Sie sind nicht angemeldet.

Dunkle_Seele

überleben & kämpfen

  • »Dunkle_Seele« ist weiblich
  • »Dunkle_Seele« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Dunkle_Seele

Gästebuch von:
Dunkle_Seele

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. März 2015, 17:33

Opferentschädigung - Erfahrungen

Hallo,

gibt es hier jemanden, der selbst schon Opferentschädigung beantragt hat?
Wie waren eure Erfahrungen, wann habt ihr eine Antwort erhalten ...?

Ich bin gerade dabei, den Antrag auszufüllen... hab unterschätzt, wie anstrengend das ist ;( *abc51*
Hattet ihr Hilfe durch einen Anwalt?


LG
Seelchen
Signatur von »Dunkle_Seele« I fear not pain nor death -
I fear cages and chains.





Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. April 2015, 22:50

Hallo,

ich möchte in diesem Bereich nichts zu uns selbst schreiben weil er für Gäste einsehbar ist, aber was mich etwas erschreckt ist dass du den Antrag alleine machst? Oder zusammen mit Fachleuten wie Therapeuten, Institutsambulanz, SPD, Frauenberatung o.ä.?

Davon das alleine zu machen würde ich auf jeden Fall abraten. Eine bessere Option wäre es sich an den Weißen Ring zu wenden. Das Ganze ist ein sehr belastendes Vorhaben und der Erfolg äußerst zweifelhaft. Der Weiße Ring kann einen mindestens beraten, auch rechtlich.

Viele Grüße
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Zwerg

nicht klein zu kriegen

  • »Zwerg« ist weiblich
  • »Zwerg« wurde gesperrt

Galerie von:
Zwerg

Gästebuch von:
Zwerg

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

3

Montag, 6. April 2015, 08:35

Hallo,
der weiße ring bezahlt auch den anwalt, der dich dazu einmal richtig berät.

leider geht fast keine opferentschädigung durch. mach dir also nicht zu große hoffnungen. klingt alles super.... aber ist es gar nicht.
und außerdem, dinge die in der therapie besprochen werden, werden nicht mehr mit berechnet.

zusätzlich ist es eine sehr harte sache, wenn du dann vor gericht bist deswegen und du auseinander genommen wirst.
mir wurde dringenst davon abgeraten, weil es einen nur fertig macht und der ausgang sehr zweifelhaft ist.

lass dich von einem anwalt dazu beraten,d er kann deinen fall einschätzen.
auf gut glück, wird das sicher nichts werden.
Signatur von »Zwerg«
Du musst mich nicht verstehen, aber bitte respektiere mich trotzdem!

Dunkle_Seele

überleben & kämpfen

  • »Dunkle_Seele« ist weiblich
  • »Dunkle_Seele« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Dunkle_Seele

Gästebuch von:
Dunkle_Seele

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

4

Montag, 6. April 2015, 08:43

Hallo ihr Zwei,

Oh nein... dass das so schwierig ist, wusste ich nicht.

@Zwerg wie meinst du das, dass Dinge aus der Therapie nicht berücksichtigt werden?
Wie ist das mit Klinikberichten und Schreiben vom Arzt?

Ich brauche das Geld. Kann mir nicht mal eine Therapie leisten.
Gibt es sonst noch irgendwo Unterstützung finanziell?
Signatur von »Dunkle_Seele« I fear not pain nor death -
I fear cages and chains.





Wolpertinger

Seelensturm

  • »Wolpertinger« ist weiblich

Galerie von:
Wolpertinger

Gästebuch von:
Wolpertinger

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

5

Montag, 6. April 2015, 09:22

Wie schon in dem anderen Beitrag erwähnt, es gibt bisv2016 die Möglichkeit einen Antrag über den"Fonds Missbrauch" zu stellen.

Ich finde es ein bisschen schade, dass meine Beiträge von dir so oft übersehen (ausgeblendet?) werden.

Ich weiß viel und kann mit manchen Dingen vielleicht ein wenig helfen. Aber aufdrängen mag ich mich nicht. Falls es dir unangenehm ist, wenn ich dir was schreibe, dann ist das voll okay mir das zu sagen. Dann höre ich damit auf. Ohne beleidigt zu sein, versprochen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (6. April 2015, 10:40)

Zwerg

nicht klein zu kriegen

  • »Zwerg« ist weiblich
  • »Zwerg« wurde gesperrt

Galerie von:
Zwerg

Gästebuch von:
Zwerg

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1573

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. April 2015, 10:00

Hallo, ich bin sehr verwirrt
Ich brauche das Geld. Kann mir nicht mal eine Therapie leisten.

