Sie sind nicht angemeldet.

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

1

Montag, 14. April 2014, 15:16

Bald ausgesteuert

Hallo vielleicht kennt sich ja jemand aus.....

also ich wurde nach 6 Wochen Krankheit gekündigt und bezog dann Krankengeld. Dort werde ich bald ausgesteuert und habe mich bereits telefonisch beim Arbeitsamt gemeldet.

Ich werde jedoch erstmal weiterhin krank geschrieben sein. Die Sachbearbeitung am Telefon erklärte mir, dass ich dann vermutlich zu dem ärztlichen Dienst zum Arbeitsamt muss und der dann guckt ob ich wieder arbeiten kann. Ich war Ende November in der Reha und in dem Bericht stand eindeutig- dass ich noch nicht arbeiten kann und das dringend Weiterbehandlung erfolgen muss und ich im Anschluss das DBT Programm mitmachen muss.

Jetzt habe ich Angst!!

Hat jemand Erfahrung???

Thomas

Seelenkind

  • »Thomas« ist männlich

Galerie von:
Thomas

Gästebuch von:
Thomas

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

2

Montag, 14. April 2014, 16:15

kurzer Gedanke

Hallo Flower,

nun der weitere Weg wird der Amtsarzt sein, um festzustellen ob Du für den Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst.
Vielleicht nur ein Gedanke am Rande, wäre es nicht sinnvoller erst mal die EU-Rente zu beantragen? Sie wird eh nur befristet gewährt,
in der Regel für 2 Jahre, diesen Zeitraum könntest Du dann nutzen, um wieder auf die Beine zu kommen. Tausche Dich mit deinen Ärzten aus, eventuell eine weitere Reha zur Feststellung der EU-Rente, dann bleibt Dir die ARGE erst einmal erspart...

Viel Glück... :)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (14. April 2014, 17:01)

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

3

Montag, 14. April 2014, 17:06

Also die vom Arbeitsamt sagten- ich müsste da zum ärztlichen Dienst und wenn der sagen würde- geht nicht- würden sie die Rente für mich beantragen? Kann ich die auch selber beantragen? Ich habe keinen Schimmer....

Zudem meinte die Frau beim Arbeitsamt- dass ich das Arbeitslosengeld dann bekommen würde für den Zeitraum bis ich die Rente vielleicht kriege- das würde 6-7 Monate dauern- wenn die Rente durchkommen würde- dann...wird das gezahlte mit dem Rententräger verrechnet....

Hab echt keinen Plan und morgen ruft das Arbeitsamt bei mir an um schon mal meine Vorbildung und die letzten 5 Jahre Lebenslauf bei mir aufzunehmen...

Bin total damit überfordert... :(

BeautifulSouth

Seelensturm

  • »BeautifulSouth« wurde gesperrt

Galerie von:
BeautifulSouth

Gästebuch von:
BeautifulSouth

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 189

  • Nachricht senden

4

Montag, 14. April 2014, 17:37

Da du derzeit nicht zur Vermittlung zur Verfügung stehst UND krankgeschrieben bist haben die keinerlei Rechte hier deinen beruflichen Lebenslauf etc aufzunehmen.

Es ist allerdings auch so daß wenn du dauerhaft arbeitsunfähig bist das Arbeitsamt garnicht für dich zuständig ist. Von daher steht und fällt das hier vermutlich mit der Prognose ob du dauerhaft/langfristig nicht arbeiten kannst oder ob kürzer- bis mittelfristig wieder mit deiner Arbeitsfähigkeit zu rechnen ist.

Ich würde mir hier Beratung beim sozialpsychiatrischen Dienst holen, die haben Sozialpädagogen die sich mit dem ganzen Ämterkram rund um psychische Krankheiten auskennen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (15. April 2014, 08:41)

grit

Seelenkrieger

  • »grit« ist weiblich

Galerie von:
grit

Gästebuch von:
grit

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1939

  • Nachricht senden

5

Montag, 14. April 2014, 19:37

also ich kenn es so wie du schon selbst geschrieben hast blume
nachdem das geld von kk ausgeschöpft ist ,geht man vorher schon zum amt
dann ist klar auch wenn das von november vorliegt,mußt du nochmal zum amtsarzt,das kommst du wahrscheinlich nicht drumrum
selbstverständlich kannst du die rente auch selber beantragen
bis der bescheid von der rente da ist bekommst du geld vom arbeitsamt,das dann verechnet wird
wird die rente bewilligt bekommst du rente
wird sie nicht bewilligt bekommst du dein geld vom amt weiter,das dann irgendwann(glaub nach einem jahr)übergeht zu hartz 4 ^^
Signatur von »grit« Die Seele hat die Farben deiner Gedanken *jun29*

