Sie sind nicht angemeldet.

Zwerg

nicht klein zu kriegen

  • »Zwerg« ist weiblich
  • »Zwerg« wurde gesperrt
  • »Zwerg« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Zwerg

Gästebuch von:
Zwerg

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Juli 2013, 22:58

Krankengeld

Hallo,
bestimmt würde ich bei Tante Googel Hilfe bekommen, aber ich bin gerade zu nervös um dort zu suchen.

Der Einfachheit halber frage ich nun euch.

Wie funktioniert das mit dem Krankengeld nochmal???
nach 6 Wochen automatisch...

ich bin krankgeschrieben seit dem ähhh - 4.7 vom Hausarzt (bis zum 12.7) - anschließend vom Psychiater bis zum 9.8. - sind dann 5 Wochen. Wird defintiv ins Krankengeld gehen - da ich gerade nach ner Klinik/Tagesklinik suche...
ich glaube hausarzt und Psychiater hatten verschiedene Diagnosen aufgeschrieben - dann zählt quasi die letzte oder?
Wie kann ich das in Erfahrung bringen?

Meine Krankenkasse hat mir für nächste Woche einen Termin geschickt - den werde ich nicht wahrnehmen, da ich weiß dass die nicht verpflichtend sind und ich mich gerade nicht in der Lage fühle dort noch ne Baustelle auf zu reißen.

danke für Tipps,
Zwergche
Signatur von »Zwerg«
Du musst mich nicht verstehen, aber bitte respektiere mich trotzdem!

Kleine83

unregistriert

2

Samstag, 20. Juli 2013, 23:58

Ab der 6 Woche krankschreibung bekommst du automatisch krankengeld, da bekommst du dann was von deiner Krankenkasse zugeschickt (also so war es bei mir) wo dann die genaue Berechnung drin steht.
Und Krankengeld kannst du wegen der Selben sache bis zu 1 1/2 Jahren beziehen und dann hört das auf mit dem Krankengeld. Ich hatte es nämlich damals bis zu 1 1/2 Jahren ausgeschöpft und wurde dann wieder gesund geschrieben, falls die Krankschreibung aber länger geht, dann gibt es dann glaub ich Geld vom Arbeitsamt oder so, das weiß ich aber nicht ganz genau.

Lacuna

Lacelte <3

  • »Lacuna« ist weiblich

Galerie von:
Lacuna

Gästebuch von:
Lacuna

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 969

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. Juli 2013, 04:05

Huhu,

ich war 2x im Krankengeld.
Bei mir war es allerdings nicht so, dass es automatisch ging. Ich habe dort angerufen und dann was zum ausfüllen zugeschickt bekommen. Das eine muß Dein Chef ausfüllen, das andere Dein Arzt.

Du bekommst dann immer neue Auszahlscheine zugeschickt. Damit mußt Du regelmäßig zum Arzt (wenn Du Geld brauchst) und ausfüllen lassen, bei der KK einreichen und dann wird gezahlt. Aber halt immer nur bis zu dem Tag des Datums auf dem Schein.

Ja, wenn ausgeschöpft ist nach den 1,5 Jahren entweder ALG bzw. Sozialhilfe.

lg
Signatur von »Lacuna« Liebe Grüße,
Lacuna
Administratorin

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt


Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben an dem du realisierst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird. So mach dir keine Gedanken über die Menschen aus deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben.


grit

Seelenkrieger

  • »grit« ist weiblich

Galerie von:
grit

Gästebuch von:
grit

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1939

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Juli 2013, 11:34

du brauchst deine letzen 3 gehaltsabrechnungen,mit denen gehst du zur krankenkasse....dann noch einen bogen ausfüllen ,den hat mir netter weise die dame von der kk ausgefüllt weil ich damals gar nicht dazu in der lage war......dann musst du alle 2 wochen beim arzt einen auszahlschein holen und ihn der kk schicken oder bringen,das heist du bekommst nicht das ganze geld aufeinmal,es wird immer 2 wöchentlich rückwirkend ausbezahlt
Signatur von »grit« Die Seele hat die Farben deiner Gedanken *jun29*

Zwerg

nicht klein zu kriegen

  • »Zwerg« ist weiblich
  • »Zwerg« wurde gesperrt
  • »Zwerg« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Zwerg

Gästebuch von:
Zwerg

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. Juli 2013, 11:52

ok danke!
Signatur von »Zwerg«
Du musst mich nicht verstehen, aber bitte respektiere mich trotzdem!

