Sie sind nicht angemeldet.

caddy

Seelenkrieger

  • »caddy« ist weiblich
  • »caddy« ist der Autor dieses Themas

Galerie von:
caddy

Gästebuch von:
caddy

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 734

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 22. Januar 2015, 18:26

DIS-MPS-Bücher-Sammelthread

Auf mehrfachen Wunsch in der Quatschbox erstelle ich mal einen Sammelthread für Multibücher.
*Gleich den Anfang mach*

Ruff, Matt: Ich und die anderen : Roman
Ein unverfänglicher Roman über einen jungen Mann mit vielen Persönlichkeiten in der Hauptrolle.
Meiner Meinung nach sehr schön zu lesen, nicht triggernd o.ä.


Striebel, Christine: Schritt für Schritt ins Leben : ein kompaktes Selbsthilfebuch für Menschen mit Dissoziativer Identitätsstörung und Zwischenformen
Dieses Buch soll ja als Selbsthilfebuch fungieren. Im Grunde stellt die Autorin aber nur ein paar Fragen in den Raum und lässt die dann von mehreren ausgewählten Betroffenen beantworten.
Wenn man was über die Geschichte anderer Multis erfahren will, kanns ja ok sein, aber mir hat es weder geholfen noch was gebracht noch wars groß interessant..


Ich möchte bei Gelegenheit mal noch lesen *Amazonwunschliste durchkram*:
Oxnam, Robert B.: Ich bin Robert, Wanda und Bobby : der Mann mit den elf Persönlichkeiten
Stern, Adriana : Hannah und die Anderen
Windmüller, Christa: Anne und die Macht der anderen : aus dem Leben einer multiplen Persönlichkeit


Bitte um Ergänzungen :D
Signatur von »caddy« Grüße (was für welche kommt drauf an, wer du bist)

Caddy


Link zu AliAntonSchokoMuffinLina

Es haben sich bereits 3 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

pianoforte (23. September 2016, 10:37), Eni (22. Januar 2015, 19:40), Paradoxon (22. Januar 2015, 18:31)

painfully

Chaos-Bande auf dem Weg ins Licht

Galerie von:
painfully

Gästebuch von:
painfully

Danksagungen: 634

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. Januar 2015, 21:04

Huhu caddy :)

DAAAAANNNKE :thumbsup:

Das einzige buch was wir aktuell besitzen ist ein buch was wir für die thera brauchen. Es heißt "Trauma bedingte Dissoziation bewältigen-Ein Skills Training für klienten und ihre Therapeuten" von Boon/Steele/Van der Hart.
Ist für menschen mit DIS und Zwischenstufen.

Mir gefällt das buch gut, da für mich viele wichtige Informationen drin stehen. Es ist das erste und einzige buch dieser art was wir gelesen haben, daher kann ichs schlecht vergleichen, aber mir hatbes echt was gebracht. Ich konnte glaub ivh so einiges an Verhaltensmustern erkennen bei uns und an diesen arbeiten. Somit haben wir hier glaub ich alle bisher von profitiert.
Hab aber noch nicht das gesamte buch gelesen, weil es mir sonst zu viele infos auf einmal sind und wir ja Stück für Stück an uns arbeiten wollen.

Mit triggern kommt es für uns auf den behandelten themenabschnitt an. Generell triggert es nicht, aber beu manchen themen kann man uns enorm schnell triggern.

Ist aber kein Text, den man fließend lesen kann glau ich. Ich kanns definitiv nicht, weil es sehr viele Informationen sind über die man sich gedanken macht.

Liebe grüße, painy :)

PS: Selbst nach 3 jahren forum kann ich immrnoch keinenlinks einfügen, mit handy schon gar nicht, also ohne ;)
Signatur von »painfully«
Mein Leben ist ein Teufelskreis,
immer wieder gelange ich an den Punkt,
an dem ich genau weiß:
Egal, wie ich es tue, es ist sowieso falsch.