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (15. April 2014, 08:42), tina1989 (14. April 2014, 20:24)

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 15. April 2014, 08:57

Au backe- dieser ganze Ämterkram macht mich total irre und nervös und im Kopf wieder dieses Gefühl ( SCHULDIG- obwohl ich über 20 Jahre gearbeitet habe). Ich hoffe die sind nett beim Amt- bin nicht so die stabilste im Moment - entweder ich heule wie ne Doofe oder ich flipp total durch bei solchen Sachen und keins von Beidem bringt mich weiter...... :cursing:

Naja warten wir ab, was das wieder für ne Flower Show wird.

grit

Seelenkrieger

  • »grit« ist weiblich

Galerie von:
grit

Gästebuch von:
grit

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1939

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 15. April 2014, 10:43

du kannst ausflippen oder auch in tränen ausbrechen im amt :D
dann sehn die gleich mal das es dir nicht gut geht damit :rolleyes: und du nicht stabil bist....versuch nicht das zu unterdrücken da...sei so wie du dich fühlst in dem moment....
Signatur von »grit« Die Seele hat die Farben deiner Gedanken *jun29*

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (15. April 2014, 10:46)

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 15. April 2014, 10:47

Na die werden sich dort freuen..... :D

Verstellen geht sowieso irgendwie gar nicht mehr- funktionierte früher einwandfrei.....

Mottenseiltanz

Seelensturm

  • »Mottenseiltanz« ist weiblich

Galerie von:
Mottenseiltanz

Gästebuch von:
Mottenseiltanz

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: teilstationäre Therapie

Danksagungen: 588

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 15. April 2014, 12:01

Liebe Flower,
Eine Idee, falls du zum Amt musst, mir hat es immer sehr geholfen, eine Begleitperson mitzunehmen. Erstens zur moralischen Unterstützung, zweitens für "Verhandlungsunterstützung", falls das Gespräch doch nicht so einfach läuft und drittens um noch 2 Ohren mehr dabei zu haben. Mein Sachbearbeiter war zwar nie begeistert davon, aber verbieten dürfen die das nicht.
Alles Gute und liebe Grüße, Motte
Signatur von »Mottenseiltanz«
... und statt Haaren wachsen mir wunderbare Flausen aus dem Kopf...
*girl7*

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (16. April 2014, 09:02)

Thomas

Seelenkind

  • »Thomas« ist männlich

Galerie von:
Thomas

Gästebuch von:
Thomas

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. April 2014, 19:25

ups...

Hallo Flower,

normalerweise ist jede Reha ein Antrag auf EU-Rente, sollte die Reha scheitern, wird die Rente gewährt. Sollte der Amtsarzt feststellen, das Du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehst und das Krankengeld ausgesteuert ist, dann folgt Hartz IV. Was auch die wenigsten Wissen, ist die Tatsache das die EU-Rente erst nach dem 6 Monat der Feststellung gezahlt wird. Die Aussage die Du bekommen hast, mit dem Verrechnen der Leistungen irritiert mich folglich. Es gibt aber die Möglichkeit, über den Rententräger Krankengeld zu bekommen, solange man eine Leistung der Reha in Anspruch nimmt. Aus dem was ich gelesen habe, gehe ich in der Annahme, das Du vor allen therapeutisch weiterhin behandelt werden musst. Folglich ist die ARGE kontraproduktiv für Dich. Der Tipp, eine weitere Person zur ARGE mitzunehmen ist empfehlenswert, nicht überall sind Mitarbeiter(innen) sensibel und einfühlsam.

Alles Gute und wenn Du Fragen hast frag ruhig...

