Sie sind nicht angemeldet.

bima

Einsame Seele

  • »bima« ist weiblich
  • »bima« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
bima

Gästebuch von:
bima

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 9. August 2015, 10:51

Aus Zukunftsangst zum Arbeiten gesprungen

Hallo zusammen,

Bin zwar neu hier, hoffe aber trotzdem, daß mir jemand helfen kann.

War letztes Jahr stationär in einer Klinik, habe danach Ambulant weitergemacht. War in dieser Zeit immer AU. Dann kam ein Rehaantrag... habe sooooo Panik bekommen, . Meine Therapeutin sagte, ich brauch keine Angst haben, da ich eh nicht Rehafähig bin. Dann kam die Angst, das ich nie mehr ne Arbeit bekomme..... und Rente? Ich ? ne, kommt garnet in die Tüte. In meinem Kopf gingen Sachen ab..... ich kanns garnet alles aufschreiben..... Hab mir ne Arbeit gesucht und bekommen, ( viel Make-up und gutes Theaterspiel) hab meine Therapeutin überzeugt, das sie mich gesundschreiben soll. (War auf der KK und die haben so nen Vordruck wo der Arzt unterschreiben muß das man wida Arbeiten gehen kann.)

Naja , Job angefangen und mir gings immer schlechter....... meine Terapeutin sah das sofort, und meinte ich soll mich wida krankschreiben lassen. Was? ne, ich muß doch kämpfen es wird schon wida besser. Es wurde nicht besser, aber aufgeben? Ein Job gehört doch in jedes normale Leben. Und ich wollte ein normales Leben. Ne.... ich brach die Terapie ab, weil ich merkte, das es mir immer schlechter ging, und ich dachte, wenn die mich nochmal so sieht- Die sperrt mich weg.

Ich habe volle 5 Monate durchgehalten- bin wieder im Krankenstand (Hausarzt), und hoffe das mich meine Therapeutin wida aufnimmt, denn sie ist grad im Urlaub. Bin am Boden. Ich weiß net, aber heute denk i mir, wie blöd muß man sein? (wie Ich) und springt in einem Solchen Zustand arbeiten, aber die Angst, die Panik!!!!

Wer kann mir helfen, falls es doch zu einem Rentenantrag kommt- da ich bald ausgesteuert werde. Kann mir das negativ ausgelegt werden? Wer hat ähnliches durchgemacht? Wäre sooo dankbar, für eure Meinungen- und so viele wie möglich :) Danke im vorraus!

caddy

Seelenkrieger

  • »caddy« ist weiblich

Galerie von:
caddy

Gästebuch von:
caddy

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 9. August 2015, 11:14

Der Wert eines Menschen definiert sich nicht über seine Arbeit. Die meisten Menschen gehen arbeiten, ja, aber die meisten Menschen sind dazu auch gesundheitlich in der Lage.
Du bist es nicht. Also mach dich doch nicht noch kaputter. Du bist kein schlechterer Mensch wenn du dich nicht quälst.
So leidest du, jemand anderes der voll arbeiten kann und den Job gerne hätte und deine Krankenkasse dass es dir nun noch schlechter geht als wenn du gleich nicht arbeitest ;)
Vorwürfe könnte man dir machen, wenn du könntest, aber Sozialleistungen beziehst weil du zu faul bist. Tust du aber nicht, denn du bist KRANK und dafür kannst du nichts. Man kann nur von dir erwarten, dass du Dinge unternimmst, damit du dich stabilisierst und damit es dir vllt. eines Tages besser geht und das tust du ja.

Wolpi hat mir, seit es auch bei mir um Rente geht, so oft gesagt: es gibt auch ein Leben mit der Rente.
ich arbeite ab September übrigens Teilzeit, 4h am Tag. Rest wird aufgestockt, wahrscheinlich läufts auf Rente hinaus. Vorher befand ich mich in einer ähnlichen Situation wie du. Ich wollte unbedingt arbeiten und zwar 40h, weil man das so macht, weil das jeder so macht und ich mich ja selbst finanzieren können müsste und das ja normal sei. Das ist aber Unfug.


ich hab keine Ahnung, was du mit ausgesteuert meinst und kann dir auch bei deinem Problem nicht helfen, sorry. Es meldet sich bestimmt noch jemand, der dazu mehr weiß.
Signatur von »caddy« Grüße (was für welche kommt drauf an, wer du bist)

Caddy


Link zu AliAntonSchokoMuffinLina

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Wolpertinger (9. August 2015, 13:52), bima (9. August 2015, 11:18)

bima

Einsame Seele

  • »bima« ist weiblich
  • »bima« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
bima