?( ?(

bist du denn nicht krankenversichert????
Therapien zahlen die Krankenversicherung- solange du nicht hypnose oder reittherapie meinst...
Signatur von »Zwerg«
Du musst mich nicht verstehen, aber bitte respektiere mich trotzdem!

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Tamy (6. April 2015, 10:03)

Dunkle_Seele

überleben & kämpfen

  • »Dunkle_Seele« ist weiblich
  • »Dunkle_Seele« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Dunkle_Seele

Gästebuch von:
Dunkle_Seele

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. April 2015, 10:30

In meiner Stadt gibt es nur einen Therapeuten für Traumatherapie und er ist grundsätzlich ausgebucht.

Ich könnte in andere Städte fahren, aber kann mir die Fahrtkosten nicht leisten.
Die Krankenkasse will sie nicht übernehmen.

Dieser Fond - ist der nicht nur für MB im Kindesalter?
Oder verwechsel ich da was?!

Edit:
Habe gerade geschaut, der Fonds ist speziell für MB minderjähriger ...
Da falle ich raus.
Signatur von »Dunkle_Seele« I fear not pain nor death -
I fear cages and chains.




Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dunkle_Seele« (6. April 2015, 10:34)


Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. April 2015, 11:05

Kann es sein dass du ein wenig naiv an die Sache ran gegangen bist? 8| Dein Informationsstand erscheint mir ein bisschen so, ist nicht böse gemeint. Nimm Kontakt zum Weißen Ring auf, die werden dich nicht hängen lassen und können dir auch bestimmt was zu den Chancen sagen, die du hast. Die Anträge werden in der Tat meist abgelehnt, meistens mit Verweis auf die Täter, Gerichtverfahren etc. Man sollte schon alles sehr genau dokumentieren können, mit Klinik- und Therapieberichten (in denen es auch um die Tat geht. usw.)
Mit einer Borderline Diagnose reden die sich, wenn es um Taten im Erwachsenenalter geht, auch gerne schon mal raus weil man die Probleme ja aus der Kindheit hat usw. Wie gesagt, dieser Antrag ist etwas, das extrem belastend und entwürdigend sein kann, man sollte sich das sehr gut überlegen und sich richtig vorbereiten wenn man ihn denn stellt. Einfach ausfüllen ist da schon recht blauäugig.

Und sie werden ganz sicher erstmal auf die Krankenkasse hinweisen. Wenn du da noch Anspruch auf Therapien hast etc.
Das mit dem Fahrgeld für viermal im Monat lässt sich doch durch Verzicht auf andere Sachen eigentlich gut mal regeln, oder? :huh:
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Paradoxon« (6. April 2015, 11:10) aus folgendem Grund: RSF


Dunkle_Seele

überleben & kämpfen

  • »Dunkle_Seele« ist weiblich
  • »Dunkle_Seele« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
Dunkle_Seele

Gästebuch von:
Dunkle_Seele

Aktuelle Stimmung: schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 78

  • Nachricht senden

9

Montag, 6. April 2015, 11:26

Wenn das mit dem Fahrgeld zu regeln wäre, hätte ich schon längst was getan...
Ich hab das Geld nicht.

Kann auch nicht verstehen, dass die Krankenkasse lieber tausende Euro an Klinikkosten zahlt, statt Fahrtkosten zur ambulanten Therapie...
Signatur von »Dunkle_Seele« I fear not pain nor death -
I fear cages and chains.





Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

10

Montag, 6. April 2015, 11:57

Schade dass du immer wieder nur zu den abzuwehrenden Dingen was schreibst und rechtfertigst was nicht geht und nicht auf die Tipps eingehst...
Da schließ ich mich Wolpertinger dann mal an, alles Gute weiterhin. :)
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Eni (6. April 2015, 19:23), Tamy (6. April 2015, 15:02), Wolpertinger (6. April 2015, 12:08)

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

OEG, Opferentschädigung