Und selbst wenn ich denke, ich mache etwas richtig,
gelange ich immer wieder an den Punkt,
an dem ich erkennen muss:
Jetzt ist alles noch schlimmer als vorher...

by painfully

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 12. Februar 2015, 20:13

Bin ganz verwundert warum keiner von uns unser allererstes Buch aufgelistet hat. Das war der bekannte "Classiker" "Aufschrei" von Truddi Chase. Hab gerade mal geguckt, wir haben noch die deutsche Erstausgabe von 1988, mein Gott sind wir alt 8|

Anna
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Stella

Seelenkrieger

  • »Stella« ist weiblich

Galerie von:
Stella

Gästebuch von:
Stella

Aktuelle Stimmung: sehr schlecht

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 811

  • Nachricht senden

4

Freitag, 13. Februar 2015, 10:10

@Paradoxon: Ich habe dieses Buch auch gelesen (vor ziemlich langer Zeit), aber ich kann mich heute noch gut daran erinnern.
Es war für mich ein faszinierendes Buch - mein erster "Kontakt" mit MPS.
Am meisten Eindruck haben bei mir die vielen verschiedenen Schreibstile im ganzen Inneren der beiden Buchdeckel gemacht.
Ich weiß noch, dass ich mich damals immer wieder fragte, ob das mit den unzähligen verschiedenen Schriften stimmen kann.
Und ich kann mich auch erinnern, dass Truddi eine wahre Unmenge von verschiedenen Persönlichkeiten in sich hatte. Das waren, glaub' ich, ihre Truppen.


*blum13* Stekki *blum13*
Signatur von »Stella«
Im Leben geht es nicht darum gute Karten zu haben
Sondern auch mit einem schlechten Blatt spielen zu können

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stella« (13. Februar 2015, 10:11)


Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

5

Freitag, 13. Februar 2015, 11:03

Genau, die Truppen. Das Original heißt auch "When Rabbit Howls: by the Troops for Truddi Chase"
Das mit den Schriften ist ganz alltäglich.
Dann gibt es da natürlich noch das Mutterschiff an Büchern "Sybil". Ganz üble Geschichte in Bezug auf " False Memory Syndrome", wurde erst extra nicht aufgelistet, aber genannt werden sollte es trotzdem.
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

Wolpertinger

Seelensturm

  • »Wolpertinger« ist weiblich

Galerie von:
Wolpertinger

Gästebuch von:
Wolpertinger

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 491

  • Nachricht senden

6

Freitag, 13. Februar 2015, 14:52

Wir haben mal "Vom Körperhaus und seinen Bewohnern" gekauft. Das ist eigentlich ein Kinderbuch, um DIS zu erklären.
Wenn wir den Mut dazu hätten, dann würden wir es mal an Freunde weitergeben, um was zu erklären.

Ansonsten kennen wir auch das Buch (wurde oben schon genannt) "Traumabedingte Dissoziation bewältigen", haben es kreuz und quer gelesen. Sollte eigentlich strukturiert stattfinden im Rahmen der Therapie, aber Bücherlesen klappt nicht gut. Wir haben es, wir haben manches gelesen, aber derzeit besser nicht mehr. Lesen ist für uns immer was chaotisches irgendwie. Also BÜCHER lesen, nicht lesen allgemein. Fachbücher gehen noch eher als Romane (das klappt schon seit 5 Jahren gar nicht mehr).

Ähm ja, was wir noch total gut finden, das sind die Infobroschüren, die man bei Vielfalt e.V. bestellen kann.
Die haben wir mal reichlich bestellt (kostet pro Stück glaub ich 50 Cent) und haben die unseren Helfern gegeben. Da müssen die kein ganzes Buch lesen, aber die Grundlagen sind ganz prägnant erklärt. Finden wir auch gut, um die Anträgen (zum Beispiel Behindertenausweis-Antrag) beizulegen, weil dann auch Leute, die DIS nicht kennen, ein Verständnis entwickeln können ohne sich durch ein ganzes Buch lesen zu müssen.

Ansonsten gibt es auch bei Vielfalt e.V. eine Literaturliste, die können wir empfehlen.

Desweiteren soll wohl zum Thema rituelle Gewalt das Buch "Vater unser in der Hölle" viel erklären. Aber das haben wir nicht selber gelesen, können dazu also nix persönliches beitragen.

Ganz gut finden wir auch ein E-Book zum Thema rituelle Gewalt, DIS + Autismus (ein Erfahrungsbericht)
Bitte vorsicht beim lesen, kann triggern!!!
http://www.autonomie-und-chaos.de/images…-unser-sieg.pdf

Und wer einen Film sehen mag, da gibt es den Film "Ein Körper mit System"

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

7

Freitag, 13. Februar 2015, 20:57

Ahh ja genau, Körperhaus hatten wir uns ja schon mal drüber "unterhalten". Das ist cool :)

"Vater unser in der Hölle" kann für einige schon heftig sein. Haben uns darin oft so erkannt. Also dazu sollte man entweder stabil sein oder wissen wie man diejenigen lesen lässt, die es können ohne dass Triggergefährdete Anteile es mitkriegen.
Das E-book hatten wir ja gelesen, war anstrengend zu lesen. Aber auch interessant.
Die Infobroschüren sind wirklich gut. Bestellen die ja auf Wolpertingers Erinnerung hin demnächst nochmal für die Behindi-Ausweis-Verlängerung :)
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