Gästebuch von:
bima

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 9. August 2015, 11:27

Danke

Vielen Dank für deine Worte! :)

grit

Seelenkrieger

  • »grit« ist weiblich

Galerie von:
grit

Gästebuch von:
grit

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1939

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 9. August 2015, 11:37

hallo bima ^^

ich kannte das so in der art wie das bei dir abläuft auch........
ich bin ins aus gegangen weil ich einfach nicht mehr konnte......
trotz warnung vom doc wieder eingestiegen usw.........
ich wollte den druck von den ämtern nicht und auch wollte ich meine freiheit behalten...

dann kam das große aus :wacko: vor 4 jahren..
tagesklinik thera usw.........

seit kanppen 3 jahren arbeite ich wieder

was ich damit sagen will.................
auch wenn die ängste groß sind aber....................erst kümmer dich um dich...erst werd wieder stabil............und dann erst,egal wie lange es dauert,gehst du wieder arbeiten ;)

vor der aussteuerung mußt du keine angst haben............
im grunde sind wir hier in deutschland gut abgesichert............

nach der aussteuerung ganz klar bekommst du kein krankengeld mehr....im grunde meldest du dich dann schon vorher sofort beim arbeitslosenamt,damit das geld dann wenn möglich übergangslos geht
kk ausgesteuert und dann gibts wie gesagt arbeitslosengeld,was klar weniger ist wie das krankengeld
sollte dir das zum leben nicht reichen,kannst du gleichzeitig wenn das arbeitslosengeld berechnet ist einen antrag auf harzt 4 stellen....

du kannst dich weiterhin krank schreiben lassen und die krankmeldung schickst du einfach immer aufs amt und dein geld läuft weiter ;)
das geht ein jahr dann gehts über zu hartz 4 und dort gilt das gleiche mit der krankmeldung

rente würd ich nicht gleich beantragen sondern erst vorher mit dem oben gesagten weiter machen,aber das liegt klar in deinem ermeßen
negativ auslegen kann dir überhaupt keiner was ^^

und reha kommt immer vor rente.......das amt kann zb auch sagen...das du einen rentenantrag stellen sollst...sollte das so sein,dann gehst du in reha

liebe grüße grit ^^



Signatur von »grit« Die Seele hat die Farben deiner Gedanken *jun29*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »grit« (9. August 2015, 11:38)


bima

Einsame Seele

  • »bima« ist weiblich
  • »bima« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
bima

Gästebuch von:
bima

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 9. August 2015, 12:23

Dankeschön

Danke für deinen lieben Beitrag :)

Ja mit dem AA is dann so ne Sache, ich steh ja dann garnet zur Verfügung wenn ich ne Krankmeldung bringe? das is so verwirrend für mich. Dieser Behördenkram.... Harz 4 bekomm i net, weil i bei meim Freund wohne.... dis macht mich ganz Wicki-Wacki :wacko: ;(

grit

Seelenkrieger

  • »grit« ist weiblich

Galerie von:
grit

Gästebuch von:
grit

Aktuelle Stimmung: erschöpft

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 1939

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 9. August 2015, 12:39

also..wickiwacki werd ich mir merken *girl123*

ah ok,wenn du mit deinem freund zusammen wohnst,wird ja klar sein geld mit eingerechnet und somit kein hartz.....

und nein du stehst dem amt nicht zur verfügung,wenn du immer eine krankmeldung abgibst...ganz einfach ..du mußt das amt so sehn wie deinen arbeitgeber,wenn du ihm eine km ab gibts stehst du ja auch nicht zur verfügung und genauso ist das beim amt auch....dein geld bekommst du aber trotzdem

Signatur von »grit« Die Seele hat die Farben deiner Gedanken *jun29*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »grit« (9. August 2015, 12:40)


bima

Einsame Seele

  • »bima« ist weiblich
  • »bima« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
bima

Gästebuch von:
bima

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 9. August 2015, 12:48

ja- Wicki-Wacki

anders kann ichs scho garnimma sagen :D ja, bin halt total verunsichert, weil i will keinen Fehler mehr machen.... und mir wieder ins eigene Bein schießen. Danke nochmal! :)

Atisha

Seelenwanderer

  • »Atisha« ist männlich

Galerie von:
Atisha

Gästebuch von:
Atisha

Aktuelle Stimmung: gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 29

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 9. August 2015, 13:33

He bima, setzt dich mal nicht so unter Druck, nur weil du nicht mehr in irgendein Norm-Soll-Muster der Gesellschaft passt. Du musst jetzt sehen wo dus Geld herbekommst und erstmal dich wieder hinbekommen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Atisha« (9. August 2015, 13:34)


Wolpertinger

Seelensturm

  • »Wolpertinger« ist weiblich

Galerie von:
Wolpertinger

Gästebuch von:
Wolpertinger

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 9. August 2015, 13:54

Ich bin seit 7 Jahren berentet. Seit kurzem unbefristet.

kenne mich mit dem zusammenhängenden Ämterkram ganz gut aus, weil vieles selbst erlebt.

Was sind denn deine konkreten Fragen?

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

bima (9. August 2015, 21:52)

Verwendete Tags

doch Rentenantrag?