schachtie,

ich frag meinen Thera, der "berät" ja ähnliche Menschen. Außerdem kann ich meinen Anwalt fragen der ist ja in meinem Fall tätig. Und hat als anderen Tätigkeits-Schwerpunkt "Verkehrsrecht" (Bundesweit) Also wenn der es nicht weiß, wer denn.
Aber was Thyrja sagte, ist schon ganz richtig. Somit hast du einerseits die psychologische/rechtliche Komponente, um nicht von den Behörden in die "irre" geführt wirst.:))) :D

lg ano
Signatur von »anonym27« “Es interessiert mich nicht, welche Planeten im Quadrat zu deinem Mond stehen.
Ich will wissen, ob du das Zentrum deines eigenen Leids berührt hast, ob du vom Verrat des Lebens geöffnet worden bist,
oder dich zusammengezogen und verschlossen hast, aus Angst vor weiterer Qual. Ich will wissen, ob du mit dem Schmerz dasitzen kannst – meinem oder deinem – ohne zu versuchen, ihn zu verbergen oder zu mindern oder zu beseitigen.”
(Oriah Mountain Dreamer)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schachtie (8. Juni 2012, 18:41)

Schachtie

Einzelgänger

  • »Schachtie« ist männlich
  • »Schachtie« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Schachtie

Gästebuch von:
Schachtie

Aktuelle Stimmung: glücklich

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. Juni 2012, 18:43

oh man... könnt ich mir nen Anwalt nur leisten :D

Aber cool, frag mal büdde :)
Signatur von »Schachtie« Liebe Grüße,
Schachtie
Chat-Moderator

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt


Meine Narben erinnern mich daran, das die Vergangenheit Realität war...!

Thyrja

Düsterweibchen

Galerie von:
Thyrja

Gästebuch von:
Thyrja

Danksagungen: 288

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juni 2012, 19:09

nja gut wenn bei dir kein alk im spiel war, dann glaub ich muss diese arztrennerei nicht sein.
das bezieht sich nur auf alkohol bzw drogenmissbrauch beim autofahren.. soweit ich das mitbekommen hab.

du kriegst das schon hin! augen zu und durch :D
Signatur von »Thyrja«
~ Bäume sind Gedichte, die die Erde in den Himmel schreibt ~

Ruhrengel

verlorene Seele

  • »Ruhrengel« ist weiblich

Galerie von:
Ruhrengel

Gästebuch von:
Ruhrengel

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

7

Freitag, 8. Juni 2012, 19:19

Hallo Schachtie *blum4*

Ich muss Thyrja vollkommen Recht geben, aber die Preise sind in allen Bundesländern anders als hier in NRW... Denn eine Freundin (aus Baden Würtemberg) hat ihren Führerschein verloren, da sie (ein Piccolo) AD´s eingenommen hat und das wurde mit dem Alkohol zu ihrem Verhängnis.... Nur die Vorbereitungskosten bei ihr war etwas billiger als 600 € und sie musste in Abständen immer Urinproben abgeben und es wurde Blut auch in Abständen abgezapft....

Insgesamt hat die MPU so ca. 2000,- € gekostet... Und wenn dein Chef es bezahlen will, Respekt, dann mach es doch auch..... Denn den Führerschein zu verlieren, ist echt ka..... Wenn ich Autofahre, dann ohne Alkohol und auch ohne Drogen.... Seit dem ich die AD abends einnehme, fahre ich auch kein Auto mehr...

*trost2*
Signatur von »Ruhrengel« GGLG Ruhrengel *engel3*




Manchmal fühlt ein Mensch sich außerstande,
sein Leben neu zu gestalten.
Er findet die Kraft jedoch wieder,
sobald er sich vom fröhlichen Engel des Lebens leiten lässt

Schachtie

Einzelgänger

  • »Schachtie« ist männlich
  • »Schachtie« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Schachtie

Gästebuch von:
Schachtie

Aktuelle Stimmung: glücklich

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

8

Freitag, 8. Juni 2012, 19:36

naja... ich sagte ja... es war (nur) kein Alk im spiel :whistling:
Signatur von »Schachtie« Liebe Grüße,
Schachtie
Chat-Moderator

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt


Meine Narben erinnern mich daran, das die Vergangenheit Realität war...!