  • »PsychoHippie« ist weiblich

Galerie von:
PsychoHippie

Gästebuch von:
PsychoHippie

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Sonstiges

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

8

Freitag, 27. Februar 2015, 21:53

soeben wurde Denis Thériaults "mich gibt es nicht" zu Ende gelesen. ein Roman. ich finde ihn wirklich gut geschrieben , die Handlungen sind vielseitig und gehören doch alle zusammen ; in die acht Persönlichkeiten, miteinander verbunden. irgendwie habe ich da das Bild von einer physikalischen Kette vor Augen....

Thériaults Roman kann wirklich sher triggern, schon beinahe an si gut wie jeder Stelle. aber es ist ein großartiges Buch.
seltsam ....
Signatur von »PsychoHippie« *tier189*
Um, I don't care 'bout what they're doing or not. I'm just the HeadShaker! Nothing I'm doing makes sense at all. So let's just --shake your head, shake, shake your head!-- Altogether now!

*abc42*
"You know, it's kinda funny."
"What?"
"You."

WHO THE HELL CARES?!


I laugh until I puke

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (27. Februar 2015, 22:15)

Paradoxon

Individueller Benutzertitel

Galerie von:
Paradoxon

Gästebuch von:
Paradoxon

Aktuelle Stimmung: antriebslos

Status: Betroffene/r & Angehörige/r

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 2124

  • Nachricht senden

9

Freitag, 27. Februar 2015, 22:15

Kommt auf die "Näheranguckenliste" danke :)
Signatur von »Paradoxon«


Wo der Feuerberg loht, Glutasche fällt,
Sturmwogen die Ufer umschäumen,
Auf dir, du trotziges Ende der Welt,
Die Winternacht woll'n wir verträumen.
— Joseph Viktor von Scheffel —


Das Leben ist ein Kobayashi-Maru-Test...

  • »PsychoHippie« ist weiblich

Galerie von:
PsychoHippie

Gästebuch von:
PsychoHippie

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Sonstiges

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

10

Freitag, 27. Februar 2015, 22:22

=^)
Signatur von »PsychoHippie« *tier189*
Um, I don't care 'bout what they're doing or not. I'm just the HeadShaker! Nothing I'm doing makes sense at all. So let's just --shake your head, shake, shake your head!-- Altogether now!

*abc42*
"You know, it's kinda funny."
"What?"
"You."

WHO THE HELL CARES?!


I laugh until I puke

Julchene

Seelenkrieger

Galerie von:
Julchene

Gästebuch von:
Julchene

Aktuelle Stimmung: sehr gut

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Angabe

Danksagungen: 171

  • Nachricht senden

11

Freitag, 27. Februar 2015, 22:58

Truddi Chase habe ich auch schon gelesen (da wusste ich noch gar nicht, dass es so etwas wirklich gibt :))

Ich weiß ja nicht, ob ihr auch an Thriller und Psychothriller interessiert seid? Ich schreib einfach mal die her, die ich kenne, aber ist eben Fiktion und nicht der Realität entsprechend. Psychothriller eben ;)


"Der Scherbensammler" von Monika Feth

Und die Viktoria Bergmann Trilogie von Erik Axl Sund ("Krähenmädchen", "Narbenkind", "Schattenschrei")

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Julchene« (27. Februar 2015, 23:07)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Paradoxon (27. Februar 2015, 23:03)

painfully

Chaos-Bande auf dem Weg ins Licht

Galerie von:
painfully

Gästebuch von:
painfully

Danksagungen: 634

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 11. März 2015, 11:32

WWr haben letztens vom körper haus und seinen bewohnern gelesen :) fand das Buch sehr süß und vorallem recht einfach und verständlich beschrieben :)

Gerade les ich matt Ruff "ich und die anderen" und find das buch auch bisher echt gut. Erste Roman den wir lesen, der sich damit beschäftigt und finde ddises Haus, was dort durch immagination erschaffen wurde unheimlich interessant. Steh ja ziemlich auf immagination :D und uns hilft das echt gut, da kann ich mir die ein oder andre idee holen. Aber so wie in nem erdachten Roman so genau wirds bei uns kaum werden ;)

Truddi chase wollten wir auch im buch Geschäft bestellen, wurde aber vom markt genommen und konnte sie nicht mehr bestellen :( hab schon mehrfach gelesen dass das buch gut sein soll, hätte es gerne gelesen. Mal gucken ob wir es von irgendwo anders bekommen.