LG Thomas

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (16. April 2014, 09:03)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 15. April 2014, 20:25

Dass jede Reha ein Antrag auf die Rente ist, ist natürlich falsch ;)

Blümele, wahrscheinlich bleibt dir nix anderes übrig als dich so oder so mit dem Amtsarztmist rumzuschlagen, aber es kann sein dass das ganz harmlos ist. Genauso kann es auch sein dass dir beim eigenen Rentenantrag auch einer wegen Gutachten auf den Zahn fühlt. Hatten beim Arbeitsamt mal ne total dösige Ärztin, die war zwar völlig ahnungslos [um nicht zu sagen ziemlich zurückgeblieben (wollte u. a. erzählen dass wir unbedingt digitale Hörgeräte bräuchten, dann würde das Hören auch wieder klappen, was unsere natürlich waren und das zu einer Zeit als man analoge selbst gewollt schon nirgendwo mehr bekommen konnte :wacko: )], aber dafür auch genauso harmlos. Einige meiner Ex-Mitpatienten haben das alles durch und keine von denen hatte jetzt besonders üble Erfahrungen gemacht. Zwar mit viel Gerenne und auch eine mit Widerspruch, aber letztlich sind sie alle an ihr Ziel gelangt ohne Schaden zu nehmen. Denke am besten wäre sich auf alles vorzubereiten und versuchen mit dem Mist irgendwie umzugehen und sich drauf einzustellen dass man in der Mühle der Bürokratie festhängt, denn letztlich kann mans ja leider nicht ändern. Ganz sicher ist, dass deine Erfahrung deine sein wird und alle Beispiele von anderen eh nichts nützen weil sie ganz anders sein können :S

Edit:
RSF 8)
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paradoxon« (15. April 2014, 20:27)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (16. April 2014, 09:04)

Ruhrengel

verlorene Seele

  • »Ruhrengel« ist weiblich

Galerie von:
Ruhrengel

Gästebuch von:
Ruhrengel

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 494

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 15. April 2014, 20:48

Hallöchen Flower *engel3*

Ich kann dir leider nicht helfen, was du zu beachten hast..... Aber wenn ich darf, habe ich auch einige Fragen an die User....Und einen neuen Thread aufzumachen, muss ja nicht unbedingt sein, da es ja auch um dat Thema geht.....
Signatur von »Ruhrengel« GGLG Ruhrengel *engel3*




Manchmal fühlt ein Mensch sich außerstande,
sein Leben neu zu gestalten.
Er findet die Kraft jedoch wieder,
sobald er sich vom fröhlichen Engel des Lebens leiten lässt

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (16. April 2014, 09:04)

Flower71

Seelenkrieger

  • »Flower71« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. April 2014, 09:06

Danke für Eure Antworten....

ich werde den Tatsachen ins Auge sehen.

Ich kriege auch kein Hartz 4 - da ich erstmal ALG1 noch bekomme- weil mir das noch zusteht. Ach mal sehen- wenn der Tag kommt dann kommt er- machen kann ich ja eh nix und passieren wird mir da wohl auch nichts. War wohl nur etwas verunsichert.

Hatte gestern noch ein liebes Telefonat und sehe dem jetzt erstmal so gut ich kann ohne durchzudrehen entgegen.

grit

Seelenkrieger

  • »grit« ist weiblich

Galerie von:
grit

Gästebuch von:
grit

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1939

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 16. April 2014, 10:49

genau *girl192*
Signatur von »grit« Die Seele hat die Farben deiner Gedanken *jun29*

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (27. April 2014, 19:12)

Alexandra48

Einsame Seele

  • »Alexandra48« ist weiblich

Galerie von:
Alexandra48

Gästebuch von:
Alexandra48

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 27. April 2014, 18:50

Hab das schon hinter mir

Hallo Flower,
habe auch über zwanzig Jahre gearbeitet. Dann Reha...arbeitsunfähig geschrieben...Krankengeld und dann die Aussteuerung...Beim Arbeitsamt hat man mir auch gesagt ich müßte wahrscheinlich zu Amtsarzt. Puh, dachte ich, schon wieder ein Gutachter...aber nein, dem war nicht so. Sie haben meine vorhandenen Gutachten angefordert und das reichte aus :) So habe ich mein Übergangsgeld erhalten und sofort EU-Rente beantragt. Diese war ein halbes Jahr danach durch. Allerdings mußte ich von denen aus zum Gutachter. Ich hoffe du kannst damit etwas anfangen. Wenn du noch fragen hast melde dich einfach...
Liebe Grüße
Alexandra

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Flower71 (27. April 2014, 19:12)