Lilli-1965

unregistriert

9

Freitag, 8. Juni 2012, 19:41

Mein Sohn bereitet sich gerade auf die MPU vor, er verlor am 27.1.12 seinen Schein, weil er mit Seroquel 300 mg Prolong Abendtablette im Blut, nach einem Streit mit seiner Lebensgefährtin, in eine Bar in die Nachbarstadt fuhr. Kippte dort viele Cocktails, fuhr wieder heim kriegte absolute Müdigkeit und stellte das Auto mitten auf der Fahrbahn ab. Ich schrieb das diese Woche irgendwo. Nun nimmt er Fahrstunden. Er findet, dass ein Fahrlehrer das am Besten kann. Wenn du also Geld übrig hast, wäre das mein Tipp. Mein Sohn ist 23 Jahre.

kathi

Seelensturm

  • »kathi« ist weiblich

Galerie von:
kathi

Gästebuch von:
kathi

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

10

Freitag, 8. Juni 2012, 22:38

@ schachtie

Das
Sozialstaatsprinzip des Grundgesetzes verlangt, daß auch
Sozialhilfeempfänger, Empfänger von Leistungen nach dem SGB II und Geringverdiener rechtliche Beratung
kostengünstig in Anspruch nehmen können.
Die Beratungshilfe ist gesetzlich
im Beratungshilfegesetz (BerHG) geregelt.
:)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schachtie (8. Juni 2012, 22:41)

Sid9

Ein Optimist durch und durch

  • »Sid9« ist weiblich

Galerie von:
Sid9

Gästebuch von:
Sid9

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 169

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. Juni 2012, 21:43

Da kann ich Kathi nur Recht geben das musst du bei deinem zuständigen Amtsgericht beantragen da bekommst du dann son Schein und damit nimmste dir nen Anwalt.

Wegen der MPU mach ich mich nochmal schlau habe ganz viel solch Exemplare im Bekanntenkreis die bestimmt hilfreiche Tipps für dich haben und ja noch bis zum WE Zeit bis du wieder da bist. 8)
Signatur von »Sid9«
Auf dem Weg deines Lebens begegnest du vielen Menschen.
Manche liebst du, Andere lieben dich
und wieder andere verbindet eine tiefe Freundschaft mit dir.
Den Weg musst du alleine gehen.
Aussuchen kannst du dir nur deine Begleiter.

Schachtie

Einzelgänger

  • »Schachtie« ist männlich
  • »Schachtie« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Schachtie

Gästebuch von:
Schachtie

Aktuelle Stimmung: glücklich

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 92

  • Nachricht senden

12

Montag, 11. Juni 2012, 22:32

8| hab mal gehört das man nach 10 ahren oderso keine MPU mehr braucht!????? 8| stimmt das? 8|
Signatur von »Schachtie« Liebe Grüße,
Schachtie
Chat-Moderator

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt


Meine Narben erinnern mich daran, das die Vergangenheit Realität war...!

Sid9

Ein Optimist durch und durch

  • »Sid9« ist weiblich

Galerie von:
Sid9

Gästebuch von:
Sid9

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 169

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 12. Juni 2012, 21:24

Muss morgen eh mit meinem Anwalt telefonieren dann frag ich mal nach.
Signatur von »Sid9«
Auf dem Weg deines Lebens begegnest du vielen Menschen.
Manche liebst du, Andere lieben dich
und wieder andere verbindet eine tiefe Freundschaft mit dir.
Den Weg musst du alleine gehen.
Aussuchen kannst du dir nur deine Begleiter.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schachtie (12. Juni 2012, 21:25)

Sid9

Ein Optimist durch und durch

  • »Sid9« ist weiblich

Galerie von:
Sid9

Gästebuch von:
Sid9

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 169

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. Juni 2012, 21:16

Habe mich mal umgehört. Also es ist so, dass es nach 10 Jahren verjährt ist.

Es gibt auch ein tolles Buch das nennt sich Der Testknacker bei Amazon für 6,99 Euro erhältlich da stehen viele hilfreiche Tipps drin.

Mein Anwalt hat sich leider noch nicht zurückgemeldet :whistling:
Signatur von »Sid9«
Auf dem Weg deines Lebens begegnest du vielen Menschen.
Manche liebst du, Andere lieben dich
und wieder andere verbindet eine tiefe Freundschaft mit dir.
Den Weg musst du alleine gehen.
Aussuchen kannst du dir nur deine Begleiter.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schachtie (13. Juni 2012, 23:12)

Sid9

Ein Optimist durch und durch

  • »Sid9« ist weiblich

Galerie von:
Sid9

Gästebuch von:
Sid9

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 169

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 4. Juli 2012, 17:40

Hallo Schachtie,

ich hoffe du hast bezüglich deienr Fahrerlaubnis noch nichts unternommen. :rolleyes:

Habe heute durch Zufall erfahren, dass unsere Psychologin in Einarbeit als Verkehrspsychologin gearbeitet hat und die habe ich nochmal dazu befragt.