Hannah und die anderen gabs im Buch Geschäft ebenfalls nicht zu bestellen. Aber mal gucken, gibt ja erstens mehr als ein buch Geschäft und außerdem gibts amazon ;)
Hol mir nur die Bücher nur am liebsten direkt im Geschäft. Kann das selbst nicht so mit dem bestellen und meinen eltern will ichs ganz sicher nicht sagen. Mal sehn ;)

Der scherbensammler haben wir vor zig jahren auch mal gelesen. Noch lange bevor wir thera machten, näheres über uns, dissos etc. Wussten. Will ich novhmal lesen, hatte mich damals schon in seinen bann gezogen, triggert halt nur hier und steht vorallem noch bei meinen eltern. Muss mal mitnehmen ;)
Signatur von »painfully«
Mein Leben ist ein Teufelskreis,
immer wieder gelange ich an den Punkt,
an dem ich genau weiß:
Egal, wie ich es tue, es ist sowieso falsch.

Und selbst wenn ich denke, ich mache etwas richtig,
gelange ich immer wieder an den Punkt,
an dem ich erkennen muss:
Jetzt ist alles noch schlimmer als vorher...

by painfully

  • »PsychoHippie« ist weiblich

Galerie von:
PsychoHippie

Gästebuch von:
PsychoHippie

Aktuelle Stimmung: andere

Status: Sonstiges

derzeitige Therapieform: ambulante Therapie

Danksagungen: 213

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 1. September 2015, 20:40

habe grad von Andreas Dilling "DIS-Harmonie - every silver lining has its cloud" angefangen und zu Ende gelesen. es ist ein stark triggerndes Buch, worauf der Autor auch auf der ersten Seite hinweist. und es ist ein Roman. die Infos die der Autor über das Krankheitsbild hat, hat er aus Büchern und Gesprächen mit einer Betroffenen, habe ich irgendwo gelesen ...
es ist schon an einigen Stellen fesselnd, weil es von einem Extrem ins nächste geht und die Situationen in andere Richtungen verlaufen, als man zuerst vielleicht annimmt. ich fands nicht schlecht. und bei mir ließ es sich auch in einem Zug auslesen, hat nicht so viele Seiten.
aber wie gesagt, stark triggernd, also besser nur lesen, wenn gefestigt.
Signatur von »PsychoHippie« *tier189*
Um, I don't care 'bout what they're doing or not. I'm just the HeadShaker! Nothing I'm doing makes sense at all. So let's just --shake your head, shake, shake your head!-- Altogether now!

*abc42*
"You know, it's kinda funny."
"What?"
"You."

WHO THE HELL CARES?!


I laugh until I puke

cay

Starfleet Captain

  • »cay« ist weiblich

Galerie von:
cay

Gästebuch von:
cay

Aktuelle Stimmung: müde

Status: Betroffene/r

derzeitige Therapieform: keine Therapie

Danksagungen: 210

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 2. September 2015, 03:26

Das Buch von Matt Ruff ist echt super. Habs da und mag es total. Ich finds aber zum Ende hin durchaus ein wenig triggernd. Nicht so sehr, weil es Ursachen für die DIS ankratzt, sondern dieser... öh... "Systemzusammenbruch" und so. Find ich schwierig. Aber das kann ja jedem anders gehen, und ich denk, so schnell kommt eh keiner auf die Idee, dass ein Roman über DIS total und völlig untriggernd für jeden sein könnte. ;)

Hannah und die anderen... kacke, da klingelt was. *kopfkratzt* Ich fürchte, das wurde mal gelesen und als triggernd weggedrängt. Kann das sein? Isn Jugendbuch, oder?

Auch wenns kein Buch ist, würd ich gern Taras Welten (United States of Tara) in den Raum werfen. Eine ziemlich tolle Serie. Die erste Staffel ist glaub ich problemlos guckbar, danach kanns eher triggern. Ich mag da vor allem, dass viele lustige Situationen, die durch die DIS ja auch gern mal entstehen, toll gezeigt werden, und dass die Charaktere viel Tiefe haben - die Anteile von Tara werden zwar recht plakativ dargestellt, aber ich denke, das ist der Tatsache geschuldet, dass es eine Fernsehserie ist. Man muss die Charaktere ja unterscheiden können, und als Gesichtsblinde bin ich da sehr dankbar für. :D Auch die Stories um den Rest der Familie sind jedenfalls toll.
Wieder eine von diesen Serien, die viel zu früh eingestellt wurde. :thumbdown:
Signatur von »cay«