Sie sind nicht angemeldet.

brokenHeart92

Seelenkind

  • »brokenHeart92« ist weiblich
  • »brokenHeart92« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
brokenHeart92

Gästebuch von:
brokenHeart92

Aktuelle Stimmung: nervös

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

  • Nachricht senden

1

Samstag, 31. Mai 2014, 16:02

Wie läuft das mit Krankengeld?

Ich habe heute meine letzte Gehaltsabrechnung von Mai bekommen, auf der stand dann unten drauf das nun mein Tarif auf Krankheit umgestellt wurde.....also ich wohl Krankengeld bekomme.

Meine Frage ist nun ob das automatisch ab jetzt auf meinem Konto landet, oder ich da erst noch irgendwas für tun muss??

Danke

Nicole_R

Seelentänzer

  • »Nicole_R« ist weiblich

Galerie von:
Nicole_R

Gästebuch von:
Nicole_R

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

2

Samstag, 31. Mai 2014, 17:30

Ich hoffe ich erzähle es jetzt richtig eine freundin von mir hatte immer nen schein von der krankenkasse das musste dann vom arzt ausgefühlt werden und ausgefüllt bei der krankenkasse abgeben und dann wurde krankengeld aufs konto überwiesen.... so habe ich es immer mitbekommen aber frage bei deiner krankenkasse nach die können dir das dann genau erklären

Zwerg

nicht klein zu kriegen

  • »Zwerg« ist weiblich
  • »Zwerg« wurde gesperrt

Galerie von:
Zwerg

Gästebuch von:
Zwerg

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

3

Samstag, 31. Mai 2014, 17:39

Hallo!
Das kommt, bei mir jedenfalls, nicht von alleine. D
u musst jeden Monat (wenn du Geld haben möchtest) zum Arzt gehen und dir den besagten Schein ausfüllen lassen,denn dann zu KK schicken und dann abwarten. Dann überweisen sie auf dein Konto.

Ob man beim ersten mal noch was aus füllen musste oder soweiß ich gar nicht mehr.
Krankengeld gibt es insgesamt 18 Monate (1,5) Jahre.

Zwergchen
Signatur von »Zwerg«
Du musst mich nicht verstehen, aber bitte respektiere mich trotzdem!

Eni

Auf wackligen Beinen stehendes Stehaufweibchen

  • »Eni« ist weiblich

Galerie von:
Eni

Gästebuch von:
Eni

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 3571

  • Nachricht senden

4

Samstag, 31. Mai 2014, 19:17

Uff, is schon lange her bei mir :whistling: , hab mich kurz mit meinem Vater ausgetauscht und so funktioniert es:

Am Montag gehst du zu deinem Psychiater (wenn nicht vorhanden zum Hausarzt) dort erfolgt ein Gespräch und dann bekommst du einen gelben Schein , diesen schickst du deiner Krankenkasse, das geht 6 Wochen so, wenn du wegen 1 und derselben Erkrankung. . Nach 6 Wochen wird sich deine Krankenkasse mit dir in Verbindung setzen ( u.a. wegen deiner Kontoverbindung) und dir dann monatlich einen Aiszahlschein zuschicken, mit dem gehst du denn 1 im Monat zum Psychiater und führst immer erst ein kurzes Gespräch und gibst ihm den Schein zum ausfüllen und diesen schickst du dann anschließend zu deiner Krankenkasse
Signatur von »Eni« Liebe Grüße,
Eni
Moderatorin

Teammitglieder Allgemeine Forenhilfe Kontakt



Versuche nie, das Wesen eine Menschen danach zu beurteilen, was in Erscheinung tritt.
Halte nie eines seiner Worte oder einer seiner Handlungen für ein Zeichen seiner Gesinnung.
Es könnte sein, dass derjenige, den du nicht verstehst, Mühe hat sich auszudrücken
oder verständlich zu machen.

Khalil Gibran

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Eni« (31. Mai 2014, 19:19)


Flower71

Seelenkrieger

Galerie von:
Flower71

Gästebuch von:
Flower71

Danksagungen: 1612

  • Nachricht senden

5

Samstag, 31. Mai 2014, 20:25

Als erstes mal die KK anrufen die erklären dir alles weitere.

Dort bekommst du wie schon beschrieben- Scheine zugesendet- die der Arzt ausfüllen muss. Den Schein musst du wieder bei der KK einreichen und dann überweisen sie.