Zwerg

nicht klein zu kriegen

  • »Zwerg« ist weiblich
  • »Zwerg« wurde gesperrt
  • »Zwerg« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Zwerg

Gästebuch von:
Zwerg

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

6

Samstag, 17. August 2013, 06:05

Hallo,
soweit habe ich das jetzt alles begriffen ;-)

Nun habe ich aber noch eine Frage, nämlich: wie melde ich mich denn bei meinem Arbeitgeber weiter krank? Eine Krankschreibung in dem Sinne bekomme ich ja jetzt nicht mehr. Bekomme ja nun nur noch die Zahlscheine...
Anruf reicht doch nicht oder?

danke
Signatur von »Zwerg«
Du musst mich nicht verstehen, aber bitte respektiere mich trotzdem!

flauschi

Seelenkind

  • »flauschi« ist weiblich

Galerie von:
flauschi

Gästebuch von:
flauschi

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Samstag, 17. August 2013, 11:48

hi
anruft reicht aus, du hast ja keinen schein zum nachweisen. 8)

Lacuna

Lacelte <3

  • »Lacuna« ist weiblich

Galerie von:
Lacuna

Gästebuch von:
Lacuna

Aktuelle Stimmung: mittelmäßig

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 969

  • Nachricht senden

8

Samstag, 17. August 2013, 12:35

Brauchst nur ne Email schicken oder anrufen und Bescheidgeben dass Du weiterhin auf unbestimmte zeit krankgeschrieben bist, das reicht aus :)
Signatur von »Lacuna« Liebe Grüße,
Lacuna
Administratorin

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt


Es kommt ein Zeitpunkt in deinem Leben an dem du realisierst, wer dir wichtig ist, wer es nie war und wer es immer sein wird. So mach dir keine Gedanken über die Menschen aus deiner Vergangenheit, denn es gibt einen Grund weshalb sie es nicht in deine Zukunft geschafft haben.


grit

Seelenkrieger

  • »grit« ist weiblich

Galerie von:
grit

Gästebuch von:
grit

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1939

  • Nachricht senden

9

Samstag, 17. August 2013, 13:32

jap so hab ichs auch gemacht...hab mich immer wieder gemelde,damit meine chefin wußte wies ungefähr weitergeht...das solltest du auch machen,´hat mich damals die kk daruf hingewiesen,das man das machen sollte
Signatur von »grit« Die Seele hat die Farben deiner Gedanken *jun29*

Zwerg

nicht klein zu kriegen

  • »Zwerg« ist weiblich
  • »Zwerg« wurde gesperrt
  • »Zwerg« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Zwerg

Gästebuch von:
Zwerg

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

10

Samstag, 17. August 2013, 14:06

ok, danke!
Signatur von »Zwerg«
Du musst mich nicht verstehen, aber bitte respektiere mich trotzdem!

Michel

Angsthase

Galerie von:
Michel

Gästebuch von:
Michel

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. August 2013, 08:30

Ich würde die persönlichen Termine bei der KK wahrnehmen. Meine Kasse schickt einen wenn man nicht kommt zum Gutachter des medizinischen Dienstes. Wenn man seinen Sachbearbeiter im persönlichen Gespräch seine Situation beschreibt hat man seine Ruhe. Meiner hat damals gleich gesagt, ich könne so lange Zuhause bleiben wie ich es bräuchte.