Es sind 15 Jahre die man die Füße stillhalten sollte, dann ist es erst verjährt. Solltest du in der zwischenzeit was unternommen wegen Fahrerlaubnis Neuausstellung leider Pech gehabt.

Tut mir leid das mit der Fehlinfo mit den 10 Jahren 8| , sie meint ist so ein Irrglaube der umhergeht.

Also wenn du noch spezielle Fragen hast schick mir ne PN und ich befrage sie nochmal.

Erstmal liebe Grüße Sid
Signatur von »Sid9«
Auf dem Weg deines Lebens begegnest du vielen Menschen.
Manche liebst du, Andere lieben dich
und wieder andere verbindet eine tiefe Freundschaft mit dir.
Den Weg musst du alleine gehen.
Aussuchen kannst du dir nur deine Begleiter.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Schachtie (4. Juli 2012, 17:59)

mönchen

Seelenzwilling

  • »mönchen« ist weiblich

Galerie von:
mönchen

Gästebuch von:
mönchen

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 4. Juli 2012, 19:45

man kan einen antrag stellen beim strassenverkehrsamt wo dann da<arinsteht ob man die mpu machen muss oder nicht aber der kostet auch mal eben 120 euro :(
mpu hier kostet 800 ocken

Sid9

Ein Optimist durch und durch

  • »Sid9« ist weiblich

Galerie von:
Sid9

Gästebuch von:
Sid9

Aktuelle Stimmung: traurig

Status: Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 169

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 5. Juli 2012, 18:30

Ja kann man, aber wenn man noch nicht in der Verjährung also 15 Jahre ist fällt Einem das alles auf die Füße weil dann die Frist futsch ist.

... Laut meienr Verkehrspsychologin auf Arbeit....
Signatur von »Sid9«
Auf dem Weg deines Lebens begegnest du vielen Menschen.
Manche liebst du, Andere lieben dich
und wieder andere verbindet eine tiefe Freundschaft mit dir.
Den Weg musst du alleine gehen.
Aussuchen kannst du dir nur deine Begleiter.

painfully

Chaos-Bande auf dem Weg ins Licht

Galerie von:
painfully

Gästebuch von:
painfully

Danksagungen: 634

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 31. Juli 2013, 16:36

MPU

Huhu :)

Wäre nett wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Ich muss aufgrund meiner psychischen Erkrankung eine MPU machen. Die haben damals mitbekommen, dass ich Borderline habe und daher ein Attest angefordert . Das habe ich nun auch vorgezeigt, hatte aber leider nicht den gewünschten Effekt, war so leider nicht in Ordnung ( ist etwas blöd gelaufen, da die Ärztin, die das normal ausstellen würde im Urlaub war und es dann jemand anderes gemacht hat und es stand drin, dass ich von Suizidalität entfernt bin. Die hat nur das Wort gelesen und meinte ich müsste eine MPU machen :cursing: )

Naja, ich ärger mich ziemlich drüber, aber gut ist jetzt halt so und ich muss es machen.

Also meine Frage, hat jemand von euch das vielleicht schon machen müssen? Vielleicht auch aufgrund von psychischen Problemen (wenn ich es richtig verstanden habe muss ich wohl nicht alle Teile der MPU machen weiß ich aber nicht).
Wenn ja, wie ist das denn bei euch abgelaufen? Was musstet ihr da machen? Und für mich sehr wichtig, gibt es da auch körperliche Untersuchungen (habe vor sowas totale Angst, vorallem Blutabnehmen und so geht gar nicht, habe eine starke Spritzenphobie).

Wäre lieb, falls ihr mir das etwas erklären könntet :)

Liebe Grüße, Painy :)
Signatur von »painfully«
Mein Leben ist ein Teufelskreis,
immer wieder gelange ich an den Punkt,
an dem ich genau weiß:
Egal, wie ich es tue, es ist sowieso falsch.

Und selbst wenn ich denke, ich mache etwas richtig,
gelange ich immer wieder an den Punkt,
an dem ich erkennen muss:
Jetzt ist alles noch schlimmer als vorher...

by painfully

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eni« (31. Juli 2013, 18:37) aus folgendem Grund: Verschoben,da es bereits ein THema darüber gibt.